Tine 2.0 mit Kalender und E-Mail

Zweite Beta der Version "Leonie (2009/07)" veröffentlicht

Das Projekt Tine 2.0 hat eine zweite Beta seines kommenden Haupt-Release "Leonie (2009/07)" veröffentlicht. Interessierte können die neue Version der Groupware in einer Onlinedemo ausprobieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Beta 2 von Leonie enthält nun alle für das Release geplanten Funktionen. Neu dabei sind die Module Kalender und E-Mail, die den Groupware-Stack vervollständigen. Dabei unterstützt das neue Kalendermodul beliebig viele private und öffentliche Kalender, deren Nutzungsberechtigungen individuell einstellbar sind. Als Teilnehmer können neben den Benutzerkonten auch Kontakte des Adressbuches eingeladen werden. Bei wiederkehrenden Terminen können Zu- und Absagen der Teilnehmer auch zu Einzelterminen erfolgen.

Stellenmarkt
  1. Gruppenleiter (m/w/d) IT-Architektur
    ITERGO Informationstechnologie GmbH, Düsseldorf
  2. People Competence Manager (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
Detailsuche

Die Benutzeroberfläche des neuen Kalenders beherrscht das Verschieben von Terminen per Drag-and-Drop.

Im neuen E-Mail-Modul können sich Benutzer beliebig viele IMAP-Konten einrichten. Der Client unterstützt erweiterte Filtermöglichkeiten und beherrscht die IMAP-Ordnerverwaltung. Einen eigenen Mailserver beinhaltet Tine 2.0 nicht. Stattdessen arbeitet die Groupware mit jedem standardkonformen IMAP- beziehungseweise SMTP-Server zusammen.

Der Dienst Tine 2.0 ActiveSync unterstützt in der neuen Version auch Termine und Aufgaben. Dank der Push-Unterstützung können Änderungen direkt auf Smartphones verteilt werden.

Pakete der neuen Betaversion stehen unter tine20.org/download zum Download bereit. Unter testing.tine20.org steht eine Demo der neuen Version zur Verfügung. Die Software ist Open Source und steht unter der AGPL (Affero General Public License).

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Clubhouse  
3,8 Milliarden Telefonnummern werden im Darknet verkauft

Die Telefonnummern und Kontakte aller Clubhouse-Konten werden wohl im Darknet angeboten. Nummern werden nach ihrer Wichtigkeit eingestuft.

Clubhouse: 3,8 Milliarden Telefonnummern werden im Darknet verkauft
Artikel
  1. iPhone 12: Youtuber findet Akkukapazität von Apples Magsafe-Pack heraus
    iPhone 12
    Youtuber findet Akkukapazität von Apples Magsafe-Pack heraus

    Ein Youtuber nimmt das Apple Magsafe-Akkupack auseinander. Im Video gibt er einen Einblick in die Technik und die Akkuladung des Produktes.

  2. Teilautonomes Fahren: Magna übernimmt Fahrerassistenz-Spezialisten Veoneer
    Teilautonomes Fahren
    Magna übernimmt Fahrerassistenz-Spezialisten Veoneer

    Für insgesamt 3,8 Milliarden US-Dollar will Magna International sein Geschäftsfeld autonome Fahrfunktionen ausbauen und übernimmt Veoneer.

  3. Elon Musk: Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad
    Elon Musk
    Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad

    Elon Musk hat klargestellt, dass es für das Model S und das Model X kein normales Lenkrad mehr geben wird. Das D-förmige Lenkrad ist Pflicht.

Palerider 14. Jul 2009

Sag das mal all den originellen Eltern, die ihre Tochter auch so nennen... dann doch...

Lars Kneschke 14. Jul 2009

Die Codenamen von Tine 2.0 sind die Namen unserer Kinder. Und die sind alle noch in...

ollum cc 14. Jul 2009

@berufsnerd: Danke für dein ausführliches und hilfreiches Kommentar.

Lars Kneschke 14. Jul 2009

Probiers doch mal aus! :-)

berufsnerd 13. Jul 2009

Also andere web zwonull Anwendungen beherrschen ihre Standardfunktion in einer Beta. Bei...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% auf Amazon Warehouse • LG 55NANO867NA 573,10€ • Fractal Design Meshify C Mini 69,90€ • Amazon: PC-Spiele von EA im Angebot (u. a. FIFA 21 19,99€) • Viewsonic VG2719-2K (WQHD, 99% sRGB) 217,99€ • Alternate (u. a. Fractal Design Define S2 106,89€) • Roccat Horde Aimo 49€ [Werbung]
    •  /