• IT-Karriere:
  • Services:

Test: Nokias N97 bleibt hinter den Erwartungen zurück

Ungewöhnliche QWERTZ-Tastatur

Die Tastatur des N97 hinterlässt einen zwiespältigen Eindruck: Sie besteht aus nur drei Buchstabenreihen. Das bedeutet, dass Zahlen erst nach Bestätigung einer Funktionstaste eingegeben werden können. Und es ist kein Platz für eine Leertaste. Die Leertaste ist in die untere Buchstabenreihe rechts außen eingeschoben worden. Wer solche Minitastaturen gewohnt ist, wird zumindest Startschwierigkeiten haben, da sich die Leertaste nicht an der üblichen Stelle befindet. Allerdings ist es durchaus möglich, sich an die seitliche Leertaste zu gewöhnen, zumal sie größer ist als andere Tasten. Wer das Gerät mit beiden Händen hält, wird die Leertaste aber immer nur mit der rechten Hand betätigen können.

Stellenmarkt
  1. KION Group AG, Frankfurt am Main
  2. KP International GmbH&CoKG, Hockenheim

Die meisten Umlaute werden mit einer Funktionstaste aufgerufen. Seltsamerweise hat nur das Ü eine eigene Taste erhalten. Die Umlaute liegen auf der Tastatur dicht beieinander. Sie sind jedoch nicht an die Basisbuchstaben gebunden, wie es sonst oft der Fall ist.

Wirklich negativ ist, dass weder Punkt noch Komma eine eigene Taste erhalten haben. Auch diese beiden essenziellen Satzzeichen lassen sich also nur mit der Optionstaste eingeben. Positiv steht dem gegenüber, dass die Tasten einen angenehmen Druckpunkt haben und gut dimensioniert sind. Ein oder zwei Tastenreihen mehr hätten die Eingabe mit der Tastatur wesentlich verbessert.

Links neben der Tastatur findet sich ein praktischer 5-Wege-Navigator. Ist die Tastatur ausgeklappt, muss also nicht zwangsweise auf dem Display navigiert werden, wenn die Hände ohnehin auf der Tastatur liegen. Mit dem 5-Wege-Navigator lässt sich auch Text markieren, was aber auch bequem mit dem Finger gelingt. Wird der Navigator genutzt, muss dazu die Umschalttaste gedrückt werden. Das ist etwas umständlich, da sich diese ebenfalls auf der linken Seite der Tastatur befindet. Bequemer wäre es, wenn die Umschalttaste zum Markieren von Text mit dem 5-Wege-Navigator auf der rechten Seite der Tastatur wäre.

Bei der Eingabe per Tastatur fehlt oft die Information, ob die Umschalt- oder Funktionstaste betätigt ist und wie der Status gerade ist. Auch die Formulareingabe ist nicht unproblematisch, denn der sichtbare Bereich scrollt oft nicht mit. Das führt dazu, dass der Nutzer Text halb versteckt eingibt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Test: Nokias N97 bleibt hinter den Erwartungen zurückTest: Nokias N97 bleibt hinter den Erwartungen zurück 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-40%) 32,99€
  2. 4,65€
  3. (-75%) 4,99€
  4. 37,49€

Frank1969 18. Okt 2010

ich habe zugegegbenermaßen viele termine, mails und kalendereinträge. das n97 ist leider...

A. H. 18. Okt 2010

Ich habe mir in Ruhe alles durchgelesen, was hier so alle an Kommentare abgegeben haben...

jega 02. Sep 2009

haaallo ich seid bei golem...was erwartet ihr, ich schau mir die seite auch nur wegen den...

Stefan1 23. Aug 2009

Doppelpost, sorry. Bitte löschen.

Anonymer Nutzer 21. Aug 2009

Wer braucht die auch, solange sie funktioniert? Ich finde es immer wieder erschreckend...


Folgen Sie uns
       


Alienware Concept Ufo - Hands on (CES 2020)

Das Handheld-Konzept von Dell ähnelt dem der Switch, das Alienware Concept Ufo eignet sich aber eher für ernsthafte Gamer.

Alienware Concept Ufo - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

Concept One ausprobiert: Oneplus lässt die Kameras verschwinden
Concept One ausprobiert
Oneplus lässt die Kameras verschwinden

CES 2020 Oneplus hat sein erstes Konzept-Smartphone vorgestellt. Dessen einziger Zweck es ist, die neue ausblendbare Kamera zu zeigen.
Von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth LE Audio Neuer Standard spielt parallel auf mehreren Geräten
  2. Streaming Amazon bringt Fire TV ins Auto
  3. Thinkpad X1 Fold im Hands-off Ein Blick auf Lenovos pfiffiges Falt-Tablet

Fitnesstracker im Test: Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4
Fitnesstracker im Test
Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4

Alle kosten um die 30 Euro, haben ähnliche Funktionen - trotzdem gibt es bei aktuellen Fitnesstrackern von Aldi, Honor und Xiaomi spürbare Unterschiede. Als größte Stärke des Geräts von Aldi empfanden wir kurioserweise eine technische Schwäche.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearable Acer und Vatikan präsentieren smarten Rosenkranz
  2. Apple Watch Series 5 im Test Endlich richtungsweisend
  3. Suunto 5 Sportuhr mit schlauem Akku vorgestellt

    •  /