Abo
  • Services:
Anzeige

US-Verlag verzögert E-Book aus Preisgründen

E-Book = DVD?

Deshalb soll Bran Hambric erst im Frühjahr 2010 als E-Book erscheinen. Für US-Verleger und Literaturagent Robert Gottlieb ein ganz normales Vorgehen. Die Bücher seiner Autoren erschienen nur höchst selten gleichzeitig gedruckt und digital. Ein Film erscheine schließlich auch nicht auf DVD an dem Tag, an dem er im Kino anlaufe.

Dass das nicht so sein muss, zeigen die Erfahrungen des kanadischen Schriftstellers und Bloggers Cory Doctorow und des brasilianischen Bestsellerautors Paulo Coelho: Sie haben ihre Bücher kostenlos im Internet zur Verfügung gestellt und konnten so die Verkäufe ankurbeln. Die meisten Nutzer, die seine Bücher herunterlüden, betrachteten diese "als Lockmittel, nicht als Ersatz für die gedruckten", sagte Doctorow im Golem.de-Interview. "Tatsächlich verkaufen sich meine Bücher besser als es der Verlag erwartet hat."

Anzeige

Derzeit beherrscht Amazon den E-Book-Markt in den USA, auch wegen des erfolgreichen E-Book-Readers Kindle 2. Allerdings macht der Onlinehändler Verlagen teilweise rigide Vorgaben, etwa bei den Dateiformaten und dem Preis. Die Onlineplattform Scribd lockt Autoren und Verlage mit dem Angebot, in seinem im Mai 2009 eröffneten Onlineshop den Preis und das Format eines angebotenen digitalen Texts selbst zu bestimmen. So hofft Scribd, Amazon Konkurrenz machen zu können. Mit Simon & Schuster konnte Scribd den ersten US-Großverlag als Kunden gewinnen.

Verlage schätzen Geschäft mit digitalen Waren falsch ein

Die Verlage würden die Realitäten nicht erkennen, sagte Sarah Rotman Epps, Analystin bei Forrester Research, dem WSJ. Sie wollten unbedingt ihre Einnahmen sichern. Die Kunden hingegen seien nicht bereit, für digitale Güter den gleichen Preis zu bezahlen wie für reale. Das bedeute auch für die Händler eine Zwickmühle, da die Verlage von ihnen zunehmend die gleichen Preise verlangten wie für die teureren gedruckten Ausgaben. Das sei aber zum Teil mehr als der angestrebte Verkaufspreis eines E-Books von rund 10 US-Dollar.

Laut Epps ist der Markt mit den digitalen Inhalten derzeit für die Verlage ein guter Wachstumsmarkt. Zwar machten E-Books derzeit nur 1 bis 2 Prozent der Einnahmen für Buchverkäufe aus. Allerdings schätzt Epps, dass bis Ende des Jahres 3 Millionen E-Book-Reader in USA verkauft sein werden, davon 2 Millionen allein in diesem Jahr.

 US-Verlag verzögert E-Book aus Preisgründen

eye home zur Startseite
the real ezhik 19. Jul 2009

ich werfe mal als neues Stichwort die Buchpreisbindung im deutschsprachigen Teil Europas...

aaaaaaaaaaaa 13. Jul 2009

Und solange das sich nicht ändert, sind e-books erstmal uninteressant. Man bezahlt ja...

dreaven3 13. Jul 2009

Wenn sie denken, das es nicht viel Gewinn abwirft, dann sollte sie alle Formen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. OPERATIONAL SERVICES GMBH & CO. KG, Frankfurt
  2. Zühlke Engineering GmbH, Eschborn
  3. Sonntag & Partner Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, Rechtsanwälte, Augsburg
  4. Voith Digital Solutions GmbH, Ulm


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 16,99€
  2. (-50%) 7,50€
  3. (u. a. Anno 2205 Ultimate Edition für 10,99€, Anno 2070 Königsedition für 6,99€ und...

Folgen Sie uns
       


  1. Loki

    App zeigt Inhalte je nach Stimmung des Nutzers an

  2. Spielebranche

    Fox kündigt Studiokauf und Alien-MMORPG an

  3. Elektromobilität

    Londoner E-Taxi misst falsch

  4. 5G Radio Dot

    Ericsson kündigt 2-GBit/s-Indoor-Antennen an

  5. Zahlungsverkehr

    Das Bankkonto wird offener

  6. 20.000 neue Jobs

    Apple holt Auslandsmilliarden zurück und baut neuen Campus

  7. Auto-Entertainment

    Carplay im BMW nur als Abo zu bekommen

  8. Fehlende Infrastruktur

    Große Skepsis bei Elektroautos als Dienstwagen

  9. Tim Cook

    Apple macht die iPhone-Drosselung abschaltbar

  10. Nintendo Labo

    Switch plus Pappe



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Spectre und Meltdown: All unsere moderne Technik ist kaputt
Spectre und Meltdown
All unsere moderne Technik ist kaputt
  1. Microsoft Fall Creators Update ist final für alle Geräte verfügbar
  2. BeA Noch mehr Sicherheitslücken im Anwaltspostfach
  3. VEP Charter Trump will etwas transparenter mit Sicherheitslücken umgehen

Star Citizen Alpha 3.0 angespielt: Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
Star Citizen Alpha 3.0 angespielt
Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
  1. Cloud Imperium Games Star Citizen bekommt erst Polituren und dann Reparaturen
  2. Star Citizen Reaktionen auf Gameplay und Bildraten von Alpha 3.0
  3. Squadron 42 Mark Hamill fliegt mit 16 GByte RAM und SSD

Snet in Kuba: Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
Snet in Kuba
Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
  1. Boeing und SpaceX Experten warnen vor Sicherheitsmängeln bei Raumfähren
  2. Ericsson Datenvolumen am Smartphone wird nicht ausgenutzt
  3. FTTC Weitere 358.000 Haushalte bekommen Vectoring der Telekom

  1. Re: Offline Maps? Kostenfreies Navigieren?

    Ben Stan | 11:12

  2. Re: Problem: Laden Zuhause

    Kahiau | 11:11

  3. Re: Hardware Revision

    Zuryan | 11:11

  4. Re: Bitte selber recherchieren und nicht einfach...

    ChristianKG | 11:11

  5. Re: Die Frage ist halt: Wozu?

    gott_vom_see | 11:09


  1. 11:15

  2. 11:00

  3. 10:45

  4. 09:20

  5. 09:04

  6. 08:26

  7. 08:11

  8. 07:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel