Abo
  • Services:

Computerspiel mit Michael Jackson in der Entwicklung

Entwicklerteam von Jackson arbeitet angeblich weiter an Projekt

Bereits vor dem Tod von Michael Jackson am 25. Juni 2009 hat ein Entwicklerteam gemeinsam mit dem "King of Pop" an einem Computerspiel gearbeitet. Darin sollen sowohl Sprachsamples als auch Musik des Stars enthalten sein. Das Spiel soll Weihnachten 2009 für Xbox 360 und Playstation 3 auf den Markt kommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Angeblich war Michael Jackson bis zu seinem Tod Besitzer eines eigenen Entwicklerteams namens MJJ. Das Studio arbeitet laut einer Meldung auf der britischen Branchenseite MCV schon seit längerem an einem Spiel, das sich um den "King of Pop" dreht. Angeblich geht die Arbeit an dem Projekt trotz des Todes des Stars unverändert weiter. Es soll im Weihnachtsgeschäft 2009 auf den Markt kommen, wahrscheinlich für Playstation 3 und Xbox 360. Ein Sprecher von MJJ Productions hat laut MCV gesagt: "Ich bin sicher, dass es veröffentlicht wird. Michael liebte Computerspiele." Angeblich soll Jackson bereits Sprachaufnahmen für das Programm abgeliefert haben, außerdem sollen einige seiner Hits darin auftauchen.

Michael Jackson galt tatsächlich als Fan von Spielen. So hatte er in seiner legendären Neverland-Ranch eine riesige Sammlung von Automaten aufgestellt. Außerdem hat der Spieledesinger Dave Perry in seinem Blog von Treffen mit Jackson berichtet, bei denen es auch um Spieleprojekte gegangen sei. Laut Perry habe es Überlegungen gegeben, ein eventuelles nächstes Musikalbum von Jackson zuerst in Form eines Spiels auf den Markt zu bringen und erst danach in konventionellen Formaten wie CD.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 66,99€ (Vergleichspreis 83,98€) - Aktuell günstigste 500-GB-SSD!
  2. (u. a. WD Elements Portable 2 TB für 61,99€ statt 69,53€ im Vergleich und SanDisk Ultra...
  3. 79,99€ (Vergleichspreis 99€)
  4. 399€ + Versand (Vergleichspreis 503,98€)

TH 18. Jul 2009

ich habe das spiel und den passenden emulator spiele es gerade auf xp. würde es gerne zu...

Jerry_S 13. Jul 2009

Ich meine natürlich alle Mitglieder des Golem-Forum, nicht alle Mitglieder aller Foren...

Wikifan 13. Jul 2009

Deine Namensvetterin war hier? ;-)

ganzehrlicher 13. Jul 2009

Jaaaa, er lebt noch, er lebt noch, er lebt noch *sing* ... :) Twitter: AndyGER

Bouncy 13. Jul 2009

TrustNo1. und macht man die augen auf dann sieht man wohin der link führt bevor man...


Folgen Sie uns
       


Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti)

Wir haben die Reflections Raytracing Demo auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti und auf einer GTX 1080 Ti ablaufen lassen.

Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti) Video aufrufen
iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

    •  /