Abo
  • Services:

Flugsimulation Rise of Flight angekündigt

Solo- und Multiplayergefechte mit Flugzeugen aus dem Ersten Weltkrieg

Kaum ein Entwicklerteam arbeitet noch an Flugsimulationen, aber ein paar heben weiterhin gerne ab: etwa das russische Spielestudio Neoqb, das jetzt auch einen deutschen Publisher für Rise of Flight gefunden hat und im August 2009 auf PC den Rotor startet.

Artikel veröffentlicht am ,

Luftkämpfe im Ersten Weltkrieg stehen im Fokus der Flugsimulation Rise of Flight, die derzeit beim Moskauer Unternehmen Neoqb für Windows-PC entsteht. Ein umfangreiches Trainingsprogramm soll Piloten in die Steuerung der Maschinen einweisen, bevor sie die Einzelmissionen absolvieren können. Der Karrieremodus bietet die Möglichkeit, sich in Kampagnen einem Fluggeschwader anschließen zu können. Mit dem Missionbuilder sollen sich eigene Missionen und Aufträge erstellen lassen, um sie einzeln oder in Gruppen spielen zu können.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Wiesbaden
  2. Hays AG, Frankfurt am Main

Das Programm enthält Maschinen wie die Albatros D.5 oder die Royal Air Factory SE. aus dem Ersten Weltkrieg. Alle Modelle sollen den Originalen nachempfunden sein, die Simulation der Triebwerke sowie der Waffensysteme sind laut den Entwicklern sehr authentisch. Über mehr als 100.000 Quadratkilometern detailreicher Landschaft fechten PC-Piloten die Luftzweikämpfe aus.

Dabei kann auch ein Blick auf die Städte Lille, Cambrai, Reims und Verdun geworfen werden. Auf dem Boden soll jede Menge los sei: Züge rollen mit Nachschub an die Front, Flakfeuer bedroht das Leben der Piloten. Eine Wetter-Engine soll das realistische Spielgefühl abrunden. Das Programm basiert auf der hauseigenen "Digital Nature Game Engine".

Auch ein Mehrspielermodus ist geplant, in dem Fliegerasse mit nahezu gleichwertigen Maschinen aufeinandertreffen. Die einfache Handhabung und eher spartanische Ausstattung der historischen Maschinen erlaubt und verlangt, sich ganz auf den Dogfight zu konzentrieren. Halsbrecherische Manöver und fliegerisches Können entscheiden über Sieg oder Niederlage - nicht überlegene Instrumente oder die Bewaffnung.

Rise of Flight erscheint Ende 2009 als Vollpreistitel sowohl in einer verpackten Version als auch als Download über Publisher Aerosoft. In den USA ist das Programm seit Anfang Juli 2009 auf dem Markt und hat in Tests gut abgeschnitten; die deutsche Version dürfte Detailverbesserungen enthalten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,49€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 24,99€
  4. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Ricky 27. Jul 2009

Ich warte auch schon seit RedBaron3D auf einen Nachfolger dieses Flugsimulators im 1...

Piraten vor !! 14. Jul 2009

Muss auf jeden Fall verboten werden, da ich ja CS spiele und somit ja bald einen Amoklauf...

CDU 2009 13. Jul 2009

Dass dieses keiner - zumindest keiner in der CDU, bei dem ganzen sozialistischem Gesocks...

Tantalus 13. Jul 2009

Gibt es genügend (Airline Tycoon, Zeppelin nur so als Beispiele). Nur, wie andere schon...

@Alter Falter 13. Jul 2009

Word War rofl den gibs nur im golem forum


Folgen Sie uns
       


Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich

Link 300 und Link 500 von JBL, Onkyos P3, Panasonics GA10 sowie Apples Homepod treten in unserem Klangvergleich gegeneinander an. Die beiden JBL-Lautsprecher lassen die Konkurrenz blass aussehen, selbst der gar nicht schlecht klingende Homepod hat dann das Nachsehen.

Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich Video aufrufen
Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  2. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren
  3. Elektromobilität Norwegische Elektrofähre ist sauber und günstig

Sonnet eGFX Box 650 im Test: Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet
Sonnet eGFX Box 650 im Test
Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet

Die eGFX Box 650 von Sonnet ist ein eGPU-Gehäuse, das dank 650-Watt-Netzteil auch mit AMDs Radeon RX Vega 64 läuft. Die Box ist zwar recht leise, dennoch würden wir den Lüfter gerne steuern.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Razer Core X eGPU-Box kostet 300 Euro
  2. eGFX Breakaway Box 650 Sonnets Grafik-Gehäuse läuft mit Vega 64
  3. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht

Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


      •  /