Zusatzgebühren bei Onlinetickets müssen klar erkennbar sein

Hamburger Richter gegen versteckte Systemgebühren

Das Landgericht Hamburg hat geurteilt, dass Zusatzgebühren beim Onlineticketkauf klar erkennbar sein müssen. Das gab die Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) bekannt, die die Klage gegen Stage Entertainment, einen großen Produzenten von Musicals und Shows, angestrengt hatte.

Artikel veröffentlicht am ,

Immer mehr Anbieter sind dazu übergegangen, sogenannte Systemgebühren beispielsweise beim Kauf von Kinokarten im Internet, zu berechnen. Und das, obwohl die Betreiber durch den Onlineverkauf Personal einsparen. Auf die Zusatzkosten nur mit einem Sternchen hinzuweisen, sei nicht zulässig, entschieden die Hamburger Richter (Az.: 315 O 17/19). Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Stellenmarkt
  1. IT-Mitarbeiter MVZ-Support (m/w/d)
    Helios IT Service GmbH, Erfurt, Blankenhain, Kronach, Meiningen, Gotha
  2. Projektleiter (m/w/d)
    Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG, Chemnitz
Detailsuche

"Das Urteil stärkt die Interessen der Verbraucher beim Internetkauf", kommentierte VZBV-Chef Gerd Billen. Im verhandelten Fall hatte Stage Entertainment seine Bühnenshows mit "Tickets ab 19,90 Euro" beworben. Versteckt in einem Sternchenhinweis war die Klausel, dass dazu noch Vorverkaufsgebühren von 15 Prozent sowie eine Systemgebühr von 2 Euro kämen. Dies sei eine "irreführende geschäftliche Handlung", so das Gericht.

Vor einigen Wochen hatte schon die irische Fluggesellschaft Ryanair in einem ähnlichen Prozess mit der VZBV eine Niederlage erlitten. Ryanair hatte seinen Onlinekunden als einzige Zahlungsmöglichkeit den Kauf per Kreditkarte angeboten, aber dafür zusätzlich 4 Euro kassiert. Solange im Internet kein anderes übliches Zahlverfahren kostenfrei zur Verfügung stehe, seien die Gebühren unzulässig, urteilte ein Berliner Kammergericht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


guert 14. Jul 2009

An der Abendkasse werden dann die Vorverkaufsgebühren durch den Aufschlag für die...

Betazocker 13. Jul 2009

Wenn Kundenverarschung in dieser Art und Weise zurückgewiesen wird, ist kein...

Wikifan 12. Jul 2009

Es sind übrigens 32 4 Personen 2 Flüge 4 Euro 4x2x4 = 32 https://forum.golem.de/read.php...

Dr.Jones 12. Jul 2009

Es geht ja hier um die Zusatzgebühren aus dem einen Vertrag. Ein "Handy für 1 EUR" sind...

Sharra 11. Jul 2009

Wenn jeder fürchten müsste, dass seine Geschäftspraktik in 10 Jahren oder so von einem...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Klage
Paypal friert Konten ein und behält Geld nach 180 Tagen

In einer Sammelklage wird Paypal vorgeworfen, Konten ohne Nennung von Gründen einzufrieren und das Geld nach 180 Tagen zu behalten.

Klage: Paypal friert Konten ein und behält Geld nach 180 Tagen
Artikel
  1. Krypto-Verbot: Panikverkäufe von Krypto-Mininggerät im Kosovo
    Krypto-Verbot
    Panikverkäufe von Krypto-Mininggerät im Kosovo

    Schürfen von Kryptowährungen ist im Kosovo seit kurzem verboten. Mineure versuchen, ihr Equipment oft zu Schleuderpreisen loszuwerden.

  2. Malware: Microsoft warnt vor ungewöhnlicher Schadsoftware in Ukraine
    Malware
    Microsoft warnt vor ungewöhnlicher Schadsoftware in Ukraine

    Die Schadsoftware soll sich als Ransomware tarnen.

  3. Großunternehmen: Lindner will Mindeststeuer zum 1. Januar 2023 umsetzen
    Großunternehmen
    Lindner will Mindeststeuer zum 1. Januar 2023 umsetzen

    Bundesfinanzminister Christian Lindner will die Mindeststeuer für Großunternehmen in Deutschland schnell einführen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (u.a. WD Blue 3D 1TB 79€, be quiet! Straight Power 11 850W 119€ u. PowerColor RX 6600 Hellhound 529€) • Alternate: Weekend-Deals • HyperX Cloud II Wireless 107,19€ • Cooler Master MH752 54,90€ • Gainward RTX 3080 12GB 1.599€ • Saturn-Hits • 3 für 2: Marvel & Star Wars [Werbung]
    •  /