Abo
  • Services:

Spieletest: Harry Potter und der Halbblutprinz

Actionadventure mit mehreren Minispielen und dem weltberühmten Zauberer

Lord Voldemort ist wiedererstarkt, die Todesser breiten sich aus, auf mysteriöse Weise verschwinden Menschen. Im sechsten Harry-Potter-Buch und im Kinofilm hat der junge Zauberer viel zu tun. Der PC- und Konsolentitel ist entspannter: "Harry Potter und der Halbblutprinz" ist vor allem eine Zusammenstellung von Minispielen.

Artikel veröffentlicht am ,

Harry Potter und der Halbblutprinz
Harry Potter und der Halbblutprinz
Die vergangenen Monate waren ruhig - für Potter-Fans zu ruhig: Es gab kein neues Buch, keinen Film und auch kein Spiel. Damit ist nun Schluss, denn fast zeitgleich mit dem Harry-Start im Kino am 16. Juli 2009 veröffentlicht Electronic Arts "Harry Potter und der Halbblutprinz" für alle relevanten Spieleplattformen. Wie in früheren Umsetzungen mit dem Zauberschüler ist es auch diesmal von Vorteil, die Geschichte zu kennen. Zwar arbeiten kurze Zwischensequenzen immer wieder Teile der Handlung ab, sie wirken aber nicht sonderlich gut ins Spiel eingebunden und bleiben lückenhaft. Spannung entsteht so kaum, Atmosphäre dank bekannter Schauplätze und gut nachgebildeter Charaktere aber schon.

 

Inhalt:
  1. Spieletest: Harry Potter und der Halbblutprinz
  2. Spieletest: Harry Potter und der Halbblutprinz

Harry kann sich in der Zauberschule Hogwarts prinzipiell frei bewegen. So ist es jederzeit möglich, die Umgebung zu erkunden, Wappen für Boni einzusammeln, Gespräche zu belauschen oder Geheimgänge zu finden. Wer zwischendurch die Orientierung verliert, kann den fast kopflosen Nick zu Hilfe rufen und sich den Weg zur nächsten Aufgabe zeigen lassen.

Einen Großteil der Spielzeit verbringt Harry mit einer von drei Minispieldisziplinen: dem Mixen von Zaubertränken, dem Duellieren via Zaubersprüchen und dem Quidditch-Spielen. Letzteres ist kein wirklicher Ballsport, sondern eine Art Flugtraining: Auf dem Besen sitzend, muss Harry durch eine Reihe von Ringen fliegen - immer dem Goldenen Schnatz hinterher. Je weniger Ringe er verpasst, desto schneller gelingt der Triumph.

Spieletest: Harry Potter und der Halbblutprinz 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 154,61€ (Vergleichspreis 163€)
  2. 75,62€ (Vergleichspreis 82,89€)
  3. 46,69€ (Vergleichspreis ca. 75€)
  4. 36,12€ (Vergleichspreis 42,90€)

Sam 97 04. Okt 2010

ich habe gerade erst begonnen zu spielen und bin jetzt schon begeistert davon. am meisten...

Romilly 17. Jul 2009

Na, ich könnte ja jetzt auch sagen, dass Conan hirnrissiger Blödsinn ist und mit...

Next Door Nikki 13. Jul 2009

Sasha Grey kann doch nix. Die sieht doch scheiße aus.

Unreal 1 12. Jul 2009

Unreal 1 ist sogar noch älter und hatte ebenfalls eine bessere Grafik als Harry Popler

Leyenspieler 12. Jul 2009

Ich würde es spielen.


Folgen Sie uns
       


Biegbare OLEDs von Royole (Ifa 2018)

Die biegbaren Displays von Royole bieten auch an der Bruchkante ein sehr gutes Bild. Wann ein Endverbraucherprodukt mit einem derartigen flexiblen Bildschirm auf den Markt kommt, ist noch nicht bekannt.

Biegbare OLEDs von Royole (Ifa 2018) Video aufrufen
Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

    •  /