Abo
  • Services:

Gnip startet Push-API

Aktivitätsdaten in Echtzeit abfragen und anbieten

Gnip startet ein Push-API und liefert damit Datenströme unterschiedlicher Plattformen in Echtzeit. Dabei geht es in erster Linie um Aktivitätsfeeds von Nutzern auf Plattformen wie Twitter, Facebook oder Friendfeed.

Artikel veröffentlicht am ,

Gnip versteht sich als technischer Dienstleister, der die Aktivitäten von Nutzern auf unterschiedlichen Plattformen bündelt und sie anderen Diensten über verschiedene Schnittstellen in neuer Zusammenstellung zur Verfügung stellt. So will sich Gnip als zentraler Knoten zum Austausch von Aktivitätsinformationen etablieren.

Stellenmarkt
  1. Wacker Chemie AG, Burghausen
  2. freenet Group, Büdelsdorf

Dabei stellt Gnip die aus unterschiedlichen Quellen eingesammelten Informationen auf verschiedenen Wegen zur Verfügung, verwendet aber in erster Linie ein eigenes XML-Format, in dem sich die Aktivitäten der unterschiedlichen Publisher ausdrücken lassen.

Mit dem neuen Push-API stellt Gnip die Daten auch im Push-Verfahren zur Verfügung, die Unternehmen so in bestehende Infrastrukturen integrieren können. Gnip kann aber auch die Auslieferung entsprechender Daten übernehmen und so die eigene Infrastruktur entlasten. Zudem werden Statistiken bereitgestellt, webbasiert und über ein API.

Gnip will Unternehmen in die Lage versetzen, innerhalb weniger Stunden Daten im Push-Verfahren bereitzustellen. Dabei greift Gnip dann auf bestehende Schnittstellen zu, auch im Pull-Verfahren, und stellt die Daten über ein Push-API bereit. Da nur Gnip ständig nach neuen Daten fragen muss, ist die Belastung für die eigenen Systeme geringer, als wenn tausende Nutzer automatisiert einmal pro Minute oder häufiger nach neuen Daten fragen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Dengel-Engel 10. Jul 2009

Naja, wenigstens klingt es dann seltsam.


Folgen Sie uns
       


Adobe Premiere mit Quicksync ausprobiert

Quicksync ist eine überfällige Neuerung für Adobe Premiere. Wir haben die Hardwarebeschleunigung ausprobiert.

Adobe Premiere mit Quicksync ausprobiert Video aufrufen
Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  2. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren
  3. Elektromobilität Norwegische Elektrofähre ist sauber und günstig

Game Workers Unite: Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!
Game Workers Unite
Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!

Weniger Crunchtime, mehr Lunchtime: Die Gewerkschaft Game Workers Unite will gegen schlechte Arbeitsbedingungen in der Spielebranche vorgehen - auch in Deutschland.
Von Daniel Ziegener

  1. Spielebranche Neue Konsole unter dem Markennamen Intellivision geplant
  2. The Irregular Corporation PC Building Simulator verkauft sich bereits 100.000 mal
  3. Spielemarkt Download-Anteil bei Games steigt auf 42 Prozent

Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  2. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben
  3. Verkehr Porsche entwickelt Lufttaxi

    •  /