Abo
  • Services:

Memcached 1.4 veröffentlicht

Mehr Geschwindigkeit und neues Binärprotokoll

Mehr Geschwindigkeit und ein neues Binärprotokoll, das zusätzliche Funktionen ermöglicht, bringt Memcached 1.4. Die Open-Source-Software kommt bei vielen größeren Websites zum Einsatz, um Datenbanksysteme zu entlasten und die Antwortgeschwindigkeit zu verbessern.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Memcached-Entwickler haben stark an der Geschwindigkeit von Memcached gefeilt und dazu unter anderem Ideen von Facebook aufgegriffen, die die Skalierbarkeit verbessern sollen. Vor allem Memcached-Installationen auf Multicore-Systemen sollen von den Änderungen profitieren. Zudem ist die CAS-Prüfung nun abschaltbar, was 8 Byte pro Item einsparen kann, sofern CAS nicht benötigt wird. Die Prüfung sorgt dafür, dass Items nur dann gespeichert werden, wenn sie von keinem anderen Client aktualisiert wurden.

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

Ein neues Binary-Protokoll erlaubt die Einführung neuer Funktionen, so dass CAS nun fast überall zur Verfügung steht. Das alte Memcached-Protokoll wird aber nicht abgeschafft, es soll auch in Zukunft weiter unterstützt werden.

Zudem gibt es einige neue Statistikfunktionen, bestehende lassen sich zum Teil feiner auflösen.

Memcached 1.4 steht ab sofort unter code.google.com/p/memcached zum Download bereit.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Verwundert 26. Jul 2009

Du hast überhaupt nichts verstanden, nichtmal das Prinzip WAS bitte soll dir der...

Verwundert 13. Jul 2009

Wozu sollte man gerade eine Anwendung wie memcache auf Windows laufen lassen? Das einzige...

René L. 10. Jul 2009

redis erlaubt als Werte nicht nur Strings, sondern auch Listen, das macht es einfacher...


Folgen Sie uns
       


Apple Pay ausprobiert

Dank Apple Pay können nun auch Nutzer in Deutschland kontaktlos mit ihrem iPhone bezahlen. Wir haben den Dienst bei unserem Lieblingscafé ausprobiert.

Apple Pay ausprobiert Video aufrufen
Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

    •  /