Abo
  • IT-Karriere:

Microsoft kündigt Patch für kritische DirectX-Lücke an

Sechs Security-Bulletins zum Juli-Patchday angekündigt

Microsoft kündigt mehrere kritische Sicherheitsupdates für den kommenden Patchday am 14. Juli 2009 an. Unter anderem soll ein Problem in DirectX beseitigt werden, das derzeit für Wirbel sorgt.

Artikel veröffentlicht am ,

Microsofts Vorabinformationen zum Juli-Patchday führen Sicherheits-Bulletins für Windows auf, die als kritisch eingestuft werden. Eines widmet sich einer nicht näher benannten kritischen Sicherheitslücke in DirectX, wobei es sich vermutlich um ein problematisches ActiveX-Control handelt, für das Microsoft bereits eine Warnung veröffentlicht hat.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  2. Hays AG, Raum Stuttgart

Über präparierte Videodateien, die zunehmend im Umlauf sind, lässt sich fremder Code auf verwundbaren Systemen ausführen. Kritisch ist der Fehler zwar nur unter Windows 2000 sowie XP und Windows Server 2003, doch Microsoft will den Fehler auch unter Windows Vista und Server 2008 beseitigen.

Bereits jetzt bietet Microsoft ein FixIt-Tool für das problematische ActiveX-Control an, das Windows-Nutzer umgehend nutzen sollen, da die Sicherheitslücke bereits aktiv ausgenutzt wird.

Die übrigen Bulletins führt Microsoft nur als "wichtig". Sie beziehen sich auf Virtual PC und Virtual Server, den Microsoft ISA Server und Publisher aus Microsoft Office.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 26,99€
  2. 3,74€
  3. 4,19€
  4. 1,19€

asfdessasdf 10. Jul 2009

Servern hat Linux einen Anteil von über 50%, bei Grossrechnern noch mehr und bei...

linuxnutzer 10. Jul 2009

Kommt auf den Patch an. Manche brauchen Zeit bis zum Release. Diese werden ausgiebig...


Folgen Sie uns
       


Bose Frames im Test

Die Sonnenbrille Frames von Bose hat integrierte Lautsprecher, die den Träger mit Musik beschallen können. Besonders im Straßenverkehr ist das offene Konzept praktisch.

Bose Frames im Test Video aufrufen
Kickstarter: Scheitern in aller Öffentlichkeit
Kickstarter
Scheitern in aller Öffentlichkeit

Kickstarter ermöglicht es kleinen Indie-Teams, die Entwicklung ihres Spiels zu finanzieren. Doch Geld allein ist nicht genug, um alle Probleme der Spieleentwicklung zu lösen. Und was, wenn das Geld ausgeht?
Ein Bericht von Daniel Ziegener

  1. Killerwhale Games Verdacht auf Betrug beim Kickstarter-Erfolgsspiel Raw
  2. The Farm 51 Chernobylite braucht Geld für akkurates Atomkraftwerk
  3. E-Pad Neues Android-Tablet mit E-Paper-Display und Stift

Forschung: Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen
Forschung
Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen

Zwei dünne Schichten auf einer Silizium-Solarzelle könnten ihre Effizienz erhöhen. Grünes und blaues Licht kann darin gleich zwei Elektronen statt nur eines freisetzen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. ISS Tierbeobachtungssystem Icarus startet
  2. Sun To Liquid Solaranlage erzeugt Kerosin aus Sonnenlicht, Wasser und CO2
  3. Shell Ocean Discovery X Prize X-Prize für unbemannte Systeme zur Meereskartierung vergeben

Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

    •  /