Abo
  • Services:

Unendliche Schärfentiefe für Makrofotos

Helicon Focus Pro in deutscher Sprache erschienen

Die Software Helicon Focus Pro für Windows und MacOS X setzt aus vielen unterschiedlichen Fotos mit jeweils leicht anderen Schärfepunkten ein scharfes Gesamtbild zusammen. Bei einer ausreichenden Zahl von Fotos können so Makroaufnahmen erzeugt werden, die keine Unschärfen mehr enthalten. Helicon Focus Pro ist nun in deutscher Sprache erhältlich.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Programm ist sowohl für Fotografen als auch für Wissenschaftler interessant. Neben Makroaufnahmen können auch Landschaftsfotos mit unendlicher Schärfentiefe errechnet werden. In beiden Fällen müssen die Aufnahmen auf einem Stativ gemacht werden, damit deckungsgleiche Bilder entstehen.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln

Die Schärfe muss zwischen jeder Aufnahme leicht verändert werden - dazu sollte die manuelle Fokusbetriebsart der Kamera eingeschaltet werden. Je mehr Zwischenschritte fotografiert werden, desto genauer kann Helicon Focus arbeiten. Kleine Bildfehler werden mit Hilfe der eingebauten Klon- und Kopierwerkzeuge im errechneten Bild beseitigt.

Mit einer zuschaltbaren Staubkarte können automatisch Flecken und Partikel in der Kameraoptik oder dem Sensor herausgerechnet werden, die bei der Makroaufnahme eher auffallen als bei Landschaftsfotos.

Bei Licht-Mikroskopaufnahmen ist die Schärfentiefe noch viel geringer als in der Makrofotografie. Für diesen Anwendungszweck bietet Helicon Focus Pro in zweierlei Hinsicht etwas: Neben dem Schärfentiefegewinn kann Helicon Focus Pro auch noch Mikropanoramen erzeugen. Da der Bildausschnitt beim Mikroskopieren durch den spitzen Betrachungswinkel sehr klein ist, geht häufig die Übersicht verloren. Das Programm vereint auf Wunsch verschiedene Bildbereiche zu einem Gesamtbild - wie bei einem Panorama.

Die Bildergebnisse können als herkömmliches Foto oder in einer 3D-Animation dargestellt werden. Ein Video davon lässt sich als Quicktime-Film oder als Stereobilderpaar abspeichern. Helicon Focus Pro kann auch Anaglyphenbilder erzeugen, die mit einer entsprechenden Farbbrille angesehen werden können. Darüber hinaus steht ein Export in Wavefront zur Verfügung.

Das Programm kann Rohdaten von Digitalkameras verarbeiten und arbeitet mit einer Farbtiefe von 16 Bit. Helicon Focus läuft unter Windows ab 2000.

Die deutsche Windows-Version von Helicon Focus Pro kostet 149,95 Euro. Eine kostenlose Testversion gibt es als Download. Die deutsche MacOS-Version soll in Kürze folgen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,49€
  2. 4,99€

HustenMade 10. Jul 2009

*daumenhoch* :-D

jeggy 10. Jul 2009

Ich würde das etwas knackiger definieren: Tiefenschärfe = Gestalterisch: Schärfe...

ichbinsmalwieder 10. Jul 2009

Ich habe mit CombineZ auf Anhieb genauso gute Ergebnisse hingebracht wie mit...


Folgen Sie uns
       


Magic Leap One Creator Edition ausprobiert

Mit der One Creator Edition hat Magic Leap endlich seine seit Jahren angekündigte AR-Brille veröffentlicht. In Teilbereichen ist sie besser als Microsofts Hololens, in anderen aber schlechter.

Magic Leap One Creator Edition ausprobiert Video aufrufen
Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
WLAN-Tracking und Datenschutz
Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
Eine Analyse von Harald Büring

  1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
  2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
  3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

Kaufberatung: Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden
Kaufberatung
Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden

Wer sie einmal benutzt hat, möchte sie nicht mehr missen: sogenannte True Wireless In-Ears. Wir erklären auf Basis unserer Tests, was beim Kauf von Bluetooth-Hörstöpseln beachtet werden sollte.
Von Ingo Pakalski

  1. Nuraphone im Test Kopfhörer mit eingebautem Hörtest und Spitzenklang
  2. Patent angemeldet Dyson soll Kopfhörer mit Luftreiniger planen

    •  /