Abo
  • Services:

Qnap-Firmware mit Grafikoberfläche und iSCSI für ältere NAS

Version 3.1 für alle Geräte ab TurboStation TS-109

Für seine Netzwerkspeicher ab der TurboStation TS-109 hat Qnap die neue Firmwareversion 3.1 veröffentlicht. Auch die älteren Geräte erhalten damit Funktionen wie iSCSI und eine schnellere Wiederherstellung von RAIDs. Die neue Benutzeroberfläche ist zudem grafisch gestaltet.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit der neuen Firmware rüstet Qnap Funktionen wie iSCSI und die Unterstützung für das Dateisystem Ext4 nach. Mit Ext4 lassen sich auf den Turbostations Volumes bis 16 TByte anlegen, das Dateisystem selbst beherrscht in anderen Systemen aber noch größere logische Laufwerke. Durch die Nutzung von Ext4 verspricht Qnap zudem einen um 10 Prozent höheren Durchsatz, ob das auch für Windows-Freigaben (SMB) gilt, ist noch nicht klar.

Stellenmarkt
  1. wesernetz Bremen GmbH, Bremen
  2. Sparkasse Herford, Herford

Apples Bonjour-Service wird nun auf allen Geräten unterstützt, ebenso wie der "Bitmap-Modus" für die schnellere Wiederherstellung eines RAID nach Stromausfall oder beim Defekt eines einzelnen Laufwerks. Bonjour und Ext4 funktionieren auch nach dem Update nicht auf den Modellen TS-109, 209, 409 und 409U, hier reicht die Prozessorleistung nicht aus.

 

Wenn die vielen Zusatzfunktionen der Geräte wie der DLNA-zertifizierte UPnP-Server von TwonkyMedia und Clients für Emule und BitTorrent nicht reichen, kann man sie über QPNK-Pakete von Drittherstellern nachrüsten. Diese Schnittstelle ist ebenfalls Teil der Firmware 3.1.

Die gesamten Funktionen lassen sich per Browser steuern, wozu eine mit Ajax gebaute grafische Oberfläche dient. Diese Benutzerschnittstelle, die zum größten Teil im Browser ausgeführt wird, soll die Leistung des NAS nicht bremsen, wenn während Dateitransfers Konfigurationen geändert werden.

Auf seinen Downloadseiten hat Qnap die Firmware 3.1 bisher nur für einen Teil der Geräte verlinkt. Das Update für alle Geräte findet sich auf einer eigenen Seite zur Firmware 3.1. Der Hersteller empfiehlt dringend, vor der Aktualisierung die auf dem NAS gespeicherten Daten zu sichern.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 20€, Boxsets im Angebot, Serien zum Sonderpreis)
  3. 4,99€

Der Kaiser! 11. Jul 2009

Da empfiehlt sich dann FreeNAS*. :P *http://www.freenas.org/

Der Kaiser! 11. Jul 2009

Dann steht Windows aber nackt da..

Ergänzung 09. Jul 2009

"Das Update für alle Geräte findet sich auf einer eigenen Seite zur Firmware 3.1." Auf...


Folgen Sie uns
       


Golem.de ist Kratos - God of War (Live, keine Spoiler)

Die Handlung verraten wir nicht, trotzdem wollen wir das andersartige neue God of War besprechen. Zu diesem Zweck haben wir eine stellvertretende Mission herausgesucht, in der es nicht um die primäre Handlung geht. Ziel ist es, den Open-World-Ansatz zu zeigen, das Kampfsystem zu erklären und die Spielmechaniken zu verdeutlichen.

Golem.de ist Kratos - God of War (Live, keine Spoiler) Video aufrufen
Razer Nommo Chroma im Test: Blinkt viel, klingt weniger
Razer Nommo Chroma im Test
Blinkt viel, klingt weniger

Wenn die Razer Nommo Chroma eines sind, dann auffällig. Dafür sorgen die ungewöhnliche Form und die LED-Ringe, die sich beliebig konfigurieren lassen. Die Lautsprecher sind aber eher ein Hingucker als ein Hinhörer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Razer Kiyo und Seiren X im Test Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  2. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  3. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet

P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Soziales Netzwerk Facebook will in Deutschland Vertrauen wiedergewinnen
  2. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
  3. Vor Anhörungen Zuckerberg nimmt alle Schuld auf sich

    •  /