Abo
  • Services:
Anzeige

Viviane Redings Strategie für ein digitales Europa

Die Generation der Digital Natives droht verloren zu gehen

EU-Kommissarin Viviane Reding hat ihre Strategie für ein digitales Europa vorgestellt. Sie setzt auf schnelle Internetzugänge, Glasfaser- statt Kupfernetze, UMTS und LTE, mobile Bezahlsysteme, Cloud-Computing sowie einen einfachen und nutzerfreundlichen Zugang zu digitalen Inhalten.

Redings Plan besteht aus zwei Teilen: Maßnahmen, die die EU noch in diesem Jahr unter der bestehenden Kommission anstoßen kann, und einer Prioritätenliste für die kommenden fünf Jahre. Bis 2010 soll jeder Europäer einen breitbandigen Internetzugang haben, 2013 sollen es dann High-Speed-Zugänge sein. Darunter fällt auch die Breitbandstrategie der Bundesregierung, die vorsieht, bis 2014 mindestens 75 Prozent der Bevölkerung Internetzugänge mit 50 MBit/s zur Verfügung zu stellen.

Anzeige

Zu den Sofortmaßnahmen zählt Reding die Reform der europäischen Telekomregulierung, auf die sich die Minister der EU-Staaten nach rund 18 Monaten Diskussion verständigt haben. Das Paket besteht aus 160 Artikeln mit 750 Unterparagrafen.

Zudem soll für effektiven Wettbewerb bei Netzen der nächsten Generation gesorgt werden. Dabei geht es Reding vor allem um die Etablierung von Glasfasernetzen statt solcher, die auf Kupferadern basieren.

Auch soll UMTS attraktiver werden und so den Weg zu LTE-Netzen ebnen. Derzeit gebe es nur 92 Millionen UMTS-Nutzer in Europa, das sind gerade einmal 16 Prozent der Handynutzer. Reding setzt dabei auf ein Neuordnung des Frequenzspektrums, um den Aufbau der Netze günstiger zu machen.

Schneller Wechsel zu digitalem TV

Angesichts der aktuellen Wirtschaftskrise plädiert Reding zudem für einen schnelleren Wechsel von analogem zu digitalem Fernsehen. Ein Prozess, der in Deutschland, Finnland, Luxemburg, Schweden und den Niederlanden bereits abgeschlossen ist.

Auf Redings Prioritätenliste für die kommenden fünf Jahre steht ein einfacherer Zugang zu digitalen Inhalten ganz oben. Derzeit sei die Debatte darüber stark polarisiert, während Schwarzkopien immer mehr "sexy" werden, vor allem in der Altersgruppe zwischen 16 und 24. Doch gerade diese Generation sei die Basis, auf der die digitale Wirtschaft Europas aufbauen müsse.

Nutzerfreundlicher Zugriff auf Inhalte

Die zunehmende Internetpiraterie sei, so Reding, ein Zeichen von Misstrauen gegenüber bestehenden Geschäftsmodellen. "Wenn wir den Zugriff auf digitale Inhalte nicht sehr schnell einfacher und nutzerfreundlicher gestalten, droht uns der Verlust einer kompletten Generation an Unterstützern von Künstlern und legal agierenden Nutzern digitaler Geräte". Reding will sich daher für eine einfache und nutzerfreundliche Rechtsgrundlage für einen europaweiten Zugang zu digitalen Informationen einsetzen: "Das digitale Europa kann nur mit kreativen Urhebern und einer Generation von Digital Natives, die sich als Konsumenten für deren Arbeit interessieren, aufgebaut werden."

Um das zu erreichen, plädiert Reding für eine einheitliche Lizenzierung von Rechten, die alle 27 EU-Staaten umfasst. Heute müssen die Rechte für jedes Land einzeln verhandelt werden. Reding tritt zudem für eine Digitalisierung von Büchern ein, denn 90 Prozent der in Europas Nationalbibliotheken lagernden Bücher sei kommerziell nicht mehr erhältlich.

Cloud-Computing nutzen

Nummer zwei auf Redings Prioritätenliste sind nutzerfreundliche und sichere mobile Bezahlsysteme mit europaweiten Regeln. Drittens soll Europas digitale Wirtschaft für kleine und mittlere Unternehmen geöffnet werden. Sie sollen über das Netz auf Rechenkapazitäten zugreifen können, um Fixkosten zu senken. Entsprechende Cloud-Computing-Dienste seien aber heute zumeist in den USA beheimatet. Dem will Reding europäische Angebote entgegensetzen, um das Feld nicht den US-Unternehmen zu überlassen.


eye home zur Startseite
Der Kaiser! 11. Jul 2009

Beim erstem mal lesen hab ich geglaubt "affenhaus" ist dein Nick. xDDDDDDD

Der Kaiser! 11. Jul 2009

Ich sehe es eher so das der kleine Mann das macht was der grosse Mann ihm vormacht...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Home Shopping Europe GmbH, Ismaning Raum München
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Neckarsulm
  3. Carmeq GmbH, Berlin
  4. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-50%) 7,50€

Folgen Sie uns
       


  1. LTE

    Taiwan schaltet nach 2G- auch 3G-Netz ab

  2. Two Point Hospital

    Sega stellt Quasi-Nachfolger zu Theme Hospital vor

  3. Callya

    Vodafones Prepaid-Tarife erhalten mehr Datenvolumen

  4. Skygofree

    Kaspersky findet mutmaßlichen Staatstrojaner

  5. World of Warcraft

    Schwierigkeitsgrad skaliert in ganz Azeroth

  6. Open Source

    Microsoft liefert Curl in Windows 10 aus

  7. Boeing und SpaceX

    Experten warnen vor Sicherheitsmängeln bei Raumfähren

  8. Tencent

    Lego will mit Tencent in China digital expandieren

  9. Beta-Update

    Gesichtsentsperrung für Oneplus Three und 3T verfügbar

  10. Matthias Maurer

    Ein Astronaut taucht unter



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

Spectre und Meltdown: All unsere moderne Technik ist kaputt
Spectre und Meltdown
All unsere moderne Technik ist kaputt
  1. Microsoft Fall Creators Update ist final für alle Geräte verfügbar
  2. BeA Noch mehr Sicherheitslücken im Anwaltspostfach
  3. VEP Charter Trump will etwas transparenter mit Sicherheitslücken umgehen

  1. Re: GSM noch mind. 5 Jahre

    Kondom | 20:33

  2. Ob Vodafone dann LTE für Drittanbieter freischaltet?

    Gaius Baltar | 20:27

  3. Re: Sinnlos

    Der schwarze... | 20:24

  4. Re: Gute Shell

    Hello_World | 20:21

  5. projekt pluto

    LiPo | 20:20


  1. 19:16

  2. 17:48

  3. 17:00

  4. 16:25

  5. 15:34

  6. 15:05

  7. 14:03

  8. 12:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel