• IT-Karriere:
  • Services:

Aus 6 mach 12 GByte: Corsair tauscht Module gratis um

Drei verschiedene Angebote wegen Problem mit Dominator GT

Der Speicherhersteller Corsair tauscht Kunden die DDR3-Module der Serie "Dominator GT" kostenlos aus. Dafür stehen drei Möglichkeiten zur Verfügung, bei einer davon kann man die Menge des Hauptspeichers sogar kostenlos verdoppeln.

Artikel veröffentlicht am ,

Die bis zu effektiv 2 GHz schnellen Module Dominator GT waren in den vergangenen Wochen durch hohe Ausfallraten aufgefallen. Ein Sprecher von Corsair bestätigte Golem.de, dass die Rücklaufquote bei rund 50 Prozent lag. Betroffen sein können Module mit den Modellnummern TW3X4G1600C6GTF, TR3X6G1866C7GTF, TR3X6G2000C8GTF, TR3X3G2000C7GTF und TR3X6G2000C7GTF. Das Problem lässt sich nach Angaben von Corsair auf Speicherchips von Elpida zurückführen, die wegen eines Aufdrucks auf den Bausteinen auch als "Hyper" bezeichnet werden.

Stellenmarkt
  1. HABA Group B.V. & Co. KG, Bad Rodach bei Coburg
  2. dmTECH GmbH, Karlsruhe

Eine generelle Rückrufaktion von Corsair gibt es nicht, stattdessen bietet das Unternehmen Käufern der GT-Module drei Möglichkeiten an, wenn sie Probleme mit den Speicherriegeln feststellen. Zum einen kann man die Module kostenlos gegen geprüfte Dominator GT umtauschen (RMA). Das Problem tritt nämlich nach Darstellung von Corsair nur bei einem Teil der Elpida-Chips auf. Die Ersatzmodule sollen es nicht mehr aufweisen, in ein bis drei Wochen will Corsair sie nach einem derzeitigen Verkaufsstopp auch wieder zum Neukauf anbieten.

Als zweite Option will Corsair eine Erstattung des Kaufpreises vornehmen. Dies erfolgt nicht über den Händler, bei dem die Module erstanden wurden, sondern über Corsair direkt. Dafür muss der Kaufbeleg an den Modulhersteller geschickt werden.

Die dritte Möglichkeit dürfte für viele Anwender, die auf das letzte Quäntchen Speicherleistung verzichten, die verlockendste sein: eine Verdoppelung der Speichermenge bei etwas geringerem Takt. Die Dominator GT gab es bisher nur als "Triple-Channel-Kit" mit 6 GByte, also drei Riegeln à 2 GByte. Schickt ein Kunde sie mit einer Problembeschreibung zurück, kann er statt Austausch oder Erstattung auch ein "Hex-Kit" mit sechs Riegeln und damit 12 GByte erhalten. Die Speicher dieses Kits mit der Modellnummer HX3X12G1600C9D arbeiten mit maximal effektiv 1.600 MHz.

Für alle drei Möglichkeiten muss sich der Kunde direkt an Corsair in den USA wenden. Am einfachsten geht das über die Mailadresse rmaservice@corsairmemory.com, alternativ ist die Telefonnummer +1 510 657 8747 montags bis freitags von 23 bis 8 Uhr deutscher Zeit zu erreichen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,63€
  2. (-15%) 25,49€
  3. (-75%) 2,50€

Bluebeard 12. Jul 2009

Unser VP Marketing hat ein offizieles Statement zur Elpida-Problemetik gegeben: http...

Bluebeard 12. Jul 2009

Mit dem Testen hat das Problem leider nichts zu tun - sonst hätten wir den Fehler schon...

DieKiste 09. Jul 2009

Das Problem liegt allerdings nicht bei Corsair, die ja für den "Schnickschnack...


Folgen Sie uns
       


Assassin's Creed Valhalla angespielt

Im Video zeigt Golem.de selbst aufgenommenes Gameplay aus Assassin's Creed Valhalla. In dem Actionspiel treten die Spieler als Wikinger in England an.

Assassin's Creed Valhalla angespielt Video aufrufen
    •  /