Abo
  • Services:

dLAN TV Sat nun auch mit Mac-Software

Netzwerktuner über Powerline mit EyeTV (Lite) empfangen

Devolos netzwerkfähiger Satelliten-TV-Tuner "dLAN TV Sat" wird jetzt auch unter MacOS X unterstützt. Der Hersteller legt seiner Hardware dazu fortan eine abgespeckte EyeTV-Software von Elgato bei.

Artikel veröffentlicht am ,

Der DVB-S/S2-Tuner Devolo dLAN TV Sat PC wird mit der Sat-Anlage (LNB oder Multiswitch) verbunden und sendet das digitale Fernsehsignal mit theoretischen 200 MBit/s über die Steckdose in das heimische Stromnetzwerk.

Stellenmarkt
  1. Lufthansa Industry Solutions TS GmbH, Oldenburg
  2. SCHUFA Holding AG, Wiesbaden

Mit einem Homeplug-AV-Adapter können ein PC oder ein Notebook das Fernsehprogramm über das Stromnetz empfangen. Die beiliegende Software für Windows XP, Vista, Linux und MacOS X kann das Fernsehbild anzeigen und aufnehmen. Ein Senderwechsel während der Aufnahme ist in Verbindung mit dem dLAN TV Sat nicht möglich.

Für MacOS X liegt der Hardware nun Elgatos EyeTV Lite in der Version 1.1 bei. Wer bereits ein dLAN TV Sat besitzt, soll die Software von der Devolo-Homepage laden können. Der benötigte Freischaltcode wird über den Devolo-Support versandt.

Mehr Umfang bietet EyeTV, das seit der kürzlich veröffentlichten Version 3.1.2 ebenfalls dLAN TV Sat PC unterstützt. Damit wird dann unter anderem auch die Aufnahme von Serien erleichtert und mit dem enthaltenen tvtv-Jahresabo die Programmierung auch über das Internet möglich. Das Upgrade von EyeTV Lite zu EyeTV 3.x kostet 39,95 Euro, regulär kostet die TV-Software 79,95 Euro.

Da die Stromleitung verwendet wird, kann mit dLAN TV Sat PC und Powerline auf das Verlegen eines Coaxial-Kabels für den Satellitenempfang verzichtet werden. Erreicht werden Übertragungsraten von über 100 MBit/s, was für SD- und HDTV genügt.

Der Netzwerk-Sat-Tuner dLAN TV Sat PC kostet einzeln 259,90 Euro, im Paket (Starter Kit) mit einem dLAN-200-AVeasy-Adapter kostet der Empfänger 299,90 Euro.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  3. (u. a. The Hateful 8 Blu-ray, Hacksaw Ridge Blu-ray, Unlocked Blu-ray, Ziemlich beste Freunde Blu...

Der Kaiser! 13. Jul 2009

Meins auch nicht.. Obwohl die Gratis-CDs immer recht "verlockend" waren.. ^^

oooooooop 09. Jul 2009

k.w.t.

dreammm 09. Jul 2009

Da gibts doch bessere Alternativen. Also hände weg.

Lolmaster 09. Jul 2009

Bringt den Maccern bloß nix, weil das MacBook nicht mehr fehlerfrei arbeitet. http://www...


Folgen Sie uns
       


Steam Spy vor dem Aus - Bericht

Das Tool Steam Spy kann nach Valves Änderungen bei den Privatsphäre-Einstellungen des Onlineshops nach Angaben des Erfinders nicht länger funktionieren.

Steam Spy vor dem Aus - Bericht Video aufrufen
Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Soziales Netzwerk Facebook will in Deutschland Vertrauen wiedergewinnen
  2. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
  3. Vor Anhörungen Zuckerberg nimmt alle Schuld auf sich

    •  /