Abo
  • IT-Karriere:

dLAN TV Sat nun auch mit Mac-Software

Netzwerktuner über Powerline mit EyeTV (Lite) empfangen

Devolos netzwerkfähiger Satelliten-TV-Tuner "dLAN TV Sat" wird jetzt auch unter MacOS X unterstützt. Der Hersteller legt seiner Hardware dazu fortan eine abgespeckte EyeTV-Software von Elgato bei.

Artikel veröffentlicht am ,

Der DVB-S/S2-Tuner Devolo dLAN TV Sat PC wird mit der Sat-Anlage (LNB oder Multiswitch) verbunden und sendet das digitale Fernsehsignal mit theoretischen 200 MBit/s über die Steckdose in das heimische Stromnetzwerk.

Stellenmarkt
  1. DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, Traunreut (Raum Rosenheim)
  2. BWI GmbH, Bonn, Köln, Wilhelmshaven, Potsdam-Schwielowsee

Mit einem Homeplug-AV-Adapter können ein PC oder ein Notebook das Fernsehprogramm über das Stromnetz empfangen. Die beiliegende Software für Windows XP, Vista, Linux und MacOS X kann das Fernsehbild anzeigen und aufnehmen. Ein Senderwechsel während der Aufnahme ist in Verbindung mit dem dLAN TV Sat nicht möglich.

Für MacOS X liegt der Hardware nun Elgatos EyeTV Lite in der Version 1.1 bei. Wer bereits ein dLAN TV Sat besitzt, soll die Software von der Devolo-Homepage laden können. Der benötigte Freischaltcode wird über den Devolo-Support versandt.

Mehr Umfang bietet EyeTV, das seit der kürzlich veröffentlichten Version 3.1.2 ebenfalls dLAN TV Sat PC unterstützt. Damit wird dann unter anderem auch die Aufnahme von Serien erleichtert und mit dem enthaltenen tvtv-Jahresabo die Programmierung auch über das Internet möglich. Das Upgrade von EyeTV Lite zu EyeTV 3.x kostet 39,95 Euro, regulär kostet die TV-Software 79,95 Euro.

Da die Stromleitung verwendet wird, kann mit dLAN TV Sat PC und Powerline auf das Verlegen eines Coaxial-Kabels für den Satellitenempfang verzichtet werden. Erreicht werden Übertragungsraten von über 100 MBit/s, was für SD- und HDTV genügt.

Der Netzwerk-Sat-Tuner dLAN TV Sat PC kostet einzeln 259,90 Euro, im Paket (Starter Kit) mit einem dLAN-200-AVeasy-Adapter kostet der Empfänger 299,90 Euro.



Anzeige
Top-Angebote
  1. Notebooks, PCs und Monitore reduziert
  2. (u. a. Sandisk Plus 1-TB-SSD für 88€, WD Elements Desktop 4 TB für 79€)
  3. 219,99€
  4. 279€ (Bestpreis!)

Der Kaiser! 13. Jul 2009

Meins auch nicht.. Obwohl die Gratis-CDs immer recht "verlockend" waren.. ^^

oooooooop 09. Jul 2009

k.w.t.

dreammm 09. Jul 2009

Da gibts doch bessere Alternativen. Also hände weg.

Lolmaster 09. Jul 2009

Bringt den Maccern bloß nix, weil das MacBook nicht mehr fehlerfrei arbeitet. http://www...


Folgen Sie uns
       


Wasserstoff-Mercedes GLC F-Cell im Test

Der Mercedes GLC F-Cell ist eines der wenigen Serienfahrzeuge mit Brennstoffzellenantrieb. Wir haben das Auto getestet.

Wasserstoff-Mercedes GLC F-Cell im Test Video aufrufen
Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

    •  /