Abo
  • Services:

Murdochs Boulevardreporter beauftragten Handyhacker

Schweigegeld für Opfer?

Reporter zweier britischer Skandalblätter haben offenbar über Jahre mit illegalem Hacking von Handys bei Prominenten recherchiert. Der Medienkonzern News Corp soll laut Guardian den Opfern der illegalen Abhörattacken Schweigegeld gezahlt haben.

Artikel veröffentlicht am ,

Rupert Murdochs Medienkonzern hat Opfern von Hackerangriffen seiner Reporter 1,1 Millionen Euro Schweigegeld gezahlt. Das berichtet der britische Guardian. Die Reporter hätten private Ermittler engagiert, die sich illegal Zugang zu Handys, Handyrechnungen mit Einzelverbindungsnachweisen, Steuerbescheiden, Angaben zur Sozialversicherung, Kontoauszügen und Telefonrechnungen von britischen Ministern, Abgeordneten, Schauspielern und Sportlern verschafft hätten.

Stellenmarkt
  1. STABILA Messgeräte Gustav Ullrich GmbH, Annweiler am Trifels
  2. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Oberpfaffenhofen bei München

Murdochs News Corp verlegt in Großbritannien die Boulevardblätter News of the World und Sun. Mit den Zahlungen soll der Konzern sich das Schweigen über drei außergerichtliche Einigungen erkauft haben. Murdoch sagte Bloomberg News, er wisse nichts von möglichen Zahlungen: "Wenn das passiert wäre, würde ich es wissen".

Im Januar 2007 war bekanntgeworden, dass sich der News-of-the-World-Reporter Clive Goodman über Hacker Zugang zu den Mobiltelefonen von Angestellten der Königsfamilie verschafft hatte. Auch der frühere stellvertretende Premierminister John Prescott wurde Opfer der Angriffe, die der Reporter bestellt hatte.

Goodman, der dafür ins Gefängnis kam, wurde von News Corp immer als isolierter Einzeltäter dargestellt. Wie der Guardian nun unter Berufung auf hochrangige Bedienstete der Londoner Polizei Metropolitan Police Service (MPS) berichtet, sei mit dem Prozess gegen Goodman und seine Helfer nur ein Bruchteil des tatsächlichen Skandals öffentlich geworden.

Weitere News-Corp-Reporter sollen sich durch Detektive Zugang zu tausenden Mobiltelefonen von Prominenten verschafft haben. Eine weitere Guardian-Quelle, die Ergebnisse der polizeilichen Ermittlungen kennt, soll eine Zahl von 2.000 bis 3.000 Handyanschlüssen genannt haben. Der Guardian erwartet nun hunderte neuer Klagen der Opfer der Abhörattacken durch die Skandalblätter Murdochs. Die Beweise habe die Londoner Polizei seit 2007 unterdrückt. Die meisten Opfer haben erst durch die Enthüllungen des Guardian erfahren, dass sie zu den Betroffenen gehören.

Die Affäre birgt zugleich politischen Sprengstoff: Andy Coulson, der Sprecher von David Cameron, dem Chef der Conservative Party, war Redakteur bei News of the World. Journalisten, für die er verantwortlich war, sollen in hunderte Abhöraktionen verwickelt gewesen sein, so die Zeitung.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 05.10.)
  2. 44,98€ + USK-18-Versand
  3. 19,49€
  4. 31,99€

Der Kaiser! 09. Jul 2009

Ron Paul ist ein guter Mann. Allerdings findet er nicht genug Gehör. Dem schliess ich...

haha 09. Jul 2009

http://www.digitalfernsehen.de/news/news_260863.html https://www.golem.de/0802/57513.html...


Folgen Sie uns
       


Apple Watch 4 - Fazit

Die neue Apple Watch bleibt für uns das Maß aller Smartwatch-Dinge.

Apple Watch 4 - Fazit Video aufrufen
Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen
  3. Handelskrieg Apple Watch und anderen Gadgets drohen Strafzölle

Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on: Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on
Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen

Google hat das Pixel 3 und das Pixel 3 XL vorgestellt. Bei beiden neuen Smartphones legt das Unternehmen besonders hohen Wert auf die Kamerafunktionen. Mit viel Software-Raffinessen sollen gute Bilder auch unter widrigen Umständen entstehen. Die ersten Eindrücke sind vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. BQ Aquaris X2 Pro im Hands on Ein gelungenes Gesamtpaket mit Highend-Funktionen

    •  /