Command & Conquer 4 angekündigt (Update 2)

Alarmstufe Rot befindet sich derzeit für das iPhone in der Entwicklung

Da hat die Hand of NOD sich wohl vertippt: Die britische Niederlassung von Electronic Arts hat offenbar verfrüht eine offizielle Ankündigung des Echtzeitstrategiespiels Command & Conquer 4 an die Öffentlichkeit gegeben. Ein anderes C&C ist offiziell bestätigt - das für das iPhone.

Artikel veröffentlicht am ,

Über Twitter hat die britische Niederlassung von Electronic Arts eine offizielle Ankündigung von Command & Conquer 4 verschickt und für weitere Informationen auf das hauseigene Presseportal verlinkt. Dort waren zwar keine Informationen zu finden und auch das Twitter-Posting ist inzwischen wieder gelöscht. Dennoch kann das Versehen wohl als endgültige Bestätigung gesehen werden, dass sich Teil 4 der Echtzeit-Strategiespielreihe in der Entwicklung bei EA Los Angeles befindet. Auch in einem am 8. Juli 2009 verschickten C&C-Newsletter spricht EA davon, dass Anfang Juli 2009 eine "Mega-Bomb" gezündet würde - und meint damit wohl ebenfalls C&C 4.

 

Stellenmarkt
  1. Sachbearbeitung (w/m/d) für Informationssicherheit und Datenschutz
    Landesamt für Steuern Niedersachsen, Hannover
  2. Education Coordinator (m/w/d) für Archicad
    GRAPHISOFT Deutschland GmbH, München, Nürnberg
Detailsuche

Bereits Mitte Juni 2009 gab es klare Anzeichen, als EA sich mit einer Onlineumfrage an die Fangemeinde wandte, welche Elemente denn gut ankommen würden. Zwar fiel dabei der Name "Command & Conquer" nicht, aber das Wort "Tiberium", das nur aus C&C stammen kann, und andere Hinweise machten deutlich, worum es geht. Die Umfrage ist inzwischen offline. Insbesondere wurde abgefragt, wie gut mehr Rollenspielelemente etwa für einzelne Einheiten ankommen würden.

Offiziell bestätigt ist, dass noch vor Jahresende ein Command & Conquer: Red Alert für das iPhone erscheint. Das setzt auf klassische Echtzeitstrategie, bei der Spieler einzelne Einheiten durch Antippen auswählen, größere mit dem Finger umrunden. Der Basisbau ist auf ein paar wesentliche Gebäude reduziert, eine Übersichtskarte am oberen Bildschirmrand soll gemeinsam mit den Zoom-Möglichkeiten des iPhone für ausreichend Übersicht sorgen.

Nachtrag vom 9. Juli 2009, 14:30 Uhr:

Electronic Arts hat die Produktion von Command & Conquer 4 jetzt offiziell bestätigt. Das Spiel soll 2010 für Windows-PC erscheinen. Die Entwickler wollen Rollenspielelemente für Klassen und Figuren einführen, die auch über einzelne Missionen hinweg die Charakterwerte stärken. Ebenso sind mobile Basen geplant.

Golem Akademie
  1. CEH Certified Ethical Hacker v11: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    21.–25. Februar 2022, Virtuell
  2. Elastic Stack Fundamentals – Elasticsearch, Logstash, Kibana, Beats: virtueller Drei-Tage-Workshop
    15.–17. März 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Das Spiel soll Abschluss des epischen Kampfes zwischen GDI und NOD sein. Ob damit auch die Serie endet, bleibt unklar. Die Handlung im Jahr 2062 spielt sechs Jahre bevor die Erde durch das Tiberium unbewohnbar wird. Die beiden Fraktion kämpfen darum, wie die Ausbreitung des mysteriösen Kristalls gestoppt werden kann. Dann macht sich der NOD-Anführer Kane auf in Richtung der GDI-Zentrale. Warum er das tut und was er dort vorhat, erfahren wir wohl erst im Spiel.

In der Kampagne sollen Spieler wahlweise allein oder im Koop-Modus antreten können. Außerdem plant EA einen Mehrspielermodus, in dem zwei Fünferteams darum kämpfen, Aufgaben zuerst zu erledigen.

Nachtrag vom 6. August 2009, 11:00 Uhr:

EA hat einen Director's Cut zum Announcement-Trailer von Command & Conquer 4 veröffentlicht, der im Artikel hinzugefügt wurde.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


General Conquer 12. Jul 2009

http://www.commandandconquer.com/cnc4/index.html

Crimson 12. Jul 2009

SupCom Forged Alliance ist das Beste, was der RTS-Sektor hergibt! Und (beide zusammen...

hmhm 10. Jul 2009

und was soll das?

rvg 10. Jul 2009

http://en.wikipedia.org/wiki/Z:_Steel_Soldiers

Wikifan 10. Jul 2009

Wenn die Entwicklung nach Dune 2 eingestellt worden wäre, müssten wir heute immernoch...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Corona-Warn-App
Jede geteilte Warnung kostete 100 Euro

Die Bundesregierung hat für die Corona-Warn-App bisher mehr als 130 Millionen Euro ausgegeben. Derzeit gibt es besonders viele rote Warnungen.

Corona-Warn-App: Jede geteilte Warnung kostete 100 Euro
Artikel
  1. Activision Blizzard: Was passiert mit Call of Duty, Diablo und Xbox Game Pass?
    Activision Blizzard
    Was passiert mit Call of Duty, Diablo und Xbox Game Pass?

    Playstation als Verlierer und Exklusivspiele für den Xbox Game Pass: Golem.de über die bislang größte Übernahme durch Microsoft.
    Eine Analyse von Peter Steinlechner

  2. Bundesinnenministerin Faeser: Google und Apple sind Brandbeschleuniger für Rechtsextreme
    Bundesinnenministerin Faeser
    Google und Apple sind "Brandbeschleuniger" für Rechtsextreme

    Bundesinnenministerin Faeser fordert Google und Apple auf, den Messengerdienst Telegram aus den Appstores zu löschen.

  3. Energiespeicher: Große Druckluftspeicher locken Investorengelder an
    Energiespeicher
    Große Druckluftspeicher locken Investorengelder an

    Hydrostor bietet eine langlebige Alternative zu Netzspeichern aus Akkus, die zumindest in den 2020er Jahren wirtschaftlich ist.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED 55" 120Hz 999€ • MindStar (u.a. NZXT WaKü 129€, GTX 1660 499€) • Seagate Firecuda 530 1TB inkl. Kühlkörper + 20€ PSN-Guthaben 189,90€ • HP Omen Gaming-Stuhl 319€ • Sony Pulse 3D Wireless PS5 Headset 79,99€ • Huawei MateBook 16,1" 16GB 512GB SSD 709€ [Werbung]
    •  /