Abo
  • Services:

Netgears ReadyNAS mit 24 TByte

NAS mit sechs oder zwölf Festplatten verfügbar

Netgear erweitert seine ReadyNAS-Serie um ein weiteres NAS, das vor allem für Unternehmen gedacht ist. Das ReadyNAS 3200 bietet zwölf Einschübe für 3,5-Zoll-SATA-Festplatten und kann so bis zu 24 TByte als NAS oder auch als SAN via iSCSI im Netz bereitstellen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das ReadyNAS 3200 ist ein Netzwerkspeicher von Netgear, der bis zu zwölf Festplatten und damit 24 TByte im Netz bereitstellen kann. Dabei kann das Gerät als NAS- (Network Attached Storage) oder via iSCSI auch als SAN-Lösung (Storage Area Network) eingebunden werden.

Inhalt:
  1. Netgears ReadyNAS mit 24 TByte
  2. Netgears ReadyNAS mit 24 TByte

Über die Gigabit-Ethernet-Schnittstelle soll das Gerät Daten mit einer Geschwindigkeit von bis zu 100 MByte/s liefern und ablegen können. Ein nicht näher genannter Intel-Xeon-Prozessor und 4 GByte ECC-RAM sollen genug Leistung liefern können.

ReadyNAS-3200-Systeme unterstützen verschiedene RAID-Modi. Darunter ist für Risikofreudige das RAID-Level 0, für Administratoren, denen Datensicherheit vorgeht, gibt es noch die RAID-Modi 1, 5 und 6. Netgear selbst liefert das Gerät mit seinem sogenannten X-RAID2-Modus aus, der es erlaubt, Festplattenverbünde im laufenden Betrieb zu erweitern. Für erhöhte Ausfallsicherheit soll neben den RAID-Modi auch das redundant arbeitende Netzteil sorgen. Mit sechs Festplatten soll das NAS etwa 170 Watt elektrische Leistung aufnehmen.

Auch die Netzwerkverbindung arbeitet redundant. Fällt eine der beiden Leitungen aus, übernimmt die andere laut Netgear schnell genug, damit keine Verbindungen des Nutzers zur NAS unterbrochen werden. Zusätzlich unterstützt das Gerät einen Onlineservice. Bei Bedarf kann der Administrator wichtige Daten an einen Anbieter hochladen, etwa als Brandsicherung. Derartige Dienste sind allerdings umstritten, da sie außerhalb des Kontrollbereichs des Administrators liegen.

Netgears ReadyNAS mit 24 TByte 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate.de
  2. 107,85€ + Versand
  3. 449€
  4. für 147,99€ statt 259,94€

Folgen Sie uns
       


Far Cry 5 - Fazit

Im Fazit zu Far Cry 5 zeigen wir dumme Gegner, schöne Grafik und erklären, wie Ubisoft erneut viel Potenzial verschenkt.

Far Cry 5 - Fazit Video aufrufen
HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

Xperia XZ2 Compact im Test: Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos
Xperia XZ2 Compact im Test
Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos

Sony konzentriert sich beim Xperia XZ2 Compact erneut auf die alte Stärke der Serie und steckt ein technisch hervorragendes Smartphone in ein kompaktes Gehäuse. Heraus kommt ein kleines Gerät, das kaum Wünsche offenlässt und in dieser Größenordnung im Grunde ohne Konkurrenz ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Xperia XZ2 Premium Sony stellt Smartphone mit lichtempfindlicher Dualkamera vor
  2. Sony Grundrauschen an Gerüchten über die Playstation 5 nimmt zu
  3. Playstation Sony-Chef Kaz Hirai verabschiedet sich mit starken Zahlen

Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

    •  /