Abo
  • Services:

Farbmultifunktionsgeräte mit Belichtungskorrektur

Canon MP560 beherrscht Duplexdruck und WLAN

Canon hat mit dem Pixma MP560 ein kompaktes Multifunktionsgerät mit Tintenstrahltechnik vorgestellt, das über WLAN (IEEE802.11b/g) benutzt wird. Sein kleinerer Bruder MP490 wird nur über USB angesprochen. Eine neue Bildbearbeitungsfunktion in den Geräten soll unterbelichtete Bildpartien nachträglich aufhellen und damit Bildfehler korrigieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Beide Geräte scannen, drucken und kopieren. Der Pixma MP560 beherrscht außerdem den doppelseitigen Druck, um Papier zu sparen. Er wird über USB oder über WLAN mit dem Rechner verbunden und kann auch von einem eingesteckten USB-Stick aus ohne Computer drucken. Über ein 2 Zoll großes Display kann die Auswahl der Fotos kontrolliert werden. Der CIS-Scanner erreicht eine optische Auflösung von 2.400 x 4.800 dpi.

Stellenmarkt
  1. Computacenter AG & Co. oHG, Verschiedene Standorte
  2. comemso GmbH, Ostfildern

Der MP560 ist mit fünf Tinten ausgerüstet. Ein Foto in Postkartengröße soll innerhalb von 39 Sekunden ausgedruckt werden. Der Drucker kann 9,2 Seiten pro Minute im Schwarz-Weiß- und sechs Seiten im Farbdruck erstellen.

Der einfachere MP490 ist ebenfalls mit fünf Tintenpatronen bestückt, erreicht aber nur eine Auflösung von 4.800 x 1.200 dpi im Farbdruck. Der MP560 kommt auf 1.200 x 2.400 dpi. Sein Display ist 1,8 Zoll groß.

In beiden Geräten steckt ein Kartenleser für SD(HC), MMC, Compactflash und Memorysticks. Über optionale Adapter können auch andere Kartentypen wie xD, microSD und microSDHC genutzt werden.

Eine Duplexfunktion oder WLAN fehlt dem MP490. Das Postkartenfoto soll bei ihm nach rund 43 Sekunden im Schacht liegen. Die Druckgeschwindigkeit wird mit 8,4 Seiten in Schwarz-Weiß und 4,8 Seiten pro Minute in Farbe angegeben.

Mit der Funktion "Auto Photo Fix II" sollen beide Multifunktionsgeräte unterbelichtete Bildpartien automatisch aufhellen können, ohne dass die Bilder insgesamt unnatürlich wirken. Eine eingebaute Gesichtserkennung wird zur Farbkorrektur und zum Retuschieren roter Blitzaugen eingesetzt. Canon bietet außerdem mit Easy-WebPrint EX eine Ergänzung für Microsofts Internet Explorer 7/8 für Windows Vista und XP an, mit der markierte Browserbereiche leicht zu Papier gebracht werden können.

In den USA soll der Canon Pixma MP560 rund 150 US-Dollar und der Pixma MP490 rund 100 US-Dollar kosten. Deutsche Preise stehen noch aus.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 915€ + Versand
  2. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  3. ab 399€

Folgen Sie uns
       


Google Pixel 3 und Pixel 3 XL - Hands on

Google hat die neuen Pixel-Smartphones vorgestellt. Das Pixel 3 und das Pixel 3 XL haben vor allem Verbesserungen bei den Kamerafunktionen erhalten. Anfang November kommen beide Geräte zu Preisen ab 850 Euro auf den Markt.

Google Pixel 3 und Pixel 3 XL - Hands on Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Skydio R1 Apple Watch zur Drohnensteuerung verwendet
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  3. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen

    •  /