Abo
  • Services:

Alba1 - größtes Rechenzentrum soll in Schottland entstehen

Rechenzentrum auf rund 1 Million Quadradmetern geplant

Das Unternehmen Internet Villages International (IVI) will mit Alba1 im Südwesten Schottlands das weltweit größte, energieeffiziente und nachhaltige Rechenzentrum der Welt bauen.

Artikel veröffentlicht am ,

Auf einer Gesamtfläche von rund 1 Million Quadratmetern sollen Rechenzentrumsflächen von rund 280.000 Quadratmetern entstehen. Der Betrieb soll komplett mit erneuerbaren Energien sichergestellt werden.

Stellenmarkt
  1. IAM Worx GmbH, Oberhaching
  2. Hamburg Süd, Hamburg

Der benötigte Strom soll mit Biogasanlagen, Wasserkraft und Windparks erzeugt werden. Vier Quellen sollen jeweils 100 Megawatt zur Verfügung stellen. Dazu habe man eine Region gewählt, in der günstiges Land und Wasser im Überfluss bereitstehen, heißt es auf den Webseiten von IVI.

Die Investitionssumme soll insgesamt bei rund 1 Milliarden britischen Pfund liegen, rund 600 Millionen Pfund habe IVI bereits von Investoren zugesagt bekommen, schreibt die britische Zeitung Guardian. Dabei sollen rund 1.000 Jobs geschaffen werden. Die Eröffnung ist für 2010 geplant.

Alba1 soll dabei unterschiedliche Geschäftsmodelle unterstützen - Kauf, Leasing, Leasback und Miete -, denn die Anlage soll letztendlich von unterschiedlichen Betreibern genutzt werden. So soll auch Land für Projekte zur Verfügung stehen, die Unternehmen komplett in Eigenregie umsetzen. APC soll zudem eine Standardarchitektur für das Rechenzentrum samt vorgefertigter Module zur Verfügung stellen, um Rechenzentrumsbetreibern schlüsselfertige Lösungen zu bieten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 4 Spiele gratis erhalten
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  3. 449€ + 5,99€ Versand

Nameless 15. Aug 2009

"Dark Angel" schafft das locker. So einen heißen Gegner hatten die aber auch noch nie.

HHHHHHH 09. Jul 2009

Und am Ende eines Satzes macht man einen Punkt.

fr 09. Jul 2009

Sehr geehrter Herr ji, ich bitte Sie im Namen aller Golem-Leser freundlich darum, sich...


Folgen Sie uns
       


Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht

Die Ajax-Arena in Amsterdam wird komplett aus eigenen Akkureserven betrieben. Die USVen im Keller des Gebäudes werden von Solarzellen auf dem Dach und parkenden Elektroautos aufgeladen. Golem.de konnte sich das Konzept genauer anschauen.

Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht Video aufrufen
Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Samsung Flip im Test: Brainstorming mit Essstäbchen und nebenbei Powerpoint
Samsung Flip im Test
Brainstorming mit Essstäbchen und nebenbei Powerpoint

Ob mit dem Finger, dem Holzstift oder Essstäbchen: Vor dem Smartboard Samsung Flip sammeln sich in unserem Test schnell viele Mitarbeiter und schreiben darauf. Nebenbei läuft Microsoft Office auf einem drahtlos verbundenen Notebook. Manche Vorteile gehen jedoch auf Kosten der Bedienbarkeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Indien Samsung eröffnet weltgrößte Smartphone-Fabrik
  2. Foundry Samsung aktualisiert Node-Roadmap bis 3 nm
  3. Bug Samsungs Messenger-App verschickt ungewollt Fotos

Bargeldloses Zahlen: Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt
Bargeldloses Zahlen
Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt

Während Google Pay jüngst hierzulande gestartet ist, lässt Apple Pay auf sich warten. Kein Wunder: Der deutsche Markt ist schwierig - und die Banken sind in einer guten Verhandlungsposition.
Eine Analyse von Andreas Maisch

  1. Bargeldloses Zahlen Apple und Goldman Sachs planen Apple-Kreditkarte

    •  /