Abo
  • Services:

Chrome mit neuen neuen Tabs

Google veröffentlicht Entwicklerversion 3.0.191.3 von Chrome

Mit Chrome 3.0.191.3 hat Google eine neue Entwicklerversion seiner Browsers für Windows, Linux und MacOS X veröffentlicht und die Seite "Neues Tab" umgestaltet. Zudem wurden einige Fehler behoben.

Artikel veröffentlicht am ,

Zeigte Chrome bei neu geöffneten Tabs bislang nur eine Übersicht der meistbesuchten Webseiten, ändert sich das mit der Version 3.0.191.3. Neben Thumbnails der meistbesuchten Websites zeigt Google nun auch eine Zusammenfassung der zuletzt besuchten Webseiten und Downloads. Zudem gibt es einen Kasten mit Vorschlägen, die bislang aber leer bleiben.

Stellenmarkt
  1. transact Elektronische Zahlungssysteme GmbH dba. epay, Martinsried bei München
  2. Universität Hamburg, Hamburg

Welche Informationen neue Tabs bereithalten sollen, können Nutzer in gewissen Grenzen anpassen. Zudem gibt es die Wahl zwischen einer Thumbnail- und einer Listenansicht.

Darüber hinaus enthält die neue Entwicklerversion Änderungen am Erweiterungs-API, die Google in einer E-Mail zusammenfasst. Korrigiert wurden unter anderem fehlerhafte Darstellungen animierter GIFs, die Druckfunktion unter Windows und Probleme mit nicht korrekt funktionierenden Proxy-Servern. Zudem können unter MacOS X nun auch Seiten abgespeichert werden.

Chrome 3.0.191.3 steht im Rahmen des Chrome-Dev-Channel zum Download bereit und richtet sich an Entwickler. Die Versionen für Linux und MacOS X gelten noch als experimentell, da ihnen wesentliche Funktionen fehlen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 499,00€
  2. 54,99€
  3. (-80%) 3,99€
  4. 3,84€

Der Kaiser! 13. Jul 2009

Ah! Gut zu wissen. :)

neonit 09. Jul 2009

Chrome hat es schon immer.

Der Kaiser! 09. Jul 2009

Kann es sein das diese Funktion über einen Compilerswitch aktiviert werden muss? Oder...

addydaddy 08. Jul 2009

Oder die haben Ihr Konzept schon zweimal komplett um/weggeworfen, vielleicht deswegen die...

SJ 08. Jul 2009

In der aktuellen öffentlichen Version geht das bereits. Dafür dient ja der Link unten...


Folgen Sie uns
       


HTC Vive Pro - Test

Das HTC Vive Pro ist ein beeindruckendes Headset und ein sehr gutes Gesamtkonzept. Allerdings zweifeln wir am Erfolg des Produktes in unserem Test - und zwar wegen des sehr hohen Kaufpreises und fehlenden Zubehörs.

HTC Vive Pro - Test Video aufrufen
Thermalright ARO-M14 ausprobiert: Der den Ryzen kühlt
Thermalright ARO-M14 ausprobiert
Der den Ryzen kühlt

Mit dem ARO-M14 bringt Thermalright eine Ryzen-Version des populären HR-02 Macho Rev B. Der in zwei Farben erhältliche CPU-Kühler leistet viel und ist leise, zudem hat Thermalright die Montage etwas verbessert.
Ein Hands on von Marc Sauter


    Ancestors Legacy angespielt: Mittelalter für Echtzeit-Strategen
    Ancestors Legacy angespielt
    Mittelalter für Echtzeit-Strategen

    Historisch mehr oder weniger akkurate Spiele sind angesagt, nach Assassin's Creed Origins und Kingdom Come Deliverance will nun auch Ancestors Legacy mit Geschichte punkten. Golem.de hat eine Beta des im Mittelalter angesiedelten Strategiespiels ausprobiert.

    1. Into the Breach im Test Strategiespaß im Quadrat

    Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
    Digitalfotografie
    Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

    War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
    2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

      •  /