Abo
  • Services:

Fortschritte beim freien Radeon-Treiber

Treiber wird im Mesa-Projekt entwickelt

AMDs quelloffener Treiber für die Radeon-HD-3000- (R6xx) und Radeon-HD-4000-Serie (R7xx) macht weitere Fortschritte. Der Treiber wird mittlerweile beim Mesa-Projekt entwickelt und soll nun auch mit 3D-Funktion brauchbar werden.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

John Bridgman berichtet in seinem Blog von den Fortschritten des freien Radeon-3D-Treibers. Der Treiber wird mittlerweile beim Mesa-Projekt entwickelt, das OpenGL implementiert. Dort wurde auch ein Teil des Treibers neu geschrieben, schreibt Bridgman.

Stellenmarkt
  1. abilex GmbH, Stuttgart
  2. IOS Gesellschaft für innovative Optimiersoftware mbH, Aachen

Derzeit gibt es laut Bridgman zwar noch einige Probleme mit dem Treiber, an der Fehlerbehebung wird aber bereits gearbeitet. Die Frage sei nun, wann das API für den Direct Rendering Manager (DRM) als stabil gekennzeichnet werden könne und wann es sinnvoll sei, die DRM-IOCTL-Unterstützung in den Kernel zu bringen. Eventuell gebe es eine Chance, das noch bis zum Erscheinen des Linux-Kernels 2.6.31 zu schaffen, so Bridgman.

Derzeit funktioniert der Treiber mit Kernel 2.6.28 und früheren Versionen, mit Kernel 2.6.29 und neueren Versionen hingegen hat er Probleme. Für den täglichen Einsatz sei der Mesa-Treiber aber ohnehin noch nicht geeignet. Laut Phoronix könnte der Treiber bei den derzeitigen Fortschritten bis zum Ende des Sommers nutzbar sein.

Der Treiber wird auf Basis der von AMD veröffentlichten Spezifikationen für die ATI-Grafikkarten entwickelt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. SanDisk Ultra II SSD 480 GB für 95€ und SanDisk Ultra microSDXC 64 GB für 16€)
  2. (u. a. LG OLED55C8LLA für 1.699€ und Logitech Harmony 350 für 22€)
  3. 63,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis 127,89€)

Marty MacFly 09. Jul 2009

Nach jahrelangem Warten auf stabile und voll funktionsfähige Opensource...

-..- 08. Jul 2009

UVD und UVD2 wird nie von den Freien Treibern genutzt werden. Video Beschleunigung soll...

^Andreas... 08. Jul 2009

Gilt so ja auch für die Windows Treiber: Die sicherlich vorhandene Rohleistung sollte...


Folgen Sie uns
       


Parrot Anafi angesehen

Angucken ja, fliegen nein: Wir waren bei der Vorstellung der neuen Drohne von Parrot dabei.

Parrot Anafi angesehen Video aufrufen
Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
    K-Byte
    Byton fährt ein irres Tempo

    Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse
    2. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
    3. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor

    Live-Linux: Knoppix 8.3 mit Docker
    Live-Linux
    Knoppix 8.3 mit Docker

    Cebit 2018 Die Live-Distribution Knoppix Linux-Magazin Edition bringt nicht nur die üblichen Aktualisierungen und einen gegen Meltdown und Spectre geschützten Kernel. Mir ist das kleine Kunststück gelungen, Knoppix als Docker-Container zu starten.
    Ein Bericht von Klaus Knopper


        •  /