Abo
  • Services:

Texterkennung mit dem Mac

Exactscan 2 Pro scannt, beschneidet und erkennt Texte in Grafiken

Exactcode hat mit Exactscan 2 eine Texterkennungssoftware (OCR) für MacOS X vorgestellt. Damit können Vorlagen gescannt, bearbeitet und anschließend in durchsuchbare PDFs umgewandelt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Exactscan 2 Pro ist dafür konzipiert, Scans durchsuchbar zu machen. Es geht nicht um eine detailgetreue Nachbildung der Grafik in Form einer Textdatei. Im PDF wird der erkannte Text als Layer über die Originalgrafik abgebildet. Dadurch bleibt der Text für den Nutzer immer lesbar, selbst wenn die Texterkennung versagen sollte.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim
  2. TeamBank, Nürnberg

Exactscan 2 unterstützt Englisch, Deutsch, Holländisch, Französisch, Italienisch, Portugiesisch, Spanisch und Schwedisch. Die Mac-interne Suchmaschine Spotlight und andere Desktopsuchmaschinen können die erkannten Bereiche aus den PDFs indizieren und bilden so die Basis für ein kleines Dokumentenmanagementsystem (DMS), in dem der Anwender mit Suchbegriffen recherchieren kann.

Das Programm ist in einer Standard- und einer Professional-Version erhältlich. Letztere kann Profile für unterschiedliche Scanoptionen speichern. Damit ist die Pro-Version komfortabler zu verwenden, wenn häufig unterschiedliche Scanformate erforderlich sind. Auf Knopfdruck erzeugt das Programm zum Beispiel einen Farbscan mit 600 dpi Auflösung und legt den Scan im Verzeichnis Dokumente mit einem fortlaufend nummerierten Dateinamen ab. Bei der Standardversion gibt es keine speicherbaren Profile.

Als Ausgabeformate stehen in beiden Versionen PDFs in normaler und komprimierter Fassung sowie mehrseitige TIFF-Dateien zur Auswahl. Neben Zeichen kann das Programm auch Barcodes lesen.

Die Pro-Version kann zugunsten einer höheren Erkennungsrate und eines reibungslosen OCR-Betriebs die gescannten Seiten automatisch zuschneiden. Leicht schief eingescannte Vorlagen werden gerade gerückt. Die Leerseitenerkennung entfernt eingescannte Trennseiten. Derartige Probleme entstehen häufig bei automatischen Einzugsscannern, denen einfach ein Papierstapel anvertraut wird. Der Standardversion fehlen diese Bearbeitungsfunktionen.

Zahlreiche Scannertreiber mit an Bord

Die Software beinhaltet rund 170 Scannertreiber, um auch Geräte anzusprechen, für die es vom Hersteller selbst keine Treiber für MacOS X gibt. Das Programm kann bereits installierte Scanner auch über die TWAIN-Schnittstelle ansprechen. In der neuen Version 2.7 können auch schon vorhandene Scans eingelesen werden. So können Archive in durchsuchbare PDFs umgewandelt werden.

ExactScan 2 Professional kostet 109 Euro, die Standardvariante wird für 89 Euro angeboten. Ein späteres Update auf die teurere Variante kostet 29 Euro.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 77€ (Vergleichspreis 97,83€)
  2. 47,99€ (Bestpreis!)
  3. 369€ (Vergleichspreis ab 450,99€)
  4. 29€

McFrog 09. Jul 2009

Stimmt, das macht mein Canon MP620 auch... Und die meisten HPs machen das auch, das ist...

shql 09. Jul 2009

Gracias!!


Folgen Sie uns
       


Death's Gambit und Dead Cells - Golem.de Live

Zwei Spiele, die extrem ähnlich aussehen, sich aber grundlegend anders spielen. Wir schauen das 2D-Dark-Souls Death's Gambit sowie das Metroidvania auf Speed Dead Cells bei #GolemLive an.

Death's Gambit und Dead Cells - Golem.de Live Video aufrufen
IMHO: Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
IMHO
Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime

Es könnte alles so schön sein abseits vom klassischen Fernsehen. Netflix und Amazon Prime bieten modernes Encoding, 4K-Auflösung, HDR-Farben und -Lichter, flüssige Kamerafahrten wie im Kino - leider nur in der Theorie, denn sie bringen es nicht zum Kunden.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. IMHO Ein Lob für Twitter und Github
  2. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL
  3. Sicherheit Tag der unsinnigen Passwort-Ratschläge

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden
  2. Landspace Chinesisches Raumfahrtunternehmen kündigt Raketenstart an
  3. Raumfahrt @Astro_Alex musiziert mit Kraftwerk

    •  /