Abo
  • Services:

Amazon beantragt Patente für werbefinanzierte E-Books

Kindle und gedruckte Bücher mit Werbeunterstützung denkbar

Amazon hat in den USA zwei Patente beantragt, die beschreiben, wie On-Demand- und elektronische Bücher mit Werbung ausgestattet werden können. Werbung in Büchern ist nichts Neues, doch Amazon will kontextsensitive Anzeigen veröffentlichen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Werbeanzeigen in den Büchern könnten wahlweise dem Inhalt des Buches angepasst werden oder den Interessen des einzelnen Amazon-Kunden. Dabei könnte Amazon auf die Daten seines Onlineshops zugreifen und das Marketingprinzip in die Buchwelt übertragen. Akzeptiert der On-Demand-Kunde Werbung im Buch, könnten ihm die Bücher preiswerter angeboten werden, spekuliert Amazon in einem der beiden Patentanträge.

Stellenmarkt
  1. Bezirk Mittelfranken, Ansbach
  2. Hays AG, Würzburg

In Amazons Lesegerät Kindle sind es elektronische Bücher, die sich mit Werbung spicken lassen. Da das Kindle seine Inhalte über das Mobilfunknetz oder über die USB-Schnittstelle erhält, könnten bei dieser Gelegenheit auch neue Werbeblöcke eingespielt werden.

Ob der Patentantrag jemals in einem Amazon-Produkt mündet, ist nicht abzuschätzen. Wird das Patent erteilt, könnten die beschriebenen Techniken auch genutzt werden, um ähnliche Pläne der Konkurrenz zu torpedieren.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (nur für Prime-Mitglieder)

IT-Befreier 08. Jul 2009

...werbefinanzierte E-Books :) Hehe, so einfach ist das. Werbung wird automatisch...

Nath 08. Jul 2009

Das neue ist ja, dass es um Books-on-demand geht. Und das jeder Leser auf ihn persönlich...

Michael Gutbier 08. Jul 2009

Auch wenn das Patent nicht erteilt wird, kann Amazon diese Technik einsetzen. Lohnen...

dfb 08. Jul 2009

Adobe hatte sowas schonmal für PDF Ebooks im Angebot !

TheClit 08. Jul 2009

Ah, shit. Sorry. Mein Ironiedetektor hat manchmal Aussetzer :)


Folgen Sie uns
       


Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test

Das Honor 10 unterbietet den Preis des Oneplus 6 und bietet dafür ebenfalls eine leistungsfähige Ausstattung.

Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test Video aufrufen
Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    •  /