Abo
  • Services:

Palm Pre in Deutschland exklusiv bei O2

Smartphone mit WebOS kommt im vierten Quartal 2009

Telefónica wird Palms Pre in einigen europäischen Ländern exklusiv anbieten. In Deutschland wird die Telefónica-Tochter O2 das Gerät ab dem vierten Quartal 2009 verkaufen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die exklusive Partnerschaft zwischen Palm und Telefónica umfasst die Länder Spanien, Großbritannien, Irland und Deutschland. Während das Smartphone in Spanien von Movistar angeboten wird, kommt es in den übrigen Ländern über O2. Einen genauen Zeitpunkt für den Europastart haben die Partner noch nicht genannt, lediglich vom vierten Quartal 2009 ist die Rede.

 

Stellenmarkt
  1. Bundeskartellamt, Bonn
  2. Wacker Chemie AG, München

Das Palm Pre ist Palms erstes Mobiltelefon auf Basis von WebOS. Das auf Linux basierende System liegt mittlerweile im Quelltext vor. In den USA verkauft Palm das Gerät seit 6. Juni 2009.

Das Smartphone besitzt einen 3,1 Zoll großen Touchscreen mit einer Auflösung von 320 x 480 Pixeln und 16 Millionen Farben, der Multitouch beherrscht, also mit mehreren Fingern bedient werden kann. Es besitzt eine nach unten aufziehbare QWERTZ-Tastatur, unterstützt WLAN nach 802.11b/g, 8 GByte Flash-Speicher und eine 3-Megapixel-Kamera mit LED-Licht.

Details zum Vertrag, mit dem das Palm Pre hierzulande verkauft werden soll, gibt es noch nicht. Interessenten können sich derzeit unter o2online.de/goto/palmpre registrieren.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 12,49€
  3. 9,99€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

SchneckerLecker 28. Feb 2010

Weil hier ja jeder davon auszugehen scheint, dass sich alle anderen für den eigenen...

palmprehasser 28. Feb 2010

ich wollt nur kurz erwähnt haben das nicht nur O2 scheisse ist und nur noch scheiss...

PalmPreForum 07. Okt 2009

Hallo zusammen, am 13. Oktober ist es endlich soweit, dann kann man den Pre offiziell in...

mars96 08. Jul 2009

Keine Ursache! Es ist noch was zu tun (insbesondere bei der Werkzeugunterstützung), aber...

aleman 07. Jul 2009

Muß ich nicht - dafür zahlst Du im Ausland teilweise das Doppelte und die 0180er Nummern...


Folgen Sie uns
       


Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream

Es geht hoch her in London anno 1918, wie die Golem.de-Redakteure Christoph und Michael am eigenen, nach Blut lächzenden Körper erfahren.

Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

    •  /