Abo
  • Services:

Dünner LED-Monitor von Samsung (Update)

Fingerdünn oder fingerdick?

Samsung will in Europa bald ein fingerdickes 23-Zoll-LED-Display auf den Markt bringen. Damit ist das Wettrennen bei der Gehäuse- und Paneltiefe auch beim Computerzubehör angekommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Hersteller von Flachbilddfernsehern versuchen sich immer stärker auch durch ein möglichst schlankes Gehäuse voneinander abzuheben. Nun geht es auch im Flachilddisplay-Bereich los: In Korea hat Samsung einen als fingerdick beschriebenen LED-LCD-Monitor angekündigt.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf

Der Samsung XL2370 bietet eine 23-Zoll-Bilddiagonale, eine Full-HD-Auflösung von 1.920 x 180 Bildpunkten, eine LED-Hintergrundbeleuchtung, eine Reaktionszeit von 2 ms (Grau-zu-Grau) und ein dynamisches Kontrastverhältnis von 5 Millionen:1. Der Fernseher soll zudem stromsparend arbeiten und wegen seines schlanken Designs leicht zu transportieren sein. Der Verbrauch soll bei 28 Watt liegen.

Der XL2370 soll ab Mitte Juli 2009 in Korea auf den Markt kommen. Im August folgt die Markteinführung in Europa und anderen Ländern der Erde. Preise wurden noch nicht verkündet.

Nachtrag vom 8. Juli 2009, um 10:50 Uhr:
Wie Samsung Deutschland mitteilte, ist der 23-Zoll-Monitor 19 mm dick. Eine Ankündigung mit Preis soll ein Kürze folgen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Acer XB271 WQHD 144 Hz für 499€ und Kingston HyperX Cloud II für 65€)
  2. 38,90€ + Versand (Bestpreis!)
  3. (u. a. Sharkoon Skiller SGK4 für 19,99€ + Versand und Sharkoon SilentStorm Icewind Black 750 W...

Jakelandiar 07. Jul 2009

Irgendwie fällt mir dazu nur Apple ein direkt :P Das frag ich mich bei sowas auch... Das...

PfurzDerRotzVom... 07. Jul 2009

Klar war es ein Schreibfehler, da hat eine 0 gefehlt. Aber jeder "Profi" würde bei...

IhrName9999 07. Jul 2009

http://onni.jkl.fi/~lauri/kuvia/do_not_feed_the_trolls.jpeg Es ist noch nicht Freitag! Kusch!

itachi 07. Jul 2009

Ganz meine Meinung. Wenn du mit diesen Attributen sie meinst und nicht den Fernseher, hab...

IT Accident 07. Jul 2009

Kompliment mein Kollege, wäre mir fast nicht aufgefallen ... Vielen Dank Für Ihre...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad A485 - Test

Wir testen Lenovos Thinkpad A485, ein Business-Notebook mit AMDs Ryzen. Das 14-Zoll-Gerät hat eine exzellente Tastatur und den sehr nützlichen Trackpoint als Mausersatz, auch die Anschlussvielfalt gefällt uns. Leider ist das Display recht dunkel und es gibt auch gegen Aufpreis kein helleres, zudem könnte die CPU schneller und die Akkulaufzeit länger sein.

Lenovo Thinkpad A485 - Test Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
    IT
    Frauen, die programmieren und Bier trinken

    Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
    Von Maja Hoock

    1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
    2. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
    3. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

    Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
    Mars Insight
    Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

    Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

    1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
    2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
    3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

      •  /