Abo
  • Services:

Spieletest: Doom Resurrection - der jüngste Tag auf iPhone

Klassiker von id Software als App für Apples Smartphone verfügbar

Auf Schienen direkt in die Hölle: Der Actionklassiker Doom von id Software ist für iPhone und iPod Touch verfügbar. Monster, Waffen und Umgebungen sind fast wie im großen Vorbild. Aber bei der Steuerung und Bewegung geht Resurrection ganz neue Wege.

Artikel veröffentlicht am ,

Es war vor allem die Möglichkeit, sich frei im scheinbar dreidimensionalen Raum zu bewegen, mit der Doom bei seiner Veröffentlichung 1993 auf einen Schlag zum Klassiker wurde. Zwar gab es 3D bei anderen Spielen schon vorher, aber kommerziell nicht so erfolgreich: Mit Doom etablierte das Entwicklerteam id Software letztlich den Ego-Shooter - und wurde hierzulande zum Lieblingsfeind der Jugendschützer. Jetzt erscheint mit dem Untertitel "Resurrection" ein Ableger für iPhone und iPod touch. Eines bietet er ausgerechnet nicht: die Möglichkeit, sich frei zu bewegen.

 

Inhalt:
  1. Spieletest: Doom Resurrection - der jüngste Tag auf iPhone
  2. Spieletest: Doom Resurrection - der jüngste Tag auf iPhone

Doom Resurrection, im Auftrag von id Software beim Entwicklerteam Escalation Studios entstanden, ist ein sogenannter "Rail Shooter": Der Spieler sieht das Geschehen zwar mit den Augen des Helden, aber das Programm schiebt ihn vollautomatisch durch die Gänge. Jede scheinbar spontane Drehung, jeder Blick über die Schulter ist fest vorgegeben. Wenn Monster auftauchen, verharrt der Spieler so lange an den Kampfstellen, bis die Bestien aus dem Weg geräumt sind.

Der Spieler kann die Sicht lediglich um ein paar wenige Grad nach unten und oben, nach links und rechts verschieben, indem er das gesamte iPhone entsprechend bewegt. Damit steuert er auch das Fadenkreuz, das langsam mitschwingt und bei Feindkontakt rot aufleuchtet. Mit der Berührung eines virtuelles Icons am rechten unteren Bildschirmrand feuert der Spieler seine Waffe ab, rechts oben lädt er nach, und links unten kann er an bestimmten Stellen in ein paar Schritten nach links oder rechts ausweichen.

Keine richtige Freiheit - das klingt langweilig? Ist es nicht: Zum einen gehören schnelle Reflexe und ein bisschen Übung dazu, die Feinde mithilfe des Lagesensors schnell genug anzuvisieren. Zum anderen muss der Spieler immer wieder mit dem richtigen Timing ausweichen, schießen, nachladen und das Fadenkreuz ausrichten. Munition und Medipacks liegen einfach so in den Gängen und lassen sich durch Fingerberührungen einsammeln. Das Spiel legt an Checkpoints einen Speicherstand an. Wer stirbt oder beispielsweise wegen eines Anrufs pausiert, macht am zuletzt passierten Checkpoint weiter - immerhin mit gefülltem Gesundheitsbalken.

Spieletest: Doom Resurrection - der jüngste Tag auf iPhone 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-88%) 2,49€
  2. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  3. 3,99€

486dx4-160 11. Aug 2009

Heee!! Hab immer noch mein S45i in täglicher Benutzung!

Verderben 07. Jul 2009

kennt das noch wer? kA ob das vor oder nach doom kam, gezockt hab ichs jedenfalls kurz...

qwertzuioü 07. Jul 2009

genau und in diesen simplen funktionen punktet das moto. außerdem ist es weit angenehmer...

qwertzy 07. Jul 2009

bei deiner beleidigenden art scheinst du das auch zu brauchen.

Stalkingwolf 07. Jul 2009

Dann verlierst du aber komplett die Übersicht, weil Antworten auf ein Posting halt...


Folgen Sie uns
       


Red Dead Redemption in 4K - Grafikvergleich

Wir haben Red Dead Redemption in 4K auf der Xbox One X angespielt und zeigen unseren Grafikvergleich mit der Originalfassung.

Red Dead Redemption in 4K - Grafikvergleich Video aufrufen
Klimaschutz: Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
Klimaschutz
Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben

Die Kohlendioxid-Emissionen steigen und steigen. Die auf der UN-Klimakonferenz in Paris vereinbarten Ziele sind so kaum zu schaffen. Fachleute fordern daher den Einsatz von Techniken, die Kohlendioxid in Kraftwerken abscheiden oder sogar aus der Luft filtern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Crimson Canyon Intel plant weiteren Mini-PC mit Radeon-Grafik
  2. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
  3. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung

Adblock Plus: Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern
Adblock Plus
Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern

Der Bundesgerichtshof hat im Streit um die Nutzung von Werbeblockern entschieden: Eyeo verstößt mit Adblock Plus gegen keine Gesetze. Axel Springer hat nach dem Urteil angekündigt, Verfassungsbeschwerde einreichen zu wollen.

  1. Urheberrecht Easylist muss Anti-Adblocker-Domain entfernen

    •  /