Abo
  • Services:

Spieletest: Doom Resurrection - der jüngste Tag auf iPhone

Die Handlung dreht sich um ein missglücktes wissenschaftliches Experiment und versetzt den Spieler als Soldaten in die Rolle des einzigen menschlichen Wesens, das einen Großangriff auf die Erde noch verhindern kann. Sechs der acht Kapitel spielen auf dem Mars, zwei in der Hölle. Jede Mission lässt sich in zehn bis 20 Minuten bewältigen, so dass das gesamte Spiel in gut zweieinhalb Stunden durch ist.

Stellenmarkt
  1. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  2. ING-DiBa AG, Frankfurt

Umgebungen und Monster greifen vor allem auf Elemente aus Doom 3 zurück: Der Spieler ist in engen, oft grauen Gängen unterwegs und hat es mit Zombies sowie flammenballwerfenden oder beißenden Dämonen zu tun. Einige der Angriffe muss der Spieler mit Spezialmanövern abwehren - und bei einem sogar das iPhone schütteln, um den Feind loszuwerden und dann erschießen zu können. Das Waffenarsenal setzt auf bewährte id-Kampfgeräte, neben Maschinengewehr oder Schrotflinte ist eine Kettensäge im Angebot.

Doom Resurrection ist für iPhone und iPod touch über den Appstore erhältlich und kostet rund 8 Euro. Das Programm läuft nicht nur auf dem 3GS, sondern auch auf älteren Gerätegenerationen. Weil es nur online erhältlich ist, musste es nicht durch die USK geprüft werden und ist ohne Altersbeschränkung erhältlich. Laut Beschreibungstext ist es für Spieler ab 12 Jahre geeignet. Einen Mehrspielermodus gibt es nicht.

Fazit

Etwas seltsam fühlt es sich an, dass Doom Resurrection den Spieler wie auf Schienen durch höllische Levels führt - aber auch spannend, denn Ausruhen und Luftholen ist eben nicht. Die ungewöhnliche Steuerung funktioniert prima und taugt als Vorbild für weitere iPhone-Actionspiele. Wer allerdings die Freiheit eines Ego-Shooters sucht, kommt nicht auf seine Kosten. Davon abgesehen, wirkt vor allem die Grafik klasse: Zwar sieht das Spiel in den ersten Missionen zu grau aus, aber Animationen und räumlicher Eindruck haben die Entwickler gut hingekriegt. Monster und Waffen hingegen sind nicht weiter aufregend, die Handlung ist fast schon unverschämt debil.

 Spieletest: Doom Resurrection - der jüngste Tag auf iPhone
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten
  2. 915€ + Versand
  3. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)

486dx4-160 11. Aug 2009

Heee!! Hab immer noch mein S45i in täglicher Benutzung!

Verderben 07. Jul 2009

kennt das noch wer? kA ob das vor oder nach doom kam, gezockt hab ichs jedenfalls kurz...

qwertzuioü 07. Jul 2009

genau und in diesen simplen funktionen punktet das moto. außerdem ist es weit angenehmer...

qwertzy 07. Jul 2009

bei deiner beleidigenden art scheinst du das auch zu brauchen.

Stalkingwolf 07. Jul 2009

Dann verlierst du aber komplett die Übersicht, weil Antworten auf ein Posting halt...


Folgen Sie uns
       


Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 1

In Teil 1 im Livestream zu Shadow of the Tomb Raider gibt es zahlreiche Grafik-Menüs, schöne Screenshots und Laras Start in die Apokalypse.

Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 1 Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40: Es kann nur eines geben
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40
Es kann nur eines geben

Nicht nur Lenovo baut gute Business-Notebooks, auch HP und Toshiba haben Produkte, die vergleichbar sind. Wir stellen je ein Modell der beiden Hersteller mit ähnlicher Hardware gegenüber: das eine leichter, das andere mit überlegenem Akku - ein knapper Gewinner nach Punkten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Portégé X20W-D-145 Toshiba stellt alte Hardware im flexiblen Chassis vor
  2. Tecra X40-E-10W Toshibas 14-Zoll-Thinkpad-Pendant kommt mit LTE
  3. Dell, HP, Lenovo AMDs Ryzen Pro Mobile landet in allen Business-Notebooks

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /