Netscape-Gründer Marc Andreessen wird Risikokapitalgeber

Andreessen Horowitz startet ersten Fonds mit 300 Millionen US-Dollar Kapital

Zusammen mit Ben Horowitz hat Netscape-Gründer Marc Andreessen eine eigene Beteiligungsfirma ins Leben gerufen. Deren erster Fonds verfügt über 300 Millionen US-Dollar, die die beiden in neue Produkte und Unternehmen im Technologiebereich investieren wollen.

Artikel veröffentlicht am ,

Andreessen und Horowitz betreten mit ihrem Fonds kein Neuland: Beide haben selbst drei Unternehmen gegründet, große Firmen geleitet und sich in den vergangenen fünf Jahren als Business-Angels an rund 45 Startups im Technikbereich beteiligt.

Stellenmarkt
  1. Inhouse IT / Microsoft Consultant (m/w/d)
    TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  2. Software Developer (m/w/d)
    Zedas GmbH`, Senftenberg
Detailsuche

Die Beteiligungen von Andreessen Horowitz - so der Name des Unternehmens - an jungen Firmen sollen zwischen 50.000 und 50 Millionen US-Dollar liegen. Dabei wollen die beiden sowohl direkte Gründungen finanzieren, als auch Kapital in den späteren Wachstumsphasen zur Verfügung stellen.

Bei Unternehmen, an denen sich Andreessen Horowitz mit 5 Millionen US-Dollar und mehr beteiligen, wollen die beiden auch in das Board of Directors eintreten. Bei kleinen Startups plädieren sie vorerst für einen Verzicht auf solche Strukturen.

In ihrem Fokus stehen dabei Techniker als Gründer, die wissen, was sie entwickeln wollen und wie sie das anstellen. Dabei stehe das Internet und verwandte Themen im Vordergrund, denn nur davon verstünden sie etwas, schreibt Andreessen in seinem Blog. Zudem wollen sie sich regional auf Unternehmen im Silicon Valley konzentrieren.

Golem Akademie
  1. SAMBA Datei- und Domänendienste einrichten: virtueller Drei-Tage-Workshop
    7.–9. März 2022, Virtuell
  2. Elastic Stack Fundamentals – Elasticsearch, Logstash, Kibana, Beats: virtueller Drei-Tage-Workshop
    26.–28. Oktober 2021, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Seine Rolle als aktiver Chairman von Ning will Andreessen beibehalten, ebenso seinen Sitz im Board von Facebook und eBay.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
S-Klasse mit Level 3
Mercedes darf hochautomatisiert fahren

Autonom fahren ist es noch nicht, aber Level 3 darf Mercedes nun 2022 mit dem Drive Pilot in der S-Klasse und im EQS anbieten.

S-Klasse mit Level 3: Mercedes darf hochautomatisiert fahren
Artikel
  1. Raumfahrt: Frankreich will wiederverwendbare Rakete von Arianespace
    Raumfahrt
    Frankreich will wiederverwendbare Rakete von Arianespace

    Arianespace soll eine kleine wiederverwendbare Rakete entwickeln. Das Konzept kommt zu spät, ist zu klein und wirtschaftlich wie politisch fragwürdig.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  2. Yamaha-Kopfhörer mit Cashback bei Media Markt sichern
     
    Yamaha-Kopfhörer mit Cashback bei Media Markt sichern

    Wer bei Media Markt aktuell ausgewählte Kopfhörer von Yamaha kauft, kann sparen und sich bis zu 50 Euro Cashback sichern.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

  3. Facebook: Neuer Sterne-Store umgeht App-Store-Provisionen
    Facebook
    Neuer Sterne-Store umgeht App-Store-Provisionen

    Meta hat eine Website zum Verkauf von Facebook-Sternen gestartet. Damit vermeidet das Unternehmen Provisionszahlungen an Apple und Google.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RAM-Module und SSDs von Crucial im Angebot • Acer-Monitore zu Bestpreisen (u. a. 27" FHD 165Hz OC 199€) • Kingston PCIe-SSD 1TB 69,90€ & 2TB 174,90€ • Microsoft Flight Simulator Xbox 29,99€ • Alternate (u. a. Kingston A400 480 GB SSD 37,99€) • Release: Halo Infinite 68,99€ [Werbung]
    •  /