Nokia arbeitet angeblich an einem Android-Smartphone

Nokia dementiert: Wir setzen bei Smartphones auf Symbian

Nokia arbeite an einen Smartphone auf Basis von Google Android, meldet die britische Tageszeitung Guardian. Das käme einer strategischen Kehrtwende gleich, setzt Nokia doch bislang auf das hauseigene Symbian. Nokia dementiert das Gerücht.

Artikel veröffentlicht am ,

Das neue Touchscreen-Gerät von Nokia soll auf der Konferenz Nokia World im September 2009 vorgestellt werden, berichtet der Guardian unter Berufung auf nicht näher genannte Industrie-Insider. Bislang agiert der Handy-Weltmarktführer bei Smartphones etwas glücklos und verliert hier Marktanteile an neue Konkurrenten wie Apple, RIM und HTC.

Stellenmarkt
  1. IT Application Developer (m/w/d) SAP ABAP
    Hirschvogel Holding GmbH, Denklingen
  2. Application Manager Time Logging (m/w/d)
    ALDI SÜD Dienstleistungs-SE & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr (Home-Office möglich)
Detailsuche

Zwar ist die Zahl der Android-Geräte noch übersichtlich, doch zahlreiche Mobiltelefonhersteller haben angekündigt, Geräte auf Basis von Googles Betriebssystem auf den Markt zu bringen.

Dennoch, eine Nokia-Gerät auf Basis von Android wäre überraschend, hat Nokia doch erst im letzten Jahr alle Anteile an Symbian für rund 264 Millionen Euro übernommen und in eine Stiftung überführt, die das System in Konkurrenz zu Android zunächst kostenlos, später dann als Open Source anbieten soll.

Ende Juni 2009 kündigte Nokia zudem eine Kooperation mit Intel an. Die Unternehmen wollen gemeinsam eine neue Generation von Internetgeräten jenseits von Smartphones, Notebooks und Netbooks schaffen. Dabei sollen die linuxbasierten Systeme Moblin (Intel / Linux Foundation) und Maemo (Nokia) zum Einsatz kommen.

Nachtrag vom 6. Juli 2009, 10:30 Uhr:

Golem Akademie
  1. CEH Certified Ethical Hacker v11: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    21.–25. Februar 2022, Virtuell
  2. Informationssicherheit in der Automobilindustrie nach VDA-ISA und TISAX® mit Zertifikat: Zwei-Tage-Workshop
    22.–23. März 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Gegenüber Golem.de dementierte eine Nokia-Sprecherin das Gerücht entschieden. Bei Smartphones setze das Unternehmen auch weiterhin auf Symbian.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


ww 31. Jul 2009

Multitouch kann man softwaremässig nachrüsten, der Touchscreen vom G1 unterstützt es...

CJ 07. Jul 2009

An den 20-30 Modellen wird sich Apple aber messen müssen. Daher werden sie versuchen ihre...

Alternativ... 06. Jul 2009

Hi, habe selbst ein E71, meine Frau und 3 Kollegen/Bekannte auch, alle die ich kenne sind...

micah 06. Jul 2009

Wurde das iPhone überhaupt erwähnt? o.O

volltroll.de... 06. Jul 2009

Nene, datt passt scho. Schliesslich werden die späteren Sklaven ihre Befehle vie...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Framework Laptop im Hardware-Test
Schrauber aller Länder, vereinigt euch!

Der modulare Framework Laptop ist ein wahrgewordener Basteltraum. Und unsere Begeisterung für das, was damit alles möglich ist, lässt sich nur schwer bändigen.
Ein Test von Oliver Nickel und Sebastian Grüner

Framework Laptop im Hardware-Test: Schrauber aller Länder, vereinigt euch!
Artikel
  1. Let's Encrypt: Was Admins heute tun müssen
    Let's Encrypt
    Was Admins heute tun müssen

    Heute um 17 Uhr werden bei Let's Encrypt Zertifikate zurückgezogen. Wir beschreiben, wie Admins prüfen können, ob sie betroffen sind.
    Eine Anleitung von Hanno Böck

  2. Framework Laptop im Test: Das wird unser nächstes reparierbares Arbeits-Notebook
    Framework Laptop im Test
    Das wird unser nächstes reparierbares Arbeits-Notebook

    Der Framework Laptop ist wirklich besonders: Komponenten lassen sich einfach auseinanderbauen. Ein schickes Notebook ist es obendrein.
    Ein Test von Oliver Nickel und Sebastian Grüner

  3. Hauptuntersuchung: Tesla Model S beim TÜV nur knapp vor Verbrennern von Dacia
    Hauptuntersuchung
    Tesla Model S beim TÜV nur knapp vor Verbrennern von Dacia

    Bei den TÜV-Prüfungen schneidet das Model S nicht viel besser ab als sehr günstige Verbrenner. Andere E-Autos sind da besser.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3080 12GB 1.499€ • iPhone 13 Pro 512GB 1.349€ • DXRacer Gaming-Stuhl 159€ • LG OLED 55 Zoll 1.149€ • PS5 Digital mit o2-Vertrag bestellbar • Prime-Filme für je 0,99€ leihen • One Plus Nord 2 335€ • Intel i7 3,6Ghz 399€ • Alternate: u.a. Sennheiser Gaming-Headset 169,90€ [Werbung]
    •  /