Abo
  • Services:

Professionelles Videostativ für das iPhone

Zacuto Zgrip iPhone Pro mit Profipreis

Das Zgrip iPhone Pro ist ein kleines Stativ, mit dem das Filmen mit dem iPhone 3GS mit geringen Verwacklern ermöglicht wird. Da dem Apple-Telefon ein Stativgewinde fehlt, wird es kurzerhand eingespannt.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Handstativ soll eine ruhige und ermüdungsarme Bewegung beim Videofilmen erlauben. Der Hersteller Zacuto ist für professionelle Videolösungen bekannt. Das iPhone-Stativ schlägt dabei etwas aus der Art - denn mit einer Auflösung von 640 x 480 Pixeln ist das iPhone keine herausstechend gute Videokamera. Selbst einfache Digitalkameras erreichen diese Auflösungsstufe schon seit vielen Jahren.

Stellenmarkt
  1. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. MediaNet GmbH Netzwerk- und Applikations-Service, Freiburg

Das Stativ ist mit einem arretierbaren Kugelkopf ausgerüstet. Das iPhone wird in eine Klammerhalterung gesteckt, die das Gerät von allen Seiten umgreift und sicher halten soll. Das Display wird nicht bedeckt und kann so seine Funktion als Kamerasucher erfüllen. Mit einem Adapter kann die iPhone-Halterung auch auf normale Stative gesteckt werden. Ein anderer Aufsatz verlängert das iPhone-Stativ.

 

Das Zacuto Zgrip iPhone Pro kostet rund 300 US-Dollar und ist ab sofort in den USA erhältlich. Der Hersteller hat bereits eine Consumer-Version in Aussicht gestellt, die zu einem deutlich niedrigeren Preis auf den Markt kommen soll.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 4 Spiele gratis erhalten
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

samy 06. Jul 2009

Sind, Websiten die solche unsinnigen News verbreiten, noch ernst zu nehmen? Ich sage NEIN.

XY ungefragt 06. Jul 2009

Offenar ist heute der 1. April.

Ekelpack 06. Jul 2009

Pearl ist einfach das Beste. Nerdstuff UND Babes!!!

loler 06. Jul 2009

Das war lediglich die Antwort auf das Dutzend Posts vor mir, in denen sich wieder einmal...

chaos_abl 06. Jul 2009

Dann erkläre mir dummen Apple-User das doch mal. (Am Mac kenne ich keine Sanduhr, da gibt...


Folgen Sie uns
       


The Crew 2 - Fazit

The Crew 2 bietet zum Teil wahnwitzige Neuerungen, stolpert im Test aber trotzdem über alte Fehler.

The Crew 2 - Fazit Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

    •  /