Abo
  • Services:

Spieletest: Anno 1404 - der Goldschatz der Aufbauspiele

Anno 1404 ist nur für Windows-PC erhältlich und kostet rund 40 Euro. Für rund 60 Euro ist eine "limitierte Edition" in einer Schatzkiste aus Holz mit Lederbeschlägen erhältlich, die einen einigermaßen hochwertigen, auf antik getrimmten Kompass, ein Artbook sowie weitere Extras enthält. Die USK hat den Titel ab sechs Jahren freigegeben.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, München, Meckenheim, Hilden
  2. Hays AG, Raum Stuttgart

Das Programm benötigt einen Hauptprozessor mit mindestens 3 GHz sowie 1 GByte an RAM; auf der Festplatte belegt es rund 6 GByte. Die Grafikkarte muss kompatibel zu DirectX 9.0c sein, über 128 MByte Speicher verfügen und Pixel Shader 2.0 beherrschen. Für Notebooks mit schwachen Grafikchips etwa von Intel bedeutet das das Aus: Zwar läuft das Spiel auf diesen Rechnern, bei Tests auf entsprechenden Systemen traten aber viele Grafikfehler auf. Davon abgesehen, lief Anno 1404 im Großen und Ganzen äußerst stabil. Lediglich in einer Mission der Kampagne kam es auf mehreren Testrechnern zu auffällig vielen Abstürzen. Deutlich ärgerlicher: Die Zeit für das Starten des Spiels sowie für das Laden oder Sichern von Speicherständen dauert extrem lange - je nach System muss der Spieler für den Start seiner Kampagne mehrere Minuten warten, bis er in See stechen kann.

Anno 1404 verwendet einen Kopierschutz des Unternehmens Tages. Der Spieler muss einen auf dem Handbuch aufgedruckten Key-Code eingeben, der einmalig online verifiziert wird. Anschließend läuft das Spiel auch ohne DVD im Laufwerk und ohne Onlineverbindung. Der Key lässt sich insgesamt drei Mal aktivieren, laut Ubisoft sollen Spieler beim Support ohne großen Aufwand weitere Freischaltungen anfordern können. Eine Key-Reaktivier-Funktion ist in die De-Installationsroutine nicht eingebaut.

Fazit

Irgendwie war bei den letzten Annos die Luft raus? Wer so denkt, das Spielprinzip aber eigentlich mag, der sollte Anno 1404 eine Chance geben. Es fühlt sich an wie klassisches Anno - aber viel abwechslungsreicher und spannender. Beispielsweise haben es die Entwickler geschafft, dass der Spieler ständig sinnvoll beschäftigt ist: Auf der einen Insel fehlen nur noch wenig Adelige, auf der anderen entsteht gerade ein Erzkonglomerat, die neue Kirche ist fertig und dann sind noch ein paar Aufträge überfällig - Boote bauen, Schiffbrüchige suchen oder Werkzeuge liefern. Über einige der Neuerungen kann man zwar streiten, etwa über den Straßenbau oder das Militär. Richtige Schwachstellen offenbart das Programm aber kaum. Dafür aber jede Menge Spielspaß mit "Nur noch fünf Minütchen"-Suchtpotenzial in einer teils wunderschönen Spielwelt.

 Spieletest: Anno 1404 - der Goldschatz der Aufbauspiele
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,99€
  2. 53,99€ statt 69,99€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)

Flying Circus 01. Sep 2009

Wie stellst Du sicher, daß der Crack keine Schadsoftware enthält? Analyse der...

Flying Circus 01. Sep 2009

Nein, ist klar.

Flying Circus 01. Sep 2009

Daß man nur ungern verarscht wird? Na super. Der Kunde (der Geld bezahlt hat) darf dann...

JOJOJOJOJO 09. Aug 2009

Genau so schaut es aus! Habe es auch gekauft! Manche hier werden es nie lernen...

samy 12. Jul 2009

[] Du weist was ein Rootkit ist [] Du kannst mit Wikipedia umgehen Du flamst und spammst...


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Plus (2018) - Test

Der neue Echo Plus von Amazon liefert einen deutlich besseren Klang als alle bisherigen Echo-Lautsprecher. Praktisch ist außerdem der eingebaute Smart-Home-Hub. Der integrierte Temperatursensor muss aber noch bessser in Alexa integriert werden. Der neue Echo Plus ist zusammen mit einer Hue-Lampe von Philips für 150 Euro zu haben.

Amazons Echo Plus (2018) - Test Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Skydio R1 Apple Watch zur Drohnensteuerung verwendet
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  3. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen

    •  /