Abo
  • Services:

Qnap: Sparsames Atom-NAS mit acht 2,5-Zoll-Festplatten

Auch für größere Unternehmen

Die Konfiguration für Nutzer erlaubt bis zu 4.096 Anwender, die sich auf 512 Gruppen verteilen. Das reicht auch für größere Unternehmen. Quota-Management und Active-Directory-Unterstützung gehören ebenfalls dazu. Versehentlich gelöschte Dokumente von Nutzern verschiebt das NAS-System automatisch in einen Netzwerkpapierkorb.

Stellenmarkt
  1. Atlastitan, Bremen
  2. Dataport, Hamburg

Für Administratoren gibt es neben dem SSL-geschützten Webfrontend einen SSH-Zugang und umfangreiche Logging-Funktionen. Für die einfache Wartung und Diagnose kann der Techniker zudem auf das eingebaute Display schauen.

Qnaps SS-839 kann auch zur Überwachung genutzt werden. Bis zu vier IP-Kameras lassen sich an das Gerät anschließen.

Um die ganzen Aufgaben schnell genug zu bewältigen, steckt in dem Gerät ein Atom-Prozessor N270 mit 1,6 GHz von Intel. Dieser greift auf 2 GByte DDR2-Speicher zu. Die Firmware steckt in 128 MByte Flashspeicher.

Die Leistungsaufnahme des SS-839 Pro Turbo soll besonders niedrig sein. Im Betrieb gibt Qnap eine Aufnahme von 34 Watt elektrischer Leistung an. Das NAS-System soll dabei mit acht 500-GByte-Festplatten in einer RAID-5-Konfiguration bestückt sein. Angaben zur Umdrehungsgeschwindigkeit der genutzten Festplatten macht QNAP aber nicht. Im Schlafmodus reduziert sich die Leistungsaufnahme auf 25 Watt. Das ist etwas weniger als Qnaps TS-439, das dieselbe Kapazität mit vier 3,5-Zoll-Festplatten erreicht. Außerdem lässt sich das System zeitgesteuert abschalten, um so etwa nachts Energiekosten zu sparen. Anwender können das Gerät über eine Wake-on-LAN-Funktion vorzeitig wieder hochfahren lassen.

Die Funktionen des SS-839 sind recht umfangreich. Weitere Informationen können dem Datenblatt (gepacktes PDF) entnommen werden.

Das NAS-System soll unbestückt bereits verfügbar sein und 799 Euro kosten. Einige Händler verlangen derzeit allerdings mehr für das Gerät.

 Qnap: Sparsames Atom-NAS mit acht 2,5-Zoll-Festplatten
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)
  2. 4,99€
  3. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)

NAS-SER 06. Jul 2009

Das hat nichts mit NAS zu tun, die aktuellen geräte basieren auf einen kleinen...

püh 03. Jul 2009

genau, und dein auto baust du dir auch selber? ist man viel flexibler. und airbag oder...

kebab 03. Jul 2009

rischtisch und dann aber bitte noch daran denken, dass auch ein raid5/6 *KEIN* backup ist...

DGPunkt 02. Jul 2009

Hab mir dieser Tage nen HTPC, der nebenbei auch als NAS fungiert, auf Athlon X2 5050e...

NAS-Man 02. Jul 2009

Ja, nur umgekehrt... :) Naja, ein NAS ist ein Speicher der an ein Netzwerk angehängt...


Folgen Sie uns
       


Alstom E-Bus Prototyp in Berlin - Bericht

Der Alstom Aptis kann mit beiden Achsen lenken und ist deshalb besonders wendig. Wir sind in Berlin eine Runde mit dem Elektrobus gefahren.

Alstom E-Bus Prototyp in Berlin - Bericht Video aufrufen
Klimaschutz: Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
Klimaschutz
Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben

Die Kohlendioxid-Emissionen steigen und steigen. Die auf der UN-Klimakonferenz in Paris vereinbarten Ziele sind so kaum zu schaffen. Fachleute fordern daher den Einsatz von Techniken, die Kohlendioxid in Kraftwerken abscheiden oder sogar aus der Luft filtern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

Adblock Plus: Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern
Adblock Plus
Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern

Der Bundesgerichtshof hat im Streit um die Nutzung von Werbeblockern entschieden: Eyeo verstößt mit Adblock Plus gegen keine Gesetze. Axel Springer hat nach dem Urteil angekündigt, Verfassungsbeschwerde einreichen zu wollen.

  1. Urheberrecht Easylist muss Anti-Adblocker-Domain entfernen

Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

    •  /