Abo
  • Services:

Ermittlungen gegen Pirate-Bay-Käufer

Börsenbetreiber vermutet Insiderhandel im Vorfeld des Verkaufs

War der Kauf des BitTorrent-Trackers Pirate Bay Insidern vorab bekannt? Das vermutet der Betreiber der Börse, an der Käufer Global Gaming Factory X notiert ist, und hat eine Untersuchung eingeleitet.

Artikel veröffentlicht am ,

Die schwedische Börsenaufsicht ermittelt gegen das Unternehmen Global Gaming Factory X (GGF) wegen Insiderhandels. Im Zusammenhang mit dem Kauf des BitTorrent-Trackers Pirate Bay soll es zu Insiderhandel gekommen sein, berichtet der schwedische Branchendienst Swedish Wire.

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  2. Technische Hoch­schule Nürnberg Georg Simon Ohm, Nürnberg

Die Betreiber der schwedischen Börse Aktietorget, an der GGF gelistet ist, hatten die Aktie am 22. Juni 2009 aus dem Handel genommen. Grund waren eine auffällig hohe Zahl von Transaktionen mit GGF-Aktien. Gleichzeitig verdoppelte sich der Kurs der Aktie: Der hatte in den Vorwochen immer bei 9 Öre gelegen. Am Montag vergangener Woche schloss sie bei 18 Öre, umgerechnet etwa 1,6 Cent.

GGF hatte an dem Tag keine Meldung herausgegeben, die das plötzliche Interesse an dem Unternehmen erklären könnte. Er habe deshalb Grund zu der Annahme, dass der geplante Kauf von Pirate Bay bereits vorab durchgesickert war, sagte Peter Gönczi, Vizechef bei Aktietorget. Entsprechend will er den Fall untersuchen lassen.

Eine weitere Untersuchung will Gönczi einleiten, wenn der Pirate-Bay-Kauf abgeschlossen ist. Das soll im August der Fall sein. Er wolle sicher sein, dass bei Aktietorget nur Aktien von Unternehmen gehandelt werden, die legale Geschäfte machen. Die vier Betreiber von Pirate Bay, Carl Lundström, Fredrik Neij, Peter Sunde und Gottfrid Svartholm Warg, waren jedoch im April von einem Stockholmer Gericht wegen Beihilfe zur Urheberrechtsverletzung verurteilt worden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

redwolf 03. Jul 2009

Gute Idee, Gute Idee! ;)


Folgen Sie uns
       


Fazit zu Shadow of the Tomb Raider

Wir tauchen mit Lara in der Apokalypse ab und verfassen unser Fazit.

Fazit zu Shadow of the Tomb Raider Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Skydio R1 Apple Watch zur Drohnensteuerung verwendet
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  3. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen

Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
Probefahrt mit Tesla Model 3
Wie auf Schienen übers Golden Gate

Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
  2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
  3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

    •  /