Abo
  • Services:

Neuer Angriff auf AES-Verschlüsselung

Besser als Brute-Force, aber keine reale Gefahr für AES

Forscher der Universität Luxemburg haben eine neue Angriffsmethode auf AES vorgestellt. Damit lässt sich das bisher als sicher geltende AES schneller knacken als mit einem Brute-Force-Angriff.

Artikel veröffentlicht am ,

In ihrem Aufsatz "Related-key Cryptanalysis of the Full AES-192 and AES-256" beschreiben Alex Biryukov und Dmitry Khovratovich von der Universität Luxemburg zwei Angriffe auf AES. Für AES-256 soll die Komplexität des Key-Recovery-Angriffs bei 2^119 liegen und alle Schlüsselklassen umfassen. Bei der zweiten Angriffsmethode handelt es sich um eine Cryptanalyse von AES-192.

Stellenmarkt
  1. dSPACE GmbH, Paderborn
  2. HELBAKO GmbH, Heiligenhaus

Beide Methoden sind Boomerang-Angriffe, die auf dem Finden von lokalen Kollisionen in Blockchiffren basieren, ergänzt um Boomerang-Switching-Techniken. Dem Sicherheitsexperten Bruce Schneier erklärten die Wissenschaftler in einer E-Mail, dass sich die Komplexität des Angriffs auf AES-256 nach vorläufigen Ergebnissen vermutlich auf 2^110,5 reduzieren lässt.

Eine reale Gefahr für AES stellen die Angriffsmethoden allerdings nicht dar, meinen die beiden Luxemburger Forscher und Schneier übereinstimmend. Die Methoden seien zwar besser als ein Brute-Force-Angriff, aber der dafür notwendige Rechenaufwand liege noch immer jenseits der heutigen Möglichkeiten. Die Angriffe seien theoretischer Natur und würden es vermutlich auch bleiben, so Schneier. Doch auch wenn es derzeit keinen Grund gebe, von einer Verwendung von AES abzusehen, so könnten die Angriffe doch ein Problem für AES-basierte Hash-Funktionen sein, erklärt der Sicherheitsexperte.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€
  2. 1,29€
  3. 39,99€
  4. 59,99€

posix 19. Mär 2013

EDIT: MARS, Twofish und Serpent wurden als hoch-sicher eingestuft, während...

posix 19. Mär 2013

Seien wir doch mal ehrlich hier hat keiner bzw. nahezu keiner den blassesten Schimmer mit...

Linuxist 03. Jul 2009

Wir prüft man dann den Hash nach, wenn der verrechnet wurde. Will das genannte Verfahren...

Ottogramm 02. Jul 2009

... ist das potenzieren lediglich die n-malige Verschiebung dieser Regel.


Folgen Sie uns
       


Hyundai Ioniq - Test

Wir sind den elektrisch angetriebenen Hyundai Ioniq ausgiebig Probe gefahren.

Hyundai Ioniq - Test Video aufrufen
Xperia XZ2 Compact im Test: Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos
Xperia XZ2 Compact im Test
Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos

Sony konzentriert sich beim Xperia XZ2 Compact erneut auf die alte Stärke der Serie und steckt ein technisch hervorragendes Smartphone in ein kompaktes Gehäuse. Heraus kommt ein kleines Gerät, das kaum Wünsche offenlässt und in dieser Größenordnung im Grunde ohne Konkurrenz ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Xperia XZ2 Premium Sony stellt Smartphone mit lichtempfindlicher Dualkamera vor
  2. Sony Grundrauschen an Gerüchten über die Playstation 5 nimmt zu
  3. Playstation Sony-Chef Kaz Hirai verabschiedet sich mit starken Zahlen

God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

Adblock Plus: Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern
Adblock Plus
Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern

Der Bundesgerichtshof hat im Streit um die Nutzung von Werbeblockern entschieden: Eyeo verstößt mit Adblock Plus gegen keine Gesetze. Axel Springer hat nach dem Urteil angekündigt, Verfassungsbeschwerde einreichen zu wollen.

  1. Urheberrecht Easylist muss Anti-Adblocker-Domain entfernen

    •  /