Abo
  • IT-Karriere:

OpenOffice.org Portable 3.1 erschienen

Büroprogramm für den USB-Stick

OpenOffice.org 3.1 ist nun auch in einer Version für den USB-Stick erschienen. Das Office-Paket kann direkt vom Speicherstick aus gestartet werden und muss nicht auf dem Rechner installiert werden.

Artikel veröffentlicht am ,

OpenOffice.org Portable 3.1 steht für Windows als Download zur Verfügung. Das englische Original der portablen Office-Suite erstellte John T. Haller von Portableapps.com.

Stellenmarkt
  1. Melitta Professional Coffee Solutions GmbH & Co. KG, Minden-Dützen
  2. Auswärtiges Amt, Bonn oder Berlin

Die deutschsprachige Variante wurde von Mitgliedern des Vereins OpenOffice.org Deutschland e. V. und des deutschen Projektteams von OpenOffice.org erzeugt.

In der englischsprachigen Paketsammlung von PortableApps.com ist OpenOffice Portable enthalten. Die deutschsprachige Fassung ist in ein passendes Format gepackt und kann manuell in die gleichnamige Suite integriert werden. Wie das geht, erklärt die Website Portableapps.com detailliert.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 204,90€
  2. 344,00€

WF 14. Aug 2009

Ist BWL-Dozent etwa ein Microsoft-Mitarbeiter, der um seinen Arbeitsplatz bangt?

Marktwirtschaft 02. Jul 2009

" nur dass es illegal ist ne normale lizenz auf mehr als einen PC zu installieren...

Marktwirtschaft 02. Jul 2009

Jep, die wohl genialste Erfindungseit es Winblöd gibt, entpacken benutzen. Wenn ich es...


Folgen Sie uns
       


Harry Potter Wizards Unite angespielt

Harry Potter Go? Zum Glück hat der neue AR-Titel auch ein paar eigene Ideen zu bieten.

Harry Potter Wizards Unite angespielt Video aufrufen
Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  2. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  3. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"

Google Game Builder ausprobiert: Spieldesign mit Karten statt Quellcode
Google Game Builder ausprobiert
Spieldesign mit Karten statt Quellcode

Bitte Bild wackeln lassen und dann eine Explosion: Solche Befehle als Reaktion auf Ereignisse lassen sich im Game Builder relativ einfach verketten. Der Spieleeditor des Google-Entwicklerteams Area 120 ist nicht nur für Einsteiger gedacht - sondern auch für Profis, etwa für die Erstellung von Prototypen.
Von Peter Steinlechner

  1. Spielebranche Immer weniger wollen Spiele in Deutschland entwickeln
  2. Aus dem Verlag Neue Herausforderungen für Spieler und Entwickler

    •  /