Abo
  • Services:
Anzeige

Neooffice-Projekt in Gefahr

Geringe Spendenbereitschaft sorgt für Supporteinschränkungen

Das Projekt Neooffice, das eine Office-Suite für MacOS X bereitstellt, kämpft ums Überleben. Die Spendenbereitschaft ist nach Angaben der Projektbetreuer so stark gesunken, dass starke Supporteinschränkungen notwendig sind. Es könnte sogar so weit kommen, dass der Download beschränkt werden muss.

Die Office-Suite Neooffice basiert auf OpenOffice.org 3.0, ist stärker auf MacOS X zugeschnitten und arbeitet schneller als die OpenOffice.org-Portierung. Unter anderem nutzt Neooffice die globale Rechtschreibkorrektur des Betriebssystems und unterstützt die Multitouch-Trackpads der Macbooks.

Anzeige

Das Neooffice-Team kündigte aufgrund des geringen Spendenaufkommens nun Einschränkungen im Support an. Nur wer spendet, soll künftig Unterstützung durch das Team erhalten. Neben der Beantwortung der Fragen übernimmt das Team das Fehlermanagement sowie die Wartung der Website, des Forums und des Neowiki.

Außerdem fressen die hohen Serverkosten das Budget auf. Viele Mirrorbetreiber sind Non-Profit-Organisationen und mussten selbst Einschnitte vornehmen. Die Projektbetreuer selbst machen die globale Wirtschaftskrise für den Rückgang der Spenden verantwortlich.

Neooffice hat dadurch bereits einige Mirrors verloren. Bei der Verbreitung von Neooffice über die eigenen Server des Projektes entstehen jeden Monat mehrere hundert US-Dollar Kosten, schreibt das Team in einem Forumsbeitrag.

Fallen in Zukunft weitere Mirrors aus, steigt die Belastung der projekteigenen Server weiter. Ein Teufelskreis. Das Team kündigte bereits an, dass im schlimmsten Fall nur noch Spender Neooffice herunterladen können. Doch noch ist es nicht so weit. Neoffice ist bis auf weiteres kostenlos erhältlich.


eye home zur Startseite
Schlaubi 03. Jul 2009

Die Produktionskosten des iPhone 3GS betragen 178,96 Dollar und das sind nur die reinen...

dfdfd 03. Jul 2009

Obsolet! Ich hatte mal versucht Ooo-Dokumente auf meinem PowerBook weiter zu bearbeiten...

Newbe 02. Jul 2009

Würde mich wirklich interessieren, wieviele die Datei schon runtergeladen haben. Gibt es...

Jep 02. Jul 2009

Genau wie bei mir! Und nebenbei.. auf meinem Book rennt OO3 flotter als NeoOffice...

Zustimmung 02. Jul 2009

Bin ich der gleichen Meinung! Seit OO3 gibts eigentlich keinen wirklich großen Vorteil...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Reutlingen
  2. STIEBEL ELTRON GmbH & Co. KG, Holzminden
  3. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  4. BG-Phoenics GmbH, Hannover


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-85%) 2,25€
  2. (-8%) 45,99€
  3. 19,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Kabelnetz

    Vodafone setzt bereits Docsis 3.1 beim Endkunden ein

  2. Neuer Standort

    Amazon sucht das zweite Hauptquartier

  3. Matt Booty

    Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft

  4. Gerichtsurteil

    Internet- und Fernsehkunden müssen bei Umzug weiterzahlen

  5. Sicherheitsupdate

    Microsoft-Compiler baut Schutz gegen Spectre

  6. Facebook Messenger

    Bug lässt iPhone-Nutzer nur wenige Wörter tippen

  7. Multi-Shot-Kamera

    Hasselblad macht 400-Megapixel-Fotos mit 2,4 GByte Größe

  8. Mitsubishi

    Rückkamera identifiziert Verkehrsteilnehmer

  9. Otherside Entertainment

    Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

  10. Meltdown und Spectre

    "Dann sind wir performancemäßig wieder am Ende der 90er"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Kryptowährungen: Von Tulpen, Berg- und Talfahrten
Kryptowährungen
Von Tulpen, Berg- und Talfahrten
  1. Bitcoin Israels Marktaufsicht will Kryptoverbot an Börse durchsetzen
  2. Geldwäsche EU will den Bitcoin weniger anonym machen
  3. Kryptowährung 4.700 Bitcoin von Handelsplattform Nicehash gestohlen

IT-Sicherheit: Der Angriff kommt - auch ohne eigene Fehler
IT-Sicherheit
Der Angriff kommt - auch ohne eigene Fehler
  1. eID Willkommen in der eGovernment-Hölle
  2. Keeper Security Passwortmanager-Hersteller verklagt Journalist Dan Goodin
  3. Windows 10 Kritische Lücke in vorinstalliertem Passwortmanager

Elektroauto: War es das, Tesla?
Elektroauto
War es das, Tesla?
  1. Elektroauto Norwegische Model-S-Fahrer klagen gegen Tesla
  2. Erneuerbare Energien Tesla soll weitere Netzspeicher in Australien bauen
  3. Elektroauto Teslas Probleme mit dem Model 3 sind nicht gelöst

  1. Re: Ups ...

    ChMu | 00:03

  2. Re: Sieht interessant aus

    Gemüseistgut | 00:03

  3. Re: Genau das habe ich aber auf einen Google...

    jose.ramirez | 00:02

  4. Re: Legalisierte Geldwäsche

    eidolon | 18.01. 23:59

  5. Re: Andere hersteller haben auch keine Lösung

    jose.ramirez | 18.01. 23:59


  1. 19:09

  2. 16:57

  3. 16:48

  4. 16:13

  5. 15:36

  6. 13:15

  7. 13:00

  8. 12:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel