Abo
  • Services:
Anzeige

Seagates erstes SOHO-NAS erscheint in Deutschland

Netzspeicher "BlackArmor" mit zwei oder vier Laufwerken und externem Netzteil

Seagate hat seine lange angekündigte NAS-Serie "BlackArmor" nun auch in Deutschland vorgestellt. Die Netzwerkspeicher gibt es mit zwei oder vier Laufwerkseinschüben. Das große Modell ist zudem mit zwei Ports für Gigabit-Ethernet versehen, über einen davon kann das NAS seine Daten selbsttätig sichern.

Lange nach anderen Herstellern bringt nun der Festplattenmarktführer Seagate NAS-Geräte mit zwei oder vier Festplatten für kleine Unternehmen wie auch private Anwender auf den Markt.

Im "BlackArmor 220" finden maximal zwei Festplatten Platz, die über einen einzelnen Port für Gigabit-Ethernet angesprochen werden. Das Gerät kann sowohl in die Active-Directory-Dienste eines Windows-Servers eingebunden werden als auch seine Dateien über CIFS/SMB in Windows- und per NFS in Apple-Netzen direkt zur Verfügung stellen. Die freigegebenen Verzeichnisse sind zudem per FTP erreichbar. Auf andere NAS-Geräte kann das kleine BlackArmor seine Daten ohne Zutun eines PCs spiegeln.

Anzeige

Die Daten lassen sich verschlüsseln, Angaben zum verwendeten Verfahren machte Seagate noch nicht. Wie bei einem NAS mit zwei Laufwerken üblich, lassen sich die Festplatten als JBOD oder RAID 0 oder RAID 1 konfigurieren. Mediendateien kann ein interner DLNA- und iTunes-Server anderen Geräten zur Verfügung stellen. Über zwei USB-Ports lassen sich externe Speichermedien oder Drucker anschließen, auch eine USV soll sich damit steuern lassen.

Angaben zur Leistungsaufnahme - die Platten können zeitgesteuert ihren Motor abschalten - und den erreichbaren Datendurchsätzen im Netz machte Seagate auch auf Nachfragen noch nicht. Da der Hersteller das Gerät für maximal 20 Clients empfiehlt, dürfte es, wie viele andere NAS dieser Klasse, seine Gigabit-Schnittstelle kaum ausreizen. Die kompakten Masse von 10,4 x 19,8 x 18,8 Zentimetern erreicht Seagate durch ein externes Netzteil, ein Lüfter ist dennoch im NAS vorhanden.

Mitte September 2009 soll das BlackArmor 220 in Deutschland auf den Markt kommen, die Preisangaben gibt es bisher nur für den US-Markt und ohne die dort üblichen lokal verschiedenen Steuern. Mit zwei 1-TByte-Platten kostet es rund 450 US-Dollar, und mit zwei Festplatten von je 2 TByte knapp 700 US-Dollar. Als Leergehäuse bietet der Festplattenhersteller Seagate das Gerät nicht an.

Seagates erstes SOHO-NAS erscheint in Deutschland 

eye home zur Startseite
redwolf 03. Jul 2009

Nein, Sea gate!

wurstkanone 02. Jul 2009

mmmhhhmm...lecker Schreibraten.

Sicainet 02. Jul 2009

Hey, mh ich haette schon gern etwas was gut aussieht und klein ist! Zudem sparst du mit...

asdsd 02. Jul 2009

nur halt keine 8TB...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Carmeq GmbH, Ingolstadt
  2. MKB Mittelrheinische Bank GmbH, Koblenz
  3. OSRAM Opto Semiconductors Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Regensburg
  4. Lernstudio Barbarossa GmbH, Kaiserslautern


Anzeige
Top-Angebote
  1. 289€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. ASUS ZenWatch 2 Silber/Braun für 79€ statt 142,90€ im Preisvergleich und WD externe 2...
  3. (u. a. SanDisk SSD Plus 240 GB für 69€)

Folgen Sie uns
       


  1. DLD-Konferenz

    Gabriel warnt vor digitalem Schlachtfeld Europa

  2. NetzDG

    Streit mit EU über 100-Prozent-Löschquote in Deutschland

  3. Facebook

    Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

  4. Notebook-Grafik

    Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q

  5. Gemini Lake

    Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards

  6. Eni HPC4

    Italienischer Supercomputer weltweit einer der schnellsten

  7. US-Wahl 2016

    Twitter findet weitere russische Manipulationskonten

  8. Die Woche im Video

    Das muss doch einfach schneller gehen!

  9. Breko

    Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber

  10. Magento

    Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Star Citizen Alpha 3.0 angespielt: Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
Star Citizen Alpha 3.0 angespielt
Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
  1. Cloud Imperium Games Star Citizen bekommt erst Polituren und dann Reparaturen
  2. Star Citizen Reaktionen auf Gameplay und Bildraten von Alpha 3.0
  3. Squadron 42 Mark Hamill fliegt mit 16 GByte RAM und SSD

Snet in Kuba: Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
Snet in Kuba
Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
  1. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen
  2. Internet Unternehmen in Deutschland weiter mittelmäßig versorgt
  3. Überwachungstechnik EU-Parlament fordert schärfere Ausfuhrregeln

Vorschau Kinofilme 2018: Lara, Han und Player One
Vorschau Kinofilme 2018
Lara, Han und Player One
  1. Kinofilme 2017 Rückkehr der Replikanten und Triumph der Nasa-Frauen
  2. Star Wars - Die letzten Jedi Viel Luke und zu viel Unfug

  1. Re: Wenn man sich anschaut, wie grade radikale...

    Der Held vom... | 13:41

  2. Mehr Ärzte und Ingenieure braucht das Land

    Gandalf2210 | 13:39

  3. Re: DOW Jones +30% in nur einem Jahr

    Baron Münchhausen. | 13:37

  4. Gut, dass wir Politiker wie Sigmar Gabriel haben

    Boa-Teng | 13:36

  5. Re: Grüner Populisten Bullshit

    M.P. | 13:32


  1. 13:15

  2. 12:31

  3. 14:35

  4. 14:00

  5. 13:30

  6. 12:57

  7. 12:26

  8. 09:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel