• IT-Karriere:
  • Services:

PostgreSQL 8.4 ist fertig

Neue Version unterstützt parallele Wiederherstellung

Das freie Datenbankmanagementsystem PostgreSQL ist in der Version 8.4 erschienen. Die neue Version soll Leistungsverbesserungen enthalten, Berechtigungen lassen sich feiner vergeben und es gibt neue Monitoringwerkzeuge.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

PostgreSQL 8.4 unterstützt die Window-Aggregat-Funktion aus SQL 2003 sowie rekursive Joins. Neu ist auch die Funktion zur parallelen Wiederherstellung von Datenbanken. Damit sollen sich Backups bis zu achtmal schneller wieder einspielen lassen. Auch bei EXISTS- und NOT-EXISTS-Queries soll die neue PostgreSQL-Version eine höhere Leistung bringen. Die Entwickler versprechen außerdem eine höhere VACUUM-Leistung.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. Hannoversche Informationstechnologien AöR (hannIT), Hannover

Für die Nutzerauthentifizierung können jetzt SSL-Zertifikate eingesetzt werden. Rechte lassen sich auf Spaltenebene vergeben, wodurch feinere Zugriffsregelungen als bisher möglich sind. Neue Überwachungswerkzeuge geben Auskunft über die laufenden Queries, Query Load und Deadlocks. Der noch als Beta gekennzeichnte pg_migrator soll zudem einen Umstieg von PostgreSQL 8.3 auf die Version 8.4 ermöglichen, ohne dass der Server für längere Zeit nicht erreichbar ist.

Die Warm-Stand-by-Funktion soll sich in der neuen Version einfacher nutzen lassen. Hier können Administratoren den neuen Smart-Modus verwenden, um sicherzustellen, dass alle Logs gesichert werden. Der Fast-Modus entspricht dem bisherigen Verhalten.

Weitere Informationen zu den Änderungen in PostgreSQL 8.4 sowie zu den nötigen Schritten für ein Update finden sich in den Release Notes. PostgreSQL 8.4 steht ab sofort zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 22,99€
  3. (-82%) 11,00€

Linuxianer 03. Jul 2009

Ja, aber das geht schon ewig.

Linuxianer 03. Jul 2009

Kann CouchDB mithalten? Meiner bescheidenen Meinung nach nicht. Warum? CouchDB hat...

Rainer77 02. Jul 2009

Der ganze Beitrag klingt nach Sarkasmus - aber Punkt 1 mit der Backup4Postre Konsole...

Fussnagelwickler 02. Jul 2009

(wenn ich den Begriff höre, versuche ich immer das weite zu suchen)

debie 01. Jul 2009

weil ich das progi schon länger kenne


Folgen Sie uns
       


Cyberpunk 2077 - Trailer Juni 2020

Ds Spiel soll für alle aktuellen Plattformen im November 2020 erscheinen.

Cyberpunk 2077 - Trailer Juni 2020 Video aufrufen
Arlt-Komplett-PC ausprobiert: Mit Ryzen Pro wird der Büro-PC sparsam und flott
Arlt-Komplett-PC ausprobiert
Mit Ryzen Pro wird der Büro-PC sparsam und flott

Acht Kerne, schnelle integrierte Grafik, NVMe-SSD direkt an der CPU: Ein mit Ryzen Pro 4000G ausgestatteter Rechner ist vielseitig.
Ein Hands-on von Marc Sauter

  1. Udoo Bolt Gear Mini-PC stopft Ryzen-CPU in 13 x 13 Zentimeter
  2. Vermeer AMD soll Ryzen 4000 mit 5 nm statt 7 nm produzieren
  3. Vermeer AMD unterstützt Ryzen 4000 auf X470 und B450

Sysadmin Day 2020: Du kannst doch Computer ...
Sysadmin Day 2020
Du kannst doch Computer ...

Das mit den Computern könne er vergessen, sagte ihm das Arbeitsamt nach dem Schulabschluss. Am Ende wurde Michael Fischer aber doch noch Sysadmin, zur allerbesten Sysadmin-Zeit.
Ein Porträt von Boris Mayer


    Garmin Instinct Solar im Test: Sportlich-sonniger Ausdauerläufer
    Garmin Instinct Solar im Test
    Sportlich-sonniger Ausdauerläufer

    Die Instinct Solar sieht aus wie ein Spielzeugwecker - aber die Sportuhr von Garmin bietet Massen an Funktionen und tolle Akkulaufzeiten.
    Von Peter Steinlechner

    1. Wearables Garmin Connect läuft wieder
    2. Wearables Server von Garmin Connect sind offline
    3. Fenix 6 Garmin lädt weitere Sportuhren mit Solarstrom

      •  /