• IT-Karriere:
  • Services:

Yahoo legt einen weiteren Videodienst still

Internetkonzern hatte Maven im Februar 2008 für 160 Millionen Dollar gekauft

Im Februar 2008 hatte Yahoo für 160 Millionen US-Dollar den Video-Plattform-Betreiber Maven Networks gekauft. Nun legt der angeschlagene Internetkonzern das Unternehmen still. In den letzten Monaten hatte Yahoo bereits Y!Live, einen Live-Video-Streamingdienst, und Yahoo Jumpcut, eine webbasierte Videobearbeitung, abgeschaltet.

Artikel veröffentlicht am ,

Nach nur 16 Monaten hat Yahoo die Schließung des Videoplattformbetreibers Maven Networks verkündet, den der US-Konzern erst im Februar 2008 für rund 160 Millionen US-Dollar gekauft hatte. Insgesamt hat Yahoo damit für fast 20 Unternehmensbereiche das Aus verkündet, darunter für Y!Live, einen Live-Video-Streamingdienst, Yahoo Jumpcut, eine webbassierte Videobearbeitung, das Social Network Yahoo 360 und den Hosting Service GeoCities.

Stellenmarkt
  1. neam IT-Services GmbH, Paderborn
  2. GESTRA AG, Bremen

Maven Networks richtete sich nicht an Endkunden, sondern stellte seine Videoplattform Medien wie CBS Sports, Fox News, Sony BMG und der Financial Times zur Verfügung und versorgte die Kunden mit Werbeeinblendungen. Die Verträge würden beendet, Yahoo setze Mavens Technologie aber weiter ein.

Wie Yahoo dem Boston Globe sagte, bleibe der Videobereich weiter ein Topthema für die Firma, die hier sogar Übernahmen im Bereich Technik plane, während andere Videoaktivitäten zurückgefahren würden. Entlassungen soll es unter den 70 Maven-Beschäftigten am Hauptsitz in Cambridge, Massachusetts, nicht geben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. FIFA 21 Standard Edition PS4 (PS5) für 55€, FIFA 21 Standard Edition Xbox One (Xbox Series S/X...
  2. 429€ (Bestpreis!)

übernehmen und... 02. Jul 2009

Praktisch ^^ k.T.

Farthen 01. Jul 2009

In Deutschland wird auch Firefox ungewöhnlich oft benutzt. Wir sind halt nicht wirklich...

Haha 01. Jul 2009

Wer so viel Geld eines an sich stabilen Unternehmens in den Sand setzt, kann sich nicht...

Bouncy 01. Jul 2009

videoaktivitäten gehören demnach nicht zum topthema videobereich? was sind das denn für...


Folgen Sie uns
       


Drohnenflug am Strand mit Google Earth Studio - Tutorial

Wir zeigen im kurzen Tutorial, wie man in Earth Studio eine einfache Animation erstellt.

Drohnenflug am Strand mit Google Earth Studio - Tutorial Video aufrufen
Bauen: Ein Hochhaus aus Holz für Hamburg
Bauen
Ein Hochhaus aus Holz für Hamburg

Die weltweite Zementherstellung stößt jährlich mehr CO2 aus als der Luftverkehr. Ein nachwachsender Rohstoff soll Bauen umweltfreundlicher machen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Transformation Söder will E-Auto-Gutschein beim Kauf von Verbrennern
  2. Kohlendioxidabscheidung Norwegen fördert Klimaschutzprojekt mit 1,5 Milliarden Euro
  3. Rohstoffe Kobalt-Kleinbergbau im Kongo soll besser werden

IT-Jobs: Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber
IT-Jobs
Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber

Nur jeder zweite Arbeitnehmer ist mit seinem Arbeitgeber zufrieden. Das ist fatal, weil Unzufriedenheit krank macht. Deshalb sollte die Suche nach dem passenden Job nicht nur dem Zufall überlassen werden.
Von Peter Ilg

  1. Digitalisierung in Firmen Warum IT-Teams oft übergangen werden
  2. Jobs Unternehmen können offene IT-Stellen immer schwerer besetzen
  3. Gerichtsurteile Wann fristlose Kündigungen für IT-Mitarbeiter rechtens sind

Artemis Accords: Mondverträge mit bitterem Beigeschmack
Artemis Accords
Mondverträge mit bitterem Beigeschmack

"Sicherheitszonen" zum Rohstoffabbau auf dem Mond, das Militär darf tun, was es will, Machtfragen werden nicht geklärt, der Weltraumvertrag wird gebrochen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Artemis Nasa engagiert Nokia für LTE-Netz auf dem Mond

    •  /