• IT-Karriere:
  • Services:

Mono nicht in Debian-Standardinstallation

Debian-Sprecher antwortet auf Richard Stallmans Kritik

Debian wird Mono nicht in die Standardinstallation aufnehmen, sondern fügt es einer Installationsoption hinzu. Das erklärte Debian-Sprecher Alexander Reichle-Schmehl auf die Kritik von Richard Stallman.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Stallman baute seine Kritik darauf auf, die .Net-Implementierung Mono gelange in die Standardinstallation der kommenden Debian Version Squeeze. Das sei so nicht korrekt, erklärt Debian-Sprecher Alexander Reichle-Schmehl in seiner Antwort. Die Standard-Gnome-Installation richte auch bei Squeeze weiter einen minimalen Gnome-Desktop ein - ohne Mono.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main
  2. Lidl Digital, Neckarsulm

Wer sich jedoch für das Metapaket gnome entscheide, bekomme in der Tat Tomboy und damit auch Mono mitinstalliert. Die Standardwahl bleibe jedoch gnome-core ohne Mono. Die Metapakete umfassen eine Auswahl verschiedener Pakete, um diese auf einmal einzurichten.

Stallman hatte argumentiert, es sei gefährlich, würden sich Distributionen von C#-Anwendungen abhängig machen. Daher sollten sie auch nicht in die Standardinstallationen aufgenommen werden. Dass es prinzipiell mit Mono möglich sei, C# auf freien Plattformen zu verwenden, begrüßte er jedoch.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)

Worum gehts... 02. Jul 2009

Ist das Hauptproblem C# oder einfach nur der Versuch .NET auf Mono zu kopieren. Zudem...

Foxfire 02. Jul 2009

Du hast überhaupt keine Ahnung, wovon du sprichst? Mono ist nicht ein einzelner Block...

redwolf 01. Jul 2009

Wenn du das Framework nicht dazuzählst liegst du richtig. Im Framework liegt aber der...

hb 01. Jul 2009

Debian hat nichts wegen der Kritik geändert. Es gibt halt nur Leute, die verstehen die...

Foxfire 01. Jul 2009

Es gibt keinen "Hauptentwickler". Mono ist eines der größten OSS Projekte mit zig...


Folgen Sie uns
       


Star Wars Jedi Fallen Order angespielt

In Star Wars Jedi Fallen Order kämpft der Spieler als junger Jedi-Ritter gegen das schier übermächtige Imperium.

Star Wars Jedi Fallen Order angespielt Video aufrufen
Social Engineering: Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung
Social Engineering
"Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung"

Prävention reicht nicht gegen Social Engineering und die derzeitigen Trainings sind nutzlos, sagt der Sophos-Sicherheitsexperte Chester Wisniewski. Seine Lösung: Mitarbeiter je nach Bedrohungslevel schulen - und so schneller sein als die Kriminellen.
Ein Interview von Moritz Tremmel

  1. Social Engineering Mit künstlicher Intelligenz 220.000 Euro erbeutet
  2. Social Engineering Die unterschätzte Gefahr

Von Microsoft zu Linux und zurück: Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme
Von Microsoft zu Linux und zurück
"Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme"

Aus Ärger über Microsoft stieß er den Wechsel der Stadt München auf Linux an. Kaum schied er aus dem Amt des Oberbürgermeisters, wurde Limux rückgängig gemacht. Christian Ude über Seelenmassage von Ballmer und Gates, die industriefreundliche CSU, eine abtrünnige Grüne und umfallende SPD-Genossen.
Ein Interview von Jan Kleinert


    Need for Speed Heat im Test: Temporausch bei Tag und Nacht
    Need for Speed Heat im Test
    Temporausch bei Tag und Nacht

    Extrem schnelle Verfolgungsjagden, eine offene Welt und viel Abwechslung dank Tag- und Nachtmodus: Mit dem Arcade-Rennspiel Heat hat Electronic Arts das beste Need for Speed seit langem veröffentlicht. Und das sogar ohne Mikrotransaktionen!
    Von Peter Steinlechner

    1. Electronic Arts Need for Speed Heat saust durch Miami

      •  /