TomTom rettet sich vor der Pleite

Kapitalerhöhung schafft neues Vertrauen bei Investoren

Navihersteller TomTom hat die Aktionäre von einer Kapitalerhöhung über 359 Millionen Euro überzeugen können. Befürchtungen, das Unternehmen müsse möglicherweise Insolvenz anmelden, haben sich damit nicht bewahrheitet.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Aktien des niederländischen Herstellers von Navigationssystemen TomTom haben den höchsten Stand seit acht Monaten erreicht. Die Aktionäre hatten einer Kapitalerhöhung mit einem Volumen von 359 Millionen Euro zugestimmt und damit Gerüchte über eine mögliche Pleite des Unternehmens zerstreut.

Stellenmarkt
  1. IT-Systemspezialist (m/w/d)
    BARMER, Wuppertal
  2. IT-Netzwerkadministrator*in
    Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe, Ettlingen
Detailsuche

Insgesamt wird TomTom 85,3 Millionen neue Aktien ausgeben. "Es gibt keine Ängste mehr über eine mögliche Insolvenz. TomTom ist finanziell wieder gesund und kann sich auf seine Geschäftstätigkeit konzentrieren. Die Investoren haben wieder Vertrauen", sagte Paul Beijsens, Analyst bei dem Vermögensverwalter Theodoor Gilissen, der Nachrichtenagentur Reuters.

TomTom leidet unter Schulden in Höhe von 1,16 Milliarden Euro, seit 2,9 Milliarden Euro für die Übernahme von Tele Atlas ausgegeben wurden, einen von zwei Herstellern digitaler Navigationskarten, die ganz Europa und Nordamerika abdecken. Der Kauf erfolgte im Jahr 2008.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Clubhouse  
3,8 Milliarden Telefonnummern werden im Darknet verkauft

Die Telefonnummern und Kontakte aller Clubhouse-Konten werden wohl im Darknet angeboten. Nummern werden nach ihrer Wichtigkeit eingestuft.

Clubhouse: 3,8 Milliarden Telefonnummern werden im Darknet verkauft
Artikel
  1. iPhone 12: Youtuber findet Akkukapazität von Apples Magsafe-Pack heraus
    iPhone 12
    Youtuber findet Akkukapazität von Apples Magsafe-Pack heraus

    Ein Youtuber nimmt das Apple Magsafe-Akkupack auseinander. Im Video gibt er einen Einblick in die Technik und die Akkuladung des Produktes.

  2. Teilautonomes Fahren: Magna übernimmt Fahrerassistenz-Spezialisten Veoneer
    Teilautonomes Fahren
    Magna übernimmt Fahrerassistenz-Spezialisten Veoneer

    Für insgesamt 3,8 Milliarden US-Dollar will Magna International sein Geschäftsfeld autonome Fahrfunktionen ausbauen und übernimmt Veoneer.

  3. Elon Musk: Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad
    Elon Musk
    Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad

    Elon Musk hat klargestellt, dass es für das Model S und das Model X kein normales Lenkrad mehr geben wird. Das D-förmige Lenkrad ist Pflicht.

Baldus 06. Jul 2009

oh.. und schon haben wir doch mal was gefunden von einem Ipod Nutzer: und siehe da, der...

Saskia23 01. Jul 2009

Ich habe allerbeste Erfahrungen mit dem eBook von Joachim Messing (http://www.saubere...

el3ktro 01. Jul 2009

Doch, das iPhone hat A-GPS.

maxpower 01. Jul 2009

Kein Geld in der Kasse, aber Milliarden für Firmenübernahmen ausgeben (und zudem noch...

SirRobin 01. Jul 2009

Ich würde ja ein integriertes TMC gegen den Finanzstau bei den Sch*eine-Banken...



  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% auf Amazon Warehouse • LG 55NANO867NA 573,10€ • Fractal Design Meshify C Mini 69,90€ • Amazon: PC-Spiele von EA im Angebot (u. a. FIFA 21 19,99€) • Viewsonic VG2719-2K (WQHD, 99% sRGB) 217,99€ • Alternate (u. a. Fractal Design Define S2 106,89€) • Roccat Horde Aimo 49€ [Werbung]
    •  /