Abo
  • Services:

Typinator macht Mac-Anwender zu Schnellschreibern

Systemweite Wortkürzel sorgen für Arbeitserleichterung

Der Typinator ist eine Mac-Software, die Tastenkürzel wie "mfg" in altbekannte Grußformeln umwandeln. Die Kürzel legt der Anwender selbst fest - und soll fortan produktiver schreiben. Und wer ständig das Wort "nämlich" mit h schreibt, wird die Autokorrekturfunktion des Programms zu schätzen wissen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die neue Version 3.5 des Typinators hat vor allem an Geschwindigkeit zugelegt und arbeitet mit Texteditoren wie XCode, BBEdit und TextWrangler, aber auch mit Eclipse und Java-Anwendungen zusammen.

Stellenmarkt
  1. SICK AG, Hamburg
  2. JOB AG Industrial Service GmbH, Baunatal

Damit die Übersicht über die Kürzel nicht verloren geht, bietet Typinator Sets an. Dort können zum Beispiel Codeschnipsel, eigene Textabkürzungen, Autokorrekturen oder URLs abgelegt werden. Die Sets können auf einzelne Applikationen beschränkt werden. Mit einigen tausend Korrektureinträgen für Englisch, Deutsch und Französisch sowie Abkürzungen für über 100 HTML-Elemente (4.01) sowie FileMaker-Funktionen ist die Anwendung schon gut vorbefüllt.

Das Programm kann zwischen Groß- und Kleinschreibung unterscheiden. Die ersetzten Texte können auch Bilder enthalten. So ist es ein Leichtes, die eigene, digitalisierte Unterschrift in das "mfg" mit einzubinden. Textauszeichnungen und Schriftarten lassen sich ebenfalls ablegen. Typinator kann außerdem auf Systemvariablen wie die Uhrzeit und das Datum zurückgreifen.

Im Kurztest von Golem.de arbeitete Typinator ohne Fehler. Letztlich hängt es vom Anwender ab, ob er mit dem Programm produktiver arbeiten kann, denn die Kürzel müssen nicht nur einmalig angelegt, sondern auch dauerhaft im Gedächtnis behalten werden. Eine wünschenswerte Erweiterung des Typinators wäre eine systemweite Selbstlernfunktion mitsamt einer Autovervollständigung. Das Programm könnte zum Beispiel alle längeren Wörter aufzeichnen, die der Nutzer eingibt: Wird später der gleiche Wortbeginn wieder eingegeben, könnte die Autovervollständigungsfunktion ein oder mehrere schon getippte Wörter vorschlagen.

Typinator von Ergonis Software kann online für rund 20 Euro erworben werden. Außerdem bietet der Hersteller neben einer kostenlosen Testversion auch Volumenlizenzen für mehrere Nutzer an.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 499,00€
  2. 54,99€
  3. (-80%) 3,99€
  4. 3,84€

Sepps Rache 02. Jul 2009

Heute braucht man komplizierte Autokorrektur-Funktionen. Früher hatten wir mehr oder...

Fassarista 02. Jul 2009

Irgendwas is ja immer ... muss ja ...

dEEkAy 01. Jul 2009

LoL =P

dEEkAy 01. Jul 2009

Ich glaubs nicht, diese ganzen Windows-Nerds aber denken Windows wäre das Maß aller...

nichttttt 01. Jul 2009

( ) du kennst den unterschied zwischen Mac OS X und Windows


Folgen Sie uns
       


iPad 2018 - Test

Das neue iPad hat vertraute Funktionen, die es teilweise zu diesem Preis aber noch nicht gegeben hat. Wir haben uns Apples neues Tablet im Test angeschaut.

iPad 2018 - Test Video aufrufen
Mobilfunk: Was 5G im Bereich Security bringt
Mobilfunk
Was 5G im Bereich Security bringt

In 5G-Netzwerken werden Sim-Karten für einige Anwendungsbereiche optional, das Roaming wird für Netzbetreiber nachvollziehbarer und sicherer. Außerdem verschwinden die alten Signalisierungsprotokolle. Golem.de hat mit einem Experten über Sicherheitsmaßnahmen im kommenden 5G-Netzwerk gesprochen.
Von Hauke Gierow

  1. IMSI Privacy 5G macht IMSI-Catcher wertlos
  2. DAB+ Radiosender hoffen auf 5G als Übertragungsweg
  3. Netzbetreiber 5G kommt endlich in die Umsetzungsphase

God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

    •  /