Abo
  • Services:

Digitale Geländekarte von fast der ganzen Welt

NASA stellt digitale Weltkarte kostenlos zur Verfügung

Die NASA hat eine neue digitale Weltkarte kostenlos im Internet zur Verfügung gestellt. Die Karte ist aus 1,3 Millionen Satellitenbildern zusammengesetzt und bildet 99 Prozent der Erdoberfläche ab.

Artikel veröffentlicht am ,

Die US-Weltraumagentur NASA und das japanische Ministerium für Wirtschaft, Handel und Industrie haben eine neue digitale Weltkarte erstellt und stellen sie kostenlos im Internet zur Verfügung. Das digitale Geländemodell ist aus knapp 1,3 Millionen Stereobildern zusammengesetzt, die das japanische Instrument Advanced Spaceborne Thermal Emission and Reflection Radiometer (Aster) aufgenommen hat. Aster kreist an Bord des Beobachtungssatelliten Terra um die Erde.

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

Die Karte bildet unseren Planeten zwischen 83 Grad nördlicher und 83 Grad südlicher Breite ab. Das entspricht 99 Prozent der Erdoberfläche. Damit sei die Karte die umfassendste und genaueste digitale Geländekarte, die es bisher gegeben habe, erklärte NASA-Mitarbeiter Woody Turner. Die bis dato genaueste Geländekarte bildete etwa 80 Prozent der Erdoberfläche ab.

Wissenschaftler aus unterschiedlichsten Disziplinen könnten von diesen Daten profitieren, sagte Turner. So könne die Karte für Bauvorhaben, für die Stadtplanung, den Naturschutz, zur Freizeitgestaltung oder zur Brandbekämpfung genutzt werden.

Aster wurde im Dezember 1999 an Bord des US-Satelliten Terra in die Erdumlaufbahn geschossen. Seither hat es die Bilder im sichtbaren und im infraroten Bereich aufgenommen, aus denen die Geländekarte besteht. Die Bilder haben eine Auflösung zwischen 15 und 90 Meter. Das reicht aus, um einzelne Häuser zu erkennen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. SAMSUNG UE55NU7409, 55 Zoll, UHD 4K, SMART TV, LED TV 577,00€)
  2. (u. a. The Witcher 3 GOTY 14,99€, Thronebreaker 19,39€, Frostpunk 20,09€)
  3. (u.a. AMD Ryzen 5 2600 Prozessor 149,90€)
  4. 279,00€

Karl-Theodor 02. Sep 2010

selbst dran schuld...

xxxx 02. Jul 2009

ich bin angemeldet aber komm auch nicht weiter... unmöglich diese seite..

Wuestenschiff 02. Jul 2009

Ne ==0 hat wenigstens noch ne boolsche Verwendung... die seite taugt noch viel weniger...

Wuestenschiff 01. Jul 2009

Ich scheitere an dem siteaufbau... Habe mich registriert und im vierten Anlauf auch ein...

Wuestenschiff 01. Jul 2009

Habe mich registriert und im vierten Anlauf auch ein passwort gefunden, dass die...


Folgen Sie uns
       


Smartes Feuerzeug Slighter angesehen (CES 2019)

Das smarte Feuerzeug Slighter gibt Rauchern nicht immer Feuer.

Smartes Feuerzeug Slighter angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Rohstoffe: Woher kommt das Kobalt für die E-Auto-Akkus?
Rohstoffe
Woher kommt das Kobalt für die E-Auto-Akkus?

Für den Bau von Elektroautos werden Rohstoffe benötigt, die aus Ländern kommen, in denen oft menschenunwürdige Arbeitsbedingungen herrschen. Einige Hersteller bemühen sich zwar, fair abgebaute Rohstoffe zu verwenden. Einfach ist das aber nicht, wie das Beispiel von Kobalt zeigt.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Implosion Fabrication MIT-Forscher schrumpfen Objekte
  2. Meeresverschmutzung The Ocean Cleanup sammelt keinen Plastikmüll im Pazifik
  3. Elowan Pflanze steuert Roboter

Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
Eden ISS
Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
  2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
  3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

Kaufberatung: Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden
Kaufberatung
Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden

Wer sie einmal benutzt hat, möchte sie nicht mehr missen: sogenannte True Wireless In-Ears. Wir erklären auf Basis unserer Tests, was beim Kauf von Bluetooth-Hörstöpseln beachtet werden sollte.
Von Ingo Pakalski

  1. Nuraphone im Test Kopfhörer mit eingebautem Hörtest und Spitzenklang
  2. Patent angemeldet Dyson soll Kopfhörer mit Luftreiniger planen

    •  /