Abo
  • IT-Karriere:

Digitale Geländekarte von fast der ganzen Welt

NASA stellt digitale Weltkarte kostenlos zur Verfügung

Die NASA hat eine neue digitale Weltkarte kostenlos im Internet zur Verfügung gestellt. Die Karte ist aus 1,3 Millionen Satellitenbildern zusammengesetzt und bildet 99 Prozent der Erdoberfläche ab.

Artikel veröffentlicht am ,

Die US-Weltraumagentur NASA und das japanische Ministerium für Wirtschaft, Handel und Industrie haben eine neue digitale Weltkarte erstellt und stellen sie kostenlos im Internet zur Verfügung. Das digitale Geländemodell ist aus knapp 1,3 Millionen Stereobildern zusammengesetzt, die das japanische Instrument Advanced Spaceborne Thermal Emission and Reflection Radiometer (Aster) aufgenommen hat. Aster kreist an Bord des Beobachtungssatelliten Terra um die Erde.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Esslingen am Neckar
  2. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden

Die Karte bildet unseren Planeten zwischen 83 Grad nördlicher und 83 Grad südlicher Breite ab. Das entspricht 99 Prozent der Erdoberfläche. Damit sei die Karte die umfassendste und genaueste digitale Geländekarte, die es bisher gegeben habe, erklärte NASA-Mitarbeiter Woody Turner. Die bis dato genaueste Geländekarte bildete etwa 80 Prozent der Erdoberfläche ab.

Wissenschaftler aus unterschiedlichsten Disziplinen könnten von diesen Daten profitieren, sagte Turner. So könne die Karte für Bauvorhaben, für die Stadtplanung, den Naturschutz, zur Freizeitgestaltung oder zur Brandbekämpfung genutzt werden.

Aster wurde im Dezember 1999 an Bord des US-Satelliten Terra in die Erdumlaufbahn geschossen. Seither hat es die Bilder im sichtbaren und im infraroten Bereich aufgenommen, aus denen die Geländekarte besteht. Die Bilder haben eine Auflösung zwischen 15 und 90 Meter. Das reicht aus, um einzelne Häuser zu erkennen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 3,99€
  3. (-12%) 52,99€

Karl-Theodor 02. Sep 2010

selbst dran schuld...

xxxx 02. Jul 2009

ich bin angemeldet aber komm auch nicht weiter... unmöglich diese seite..

Wuestenschiff 02. Jul 2009

Ne ==0 hat wenigstens noch ne boolsche Verwendung... die seite taugt noch viel weniger...

Wuestenschiff 01. Jul 2009

Ich scheitere an dem siteaufbau... Habe mich registriert und im vierten Anlauf auch ein...

Wuestenschiff 01. Jul 2009

Habe mich registriert und im vierten Anlauf auch ein passwort gefunden, dass die...


Folgen Sie uns
       


Sonos Move ausprobiert (Ifa 2019)

Wir haben den Move ausprobiert, Sonos' ersten Lautsprecher mit Akku, Bluetooth-Zuspielung und Auto-Trueplay.

Sonos Move ausprobiert (Ifa 2019) Video aufrufen
Pixel 4 im Hands on: Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro
Pixel 4 im Hands on
Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro

Nach zahlreichen Leaks hat Google das Pixel 4 und das Pixel 4 XL offiziell vorgestellt: Die Smartphones haben erstmals eine Dualkamera - ein Radar-Chip soll zudem die Bedienung verändern. Im Kurztest hinterlassen beide einen guten ersten Eindruck.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Live Captions Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein
  2. Google Fotos Pixel 4 kommt ohne unbegrenzten unkomprimierten Fotospeicher

Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

    •  /