Skype für iPhone, iPod touch und Windows-Handys verbessert

SMS-Versand nun auch mit dem mobilen Skype-Client

Skype hat seine gleichnamige Internet-Telefonie- und Instant-Messaging-Software in neuen Versionen für iPhone, iPod touch und Windows-Handys vorgestellt. Mit allen lassen sich nun auch SMS versenden - Dateitransfers zwischen Skype-Nutzern bringt nur Skype 3.0 for Windows Phones mit sich.

Artikel veröffentlicht am ,

Skype 1.1 für iPhone und iPod touch ist auf das neue iPhone OS 3.0 angepasst, läuft aber auch ab iPhone OS 2.2. Anders als beim Vorgänger 1.0 gibt es nun unter anderem auch eine deutschsprachige Version. Neben der Möglichkeit, SMS über Skype zu versenden, ist auch die Möglichkeit hinzugekommen, auf den Skype-Anrufbeantworter zuzugreifen. Außerdem wurde das Wählfeld für Telefonnummern überarbeitet. Skype 1.1 steht kostenlos über den App Store zur Verfügung.

Ebenfalls fertig und kostenlos zum Download ist die finale Version von Skype 3.0 for Windows Phones. Sie unterstützt nun ebenfalls den SMS-Versand - und anders als das iPhone-Skype auch Dateitransfers zwischen Skype-Nutzern. So können bequem Daten ausgetauscht werden. Im Unterschied zur letzten Betaversion will das Skype-Team noch einige Fehler beseitigt haben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Whistler 27. Okt 2009

Hi Humphrey, also wenn ich das richtig verstehe ist das ein Lautsprecher und KEIN...

pusher 01. Jul 2009

hmmm, also bei mir klappt das, hast du os 3.0 drauf ?

DaM 01. Jul 2009

Eine andere Sicht der Dinge. Vertretbar. Was ist mit Email? Läuft da nix im Hintergrund...

ultrapaine 30. Jun 2009

Notfalls immer das Gerät mal neustarten, meist behebt das schon die meisten fehler ;)



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Datenleck
Daten von 106 Millionen Thailand-Reisenden geleakt

In einer ungeschützten Datenbank fanden sich die Daten der Thailand-Reisenden aus den letzten zehn Jahren - inklusive Reisepassnummern.

Datenleck: Daten von 106 Millionen Thailand-Reisenden geleakt
Artikel
  1. Laserbeamer: Xiaomis Kurzdistanzprojektor kostet unter 1.500 Euro
    Laserbeamer
    Xiaomis Kurzdistanzprojektor kostet unter 1.500 Euro

    Der Fengmi R1 kann aus der Nähe Bilder von 50 bis 200 Zoll aufspannen und kostet relativ wenig. Dafür macht er bei der Auflösung Abstriche.

  2. Online-Shopping: Ebay Kleinanzeigen führt SMS-Verifizierung ein
    Online-Shopping
    Ebay Kleinanzeigen führt SMS-Verifizierung ein

    Wie angekündigt, beginnt Ebay Kleinanzeigen mit der Abfrage von Rufnummern. Zu Beginn ist es optional, schon bald wird es Pflicht.

  3. WLAN und 6 GHz: Was bringt Wi-Fi 6E?
    WLAN und 6 GHz
    Was bringt Wi-Fi 6E?

    Der Standard Wi-Fi 6E erweitert WLAN das erste Mal seit Jahren um ein neues Frequenzband. Das hat viele Vorteile und ein paar Nachteile.
    Von Oliver Nickel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Asus 23,8" FHD 144Hz 166,90€ • PS5 bei Amazon zu gewinnen • Gaming-PC mit Ryzen 5 & RTX 3060 999€ • Corsair MP600 Pro 1TB mit Heatspreader PS5-kompatibel 162,90€ • Alternate (u. a. Asus WLAN-Adapter PCIe 24,90€) • MM-Prospekt (u. a. Asus TUF 17" i5 RTX 3050 1.099€) [Werbung]
    •  /