Abo
  • Services:

Skype für iPhone, iPod touch und Windows-Handys verbessert

SMS-Versand nun auch mit dem mobilen Skype-Client

Skype hat seine gleichnamige Internet-Telefonie- und Instant-Messaging-Software in neuen Versionen für iPhone, iPod touch und Windows-Handys vorgestellt. Mit allen lassen sich nun auch SMS versenden - Dateitransfers zwischen Skype-Nutzern bringt nur Skype 3.0 for Windows Phones mit sich.

Artikel veröffentlicht am ,

Skype 1.1 für iPhone und iPod touch ist auf das neue iPhone OS 3.0 angepasst, läuft aber auch ab iPhone OS 2.2. Anders als beim Vorgänger 1.0 gibt es nun unter anderem auch eine deutschsprachige Version. Neben der Möglichkeit, SMS über Skype zu versenden, ist auch die Möglichkeit hinzugekommen, auf den Skype-Anrufbeantworter zuzugreifen. Außerdem wurde das Wählfeld für Telefonnummern überarbeitet. Skype 1.1 steht kostenlos über den App Store zur Verfügung.

Ebenfalls fertig und kostenlos zum Download ist die finale Version von Skype 3.0 for Windows Phones. Sie unterstützt nun ebenfalls den SMS-Versand - und anders als das iPhone-Skype auch Dateitransfers zwischen Skype-Nutzern. So können bequem Daten ausgetauscht werden. Im Unterschied zur letzten Betaversion will das Skype-Team noch einige Fehler beseitigt haben.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Nokia 6.1 für 177€ - Bestpreise!)

Whistler 27. Okt 2009

Hi Humphrey, also wenn ich das richtig verstehe ist das ein Lautsprecher und KEIN...

pusher 01. Jul 2009

hmmm, also bei mir klappt das, hast du os 3.0 drauf ?

DaM 01. Jul 2009

Eine andere Sicht der Dinge. Vertretbar. Was ist mit Email? Läuft da nix im Hintergrund...

ultrapaine 30. Jun 2009

Notfalls immer das Gerät mal neustarten, meist behebt das schon die meisten fehler ;)


Folgen Sie uns
       


Radeon RX 590 - Test

Wir schauen uns AMDs Radeon RX 590 anhand der Nitro+ Special Edition von Sapphire genauer an: Die Grafikkarte nutzt den Polaris 30 genannten Chip, welcher im 12 nm statt im 14 nm Verfahren hergestellt wird.

Radeon RX 590 - Test Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
Machine Learning
Wie Technik jede Stimme stehlen kann

Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
  2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
  3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /