Abo
  • Services:

Pirate Bay wird verkauft

Global Gaming Factory will Pirate Bay mit Peerialism-Technik ausstatten

Der BitTorrent-Tracker The Pirate Bay wird verkauft. Der Kaufpreis liegt bei 60 Millionen Schwedischen Kronen, rund 5,5 Millionen Euro.

Artikel veröffentlicht am ,

Das börsennotierte Unternehmen Global Gaming Factory X (GGF) kauft die Website The Pirate Bay für 30 Millionen Schwedische Kronen in bar sowie 30 Millionen Kronen in Aktien, was insgesamt rund 5,5 Millionen Euro entspricht.

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, Stuttgart
  2. über experteer GmbH, Rhein-Main-Gebiet

GGF kauft zugleich für rund 100 Millionen Schwedische Kronen (rund 9,1 Millionen Euro) das Unternehmen Peerialism, ein Entwickler von P2P-Technik, das seine Wurzeln im KTH Royal Institute of Technology und Swedish Institute of Computer Science hat. Peerialism hat eine P2P-Streaminglösung zur Verbreitung von Videos entwickelt.

Nach Abschluss der Übernahme im August 2009 will GGF die Peerialism-Technik in Pirate Bay integrieren und neue Geschäftsmodelle einführen, die Inhalteanbietern und Rechteinhabern eine Kompensation einbringen sollen. Konkrete Details verriet GGF dazu noch nicht.

Das Unternehmen betreibt ein Netz von Internetcafés und bietet mit seinen Töchtern Smartlaunch und CyberCafePro Software zur Verwaltung von Internecafés an.

Das bisherige Pirate-Bay-Team will den Erlös in eine Stiftung einbringen, die sich um freie Meinungsäußerung, Informationsfreiheit und Offenheit des Netzes kümmern soll. Zudem wollen sie sich verstärkt politischen Themen widmen.

Noch müssen aber einige Hürden genommen werden, damit es wirklich zur Übernahme kommt: GGF muss zunächst die Finanzierung sicherstellen, die Aktionäre müssen dem Plan zustimmen und der Aufsichtsrat des Unternehmen sicher sein, dass die Einkäufe legal genutzt werden können.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,99€
  2. 10,99€
  3. 1,29€
  4. 39,99€

Captain 02. Jul 2009

der MI muss erstmal wieder Respekt vor dem Urhebern und dem Kunden beiogebracht werden...

Captain 02. Jul 2009

und wird oberdrein veräppelt und drangsaliert...

Captain 02. Jul 2009

du faschistisches kleines Menschlein, du bist also der Meinung das die MI festlegt, was...

Wikifan 01. Jul 2009

NIN bietet sogar Raubkopien der eigenen Musik an! Denke, die machen damit richtig fett...

Dunkelelf 01. Jul 2009

EA mit Battleforge (Spiel mittlerweile für Lau aber Ingame Items (Sammelkarten) für...


Folgen Sie uns
       


Fahrt mit Alstoms Brennstoffzellenzug - Bericht

Wasserstoff statt Diesel: Der Nahverkehrszug der Zukunft soll sauber fahren. Der französische Konzern Alstom hat einen Zug mit einem Brennstoffzellenantrieb entwickelt, der ohne Oberleitung elektrisch fährt. Wir sind eingestiegen.

Fahrt mit Alstoms Brennstoffzellenzug - Bericht Video aufrufen
Google I/O 2018: Eine Entwicklerkonferenz für Entwickler
Google I/O 2018
Eine Entwicklerkonferenz für Entwickler

Google I/O 2018 Die Google I/O präsentiert sich erneut als Messe für Entwickler und weniger für konventionelle Nutzer. Die Änderungen bei Maps, Google Lens oder News sind zwar nett, spannend wird es aber mit Linux-Apps auf Chromebooks.
Eine Analyse von Tobias Költzsch, Ingo Pakalski und Sebastian Grüner

  1. Google Android P trennt stärker zwischen Privat und Arbeit
  2. Smartwatch Zweite Vorschau von Wear OS bringt neuen Akkusparmodus
  3. Augmented Reality Google unterstützt mit ARCore künftig auch iOS

Datenschutz-Grundverordnung: Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
Datenschutz-Grundverordnung
Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen

Ab dem 25. Mai gilt europaweit ein neues Datenschutz-Gesetz, das für Unternehmen neue rechtliche Verpflichtungen schafft. Trotz der nahenden Frist sind viele IT-Firmen schlecht vorbereitet. Wir erklären, was auf Geschäftsführung und Admins zukommt.
Von Jan Weisensee

  1. IT-Konzerne Merkel kritisiert Pläne für europäische Digitalsteuer
  2. EU-Kommission Mehr Transparenz für Suchmaschinen und Online-Plattformen
  3. 2019 Schweiz beginnt UKW-Abschaltung

Pillars of Eternity 2 im Test: Fantasy unter Palmen
Pillars of Eternity 2 im Test
Fantasy unter Palmen

Ein klassisches PC-Rollenspiel in der Art von Baldur's Gate, aber in einem karibisch angehauchten Szenario mit Piraten und Segelschiffen: Pillars of Eternity 2 entpuppt sich im Test als spannendes Abenteuer mit viel Flair.
Ein Test von Peter Steinlechner


      •  /