Abo
  • Services:

H.264 mit GPU-Beschleunigung auf PC und Mac codieren

Neben der Unterstützung von mehr Grafikkarten soll der neue Encoder auch das Auspacken der Videodaten auf der Grafikkarte unterstützen, wie Nvidia gegenüber Golem.de erklärte. Dass er dennoch stark mit der CPU-Leistung skaliert - ein Dual-Core mit 2,66 GHz kommt mit der FX 3800 nur auf gut 27 Bilder pro Sekunde - soll laut Nvidia am Datentransport zur GPU liegen.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Salzgitter
  2. über duerenhoff GmbH, Gütersloh

Wie schon bei RapidHD beherrscht auch die neue Version als Zielformat nur H.264 mit Profilen für Blu-ray-Discs und einem für Flash-Videos. Die so entstehenden Dateien sollen sich nun aber besser für die Weiterverarbeitung mit Authoring-Programmen eignen. Die Profile MPEG-4/H.264 AVC Baseline, Main und High werden unterstützt.

Denselben Funktionsumfang wie die PC-Ausgabe soll auch die Version "Elemental Accelerator 1.2" für MacOS X ab Version 10.5.7 bieten. Die kleinere Versionsnummer ist laut Nvidia kein Hinweis auf weniger Fähigkeiten der Software. Um das Plug-in auf Macs zu nutzen, ist die Quadro FX 4800 'for Mac' nötig, andere Karten werden nicht unterstützt.

Auf beiden Plattformen liegt der Vorteil des Plug-ins neben den erweiterten H.264-Profilen vor allem in der Integration in Adobes Premiere Pro aus der Creative Suite 4. Das ebenfalls von Elemental erstellte eigenständige Programm Badaboom beherrscht zwar zahlreiche H.264-Profile, beispielsweise für mobile Geräte, erlaubt aber keinen detaillierten Zugriff auf die Parameter des Codecs. Zudem muss es außerhalb der CS4-Umgebung bedient werden - dafür läuft es aber auf allen Nvidia-Grafikkarten ab der G80-Generation (Geforce 8800). Ob die Encoder auch mit Premiere Elements funktionieren, ist noch nicht bekannt. Nvidia und Elemental Technologies empfehlen Premiere Pro aus der CS4.

In seinem neuen App Store bietet Nvidia neben den Elemental-Encodern auch weitere zehn Plug-ins für CS4 an, darunter die Color-Grading-Software "Colorista" von Red Giant Software und das 3D-Compositing-Programm "Blue" von BorisFX. Alle diese Plug-ins sollen auf der GPU ausgeführt werden und mindestens Echtzeitbearbeitung von HD-Videos erreichen, so dass sich die Auswirkungen von Effekten ohne vorheriges Rendering eines Clips ausprobieren lassen.

 H.264 mit GPU-Beschleunigung auf PC und Mac codieren
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-83%) 4,99€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 14,99€
  4. 2,99€

-.- 17. Aug 2009

Oh, ist da jemand beleidigt, weil seine Lieblings-CPU von Apple aufgegeben wurde? Mal...

Sid 01. Jul 2009

MediaCoder kann von Privatanwendern kostenlos genutzt werden. CUDA wird in der neusten...

HasteMalNeMark 01. Jul 2009

Ich denke das wirklich Besondere ist hierbei, dass es auch mit weitaus günstigeren...


Folgen Sie uns
       


The Crew 2 - Fazit

The Crew 2 bietet zum Teil wahnwitzige Neuerungen, stolpert im Test aber trotzdem über alte Fehler.

The Crew 2 - Fazit Video aufrufen
32-Kern-CPU: Threadripper 2990WX läuft mit Radeons besser
32-Kern-CPU
Threadripper 2990WX läuft mit Radeons besser

Auch wenn AMDs neuer Threadripper 2990WX mit 32 CPU-Kernen sich definitiv nicht primär an Spieler richtet, taugt er für Games. Kombiniert mit einer Geforce-Grafikkarte bricht die Bildrate allerdings teils massiv ein, mit einem Radeon-Modell hingegen nur sehr selten.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Threadripper 2990WX AMDs 32-Kerner kostet weniger als Intels 18-Kerner
  2. Zhongshan Subor Z+ AMD baut SoC mit PS4-Pro-Leistung für chinesische Konsole
  3. Hygon Dhyana China baut CPUs mit AMDs Zen-Technik

IT-Jobs: Achtung! Agiler Coach gesucht?
IT-Jobs
Achtung! Agiler Coach gesucht?

Überall werden sie gesucht, um den digitalen Wandel voranzutreiben: agile Coaches. In den Jobbeschreibungen warten spannende Aufgaben, jedoch müssen Bewerber aufpassen, dass sie die richtigen Fragen stellen, wenn sie etwas bewegen möchten.
Von Marvin Engel

  1. Wework Die Kaffeeautomatisierung des Lebens
  2. IT-Jobs Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?
  3. Frauen in IT-Berufen Programmierte Klischees

IMHO: Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
IMHO
Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime

Es könnte alles so schön sein abseits vom klassischen Fernsehen. Netflix und Amazon Prime bieten modernes Encoding, 4K-Auflösung, HDR-Farben und -Lichter, flüssige Kamerafahrten wie im Kino - leider nur in der Theorie, denn sie bringen es nicht zum Kunden.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. IMHO Ein Lob für Twitter und Github
  2. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL
  3. Sicherheit Tag der unsinnigen Passwort-Ratschläge

    •  /