Abo
  • Services:

HP Mini 5501 - Business-Netbook mit großzügiger Ausstattung

Hochauflösendes Display, viel RAM und UMTS

Das HP Mini 5501 ist ein Netbook, das für Geschäftskunden gedacht ist: Das Display spiegelt nicht, UMTS gibt es als Option und statt eines abgespeckten Windows XP Home gibt es Windows XP Professional oder Vista Business.

Artikel veröffentlicht am ,

HP erweitert seine Netbook-Serie um das Modell Mini 5101 für Geschäftskunden, bei dem die klassischen Netbook-Grenzen zumindest zum Teil fallen. Da HP keine Netbook-Lizenz, die sogenannte ULCPC-Lizenz von Windows XP, nutzt, sondern stattdessen Windows XP Professional (32 Bit) oder Vista Business (32 Bit), verbaut der Hersteller bis zu 2 GByte RAM.

Inhalt:
  1. HP Mini 5501 - Business-Netbook mit großzügiger Ausstattung
  2. HP Mini 5501 - Business-Netbook mit großzügiger Ausstattung

Bei der SATA-Festplatte bleibt es aber in Deutschland bei den 160 GByte der meisten Netbooks. Sie ist aber mit 7.200 U/min recht schnell. Die Festplatte wird mit einem Sensor bei eventuellen Stürzen geschützt. In den USA plant HP, das Netbook auch mit einer Festplatte mit 320 GByte (7.200 U/min) oder einer 128 GByte großen SSD anzubieten.

Kein Spiegeldisplay

Ebenfalls zu einer gehobenen Ausstattung gehört das optional erhältliche, entspiegelte 10-Zoll-Display mit sehr feinen 1.366 x 768 Pixeln. Das normale Display, ebenfalls entspiegelt, hat nur eine Auflösung von 1.024 x 600 Pixeln. Beide werden mit LEDs beleuchtet.

Für das mobile Internet soll es zudem Minis mit integriertem UMTS-Modem geben. Das WLAN-Modul unterstützt alle derzeit gängigen Standards, einschließlich IEEE 802.11n-Draft auf den Frequenzen 2,4 und 5 GHz. Für drahtgebundene Netzwerke steht ein Gigabit-Ethernet-Anschluss zur Verfügung.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Nürnberg, München
  2. Kliniken Schmieder, Allensbach am Bodensee

Das HP Mini 5501 verfügt über drei USB-Anschlüsse. Einer dieser Anschlüsse bietet einen speziellen zusätzlichen Stromanschluss, der auch bei den Geschäftskundennotebooks der Elitebook- oder HP-Compaq-Serie verbreitet ist. Des Weiteren gibt es einen SD-Kartenslot, Audioanschlüsse, eine Webcam und für den Anschluss externer Monitore einen analogen VGA-Ausgang. Einen digitalen Ausgang bietet das Netbook nicht. Auch ein ExpressCard-Slot fehlt dem Netbook.

HP Mini 5501 - Business-Netbook mit großzügiger Ausstattung 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,86€
  2. 5,99€
  3. 32,95€
  4. (-82%) 5,50€

Blackbox 30. Jun 2009

Ich finde die Grafik klasse, denn diese läuft vernünftig unter Linux ! Ein Debian mit...


Folgen Sie uns
       


Anthem - Fazit

Wir ziehen unser Fazit zu Anthem und erklären, was an Biowares Actionrollenspiel gelungen und weniger überzeugend ist.

Anthem - Fazit Video aufrufen
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil: Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil
Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um

Ohne Aufzüge gäbe es keine Hochhäuser. Aber inzwischen sind Wolkenkratzer zu hoch für herkömmliche Systeme. Thyssen-Krupp testet derzeit einen neuartigen Aufzug, der beliebig hoch fahren kann. Inspiriert ist er vom Paternoster und dem Transrapid. Wir waren im Testturm.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ceramic Speed Hätte, hätte - Fahrrad ohne Kette
  2. Geheimdienste und Bundeswehr Masterstudiengang für Staatshacker gestartet
  3. Sonitus Technologies Zahnmikrofon sorgt für klare Kommunikation

Fido-Sticks im Test: Endlich schlechte Passwörter
Fido-Sticks im Test
Endlich schlechte Passwörter

Sicher mit nur einer PIN oder einem schlechten Passwort: Fido-Sticks sollen auf Tastendruck Zwei-Faktor-Authentifizierung oder passwortloses Anmelden ermöglichen. Golem.de hat getestet, ob sie halten, was sie versprechen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Datenschutz Facebook speicherte Millionen Passwörter im Klartext
  2. E-Mail-Marketing Datenbank mit 800 Millionen E-Mail-Adressen online
  3. Webauthn Standard für passwortloses Anmelden verabschiedet

Flugzeugabsturz: Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb
Flugzeugabsturz
Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb

Wegen eines bekannten Softwarefehlers wird der Flugbetrieb für Boeings neustes Flugzeug fast weltweit eingestellt - Die letzte Ausnahme war: die USA. Der Umgang der amerikanischen Flugaufsichtsbehörde mit den Problemen des neuen Flugzeugs erscheint zweifelhaft.

  1. Boeing Rollout der neuen 777X in wenigen Tagen
  2. Boeing 747 Der Jumbo Jet wird 50 Jahre alt
  3. Lufttaxi Uber sucht eine weitere Stadt für Uber-Air-Test

    •  /