Fennec - neue Versionen von Mozillas mobilem Browser

Zweite Beta für Maemo und zweite Beta für Windows Mobile veröffentlicht

Mozilla hat zwei neue Entwicklerversionen seines mobilen Browsers Fennec für Windows Mobile und Nokias Linux-Distribution Maemo veröffentlicht. Dabei zeigt sich Fennec im neuen Outfit und geht schneller zu Werke.

Artikel veröffentlicht am ,

Für Windows Mobile 6 steht eine zweite Alphaversion von Fennec zum Download bereit, für Maemo bereits eine Beta 2. Beide sind ausdrücklich zu Testzwecken gedacht.

Stellenmarkt
  1. SAP Application Manager (m/w/d) Finance
    SCHOTT AG, Mainz
  2. Referent Distributionslogistik/IT (m/w/d)
    BSH Hausgeräte GmbH, Giengen
Detailsuche

Beide Versionen zeigen sich in einem neu designten Theme und aufpolierten User-Interface. Zudem wurde eine JavaScript-Fehlerkonsole integriert und die Unterstützung für Erweiterungen verbessert. Die Variante für Windows Mobile soll darüber hinaus beim Verschieben eines Bildausschnitts (Panning) schneller sein.

 

Fennec soll die wesentlichen Funktionen von Firefox auch auf mobilen Endgeräten verfügbar machen. So bringt Mozillas mobiler Browser mittlerweile die JavaScript-Engine TraceMonkey mit, die auch in Firefox 3.5 zum Einsatz kommt. Zudem wartet Fennec mit der sogenannten Awesomebar auf, bietet eine Bookmarkverwaltung, unterstützt Erweiterungen und Tabbed-Browsing, verfügt über einen Passwort-Manager, Popup-Blocker und einen durchsuchbaren Download-Manager. Im Unterschied zur Desktopversion versteckt Fennec die Bedienelemente, stellt die eigentliche Website in den Vordergrund und erlaubt es, Telefonnummern in einer Website mit einem Klick anzurufen. Auch den Standort des Nutzers kann Fennec einer Website zur Verfügung stellen.

Die Fennex Alpha 2 für Windows Mobile und die Fennec Beta 2 für Maemo stehen unter wiki.mozilla.org/Fennec zum Download bereit. Dort finden sich zudem Fennec-Versionen für Windows, MacOS X und Linux, mit denen der mobile Browser auf dem Desktop ausprobiert werden kann.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


kimnotyze 30. Jun 2009

Ne du.. kein text................

Fuchs 30. Jun 2009

Für J2ME kommt er mit Sicherheit nicht, da ihn niemand in Java neu programmieren wird.

Thomas_ 30. Jun 2009

Ja, das dürfte exakt 800x480 sein - die Auflösung der Nokia Internet Tablets (N810, N800...

V-ulf-a 30. Jun 2009

Fennec (e) - Fennek (d) - der Wüstenfuchs. Sozusagen der Rommel unter den Browsern.

DaM 30. Jun 2009

Könnten die Jungs ruhig dazu schreiben. Bummer von Mozilla!



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kooperation
Amazon Kreditkarte mit Landesbank Berlin wird eingestellt

Während der ADAC seine Kunden bereits informiert hat, schweigt Amazon Deutschland noch zum Ende der Kooperation mit der Landesbank Berlin.

Kooperation: Amazon Kreditkarte mit Landesbank Berlin wird eingestellt
Artikel
  1. Linux: Vom einfachen Speicherfehler zur Systemübernahme
    Linux
    Vom einfachen Speicherfehler zur Systemübernahme

    Ein häufig vorkommender Fehler in C-Code hat einen Google-Entwickler motiviert, über Gegenmaßnahmen nachzudenken.

  2. Social-Media-Plattform: Paypal will Pinterest kaufen
    Social-Media-Plattform
    Paypal will Pinterest kaufen

    Der Zahlungsabwickler Paypal soll bereit sein, 45 Milliarden US-Dollar für den Betreiber digitaler Pinnwände zu bezahlen.

  3. Pixel 6 (Pro): Googles Tensor-SoC ist eine wilde Mischung
    Pixel 6 (Pro)
    Googles Tensor-SoC ist eine wilde Mischung

    Viel Samsung, wenig Google: Der Chip kombiniert extreme Computational Photography mit einem kuriosen Design zugunsten der Akkulaufzeit.
    Eine Analyse von Marc Sauter

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week Finale: Bis 33% auf Digitus-Monitorhalterungen & bis 36 Prozent auf EVGA-Netzteile • Samsung-Monitore (u. a. 24" FHD 144Hz 169€) • Bosch Professional zu Bestpreisen • Sandisk Ultra 3D 500GB 47,99€ • Google Pixel 6 vorbestellbar ab 649€ + Bose Headphones als Geschenk [Werbung]
    •  /